Mithilfe der Trust Store-Verwaltung können Sie Zertifikatsperrlisten importieren, bearbeiten und löschen. Unterstützt werden Base64- und DER-kodierte Zertifikatsperrlisten.

Zertifikatsperrliste importieren

  1. Klicken Sie in Administration Console auf „Einstellungen“ > „Trust Store-Verwaltung“ > „Zertifikatsperrliste“ und dann auf „Importieren“.

  2. Geben Sie in das Feld „Alias“ einen Bezeichner für die Zertifikatsperrliste ein.

  3. Klicken Sie auf „Durchsuchen“, um die Zertifikatsperrliste zu finden, und anschließend auf „OK“.

Zertifikatsperrliste exportieren

  1. Klicken Sie in Administration Console auf „Einstellungen“ > „Trust Store-Verwaltung“ > „Zertifikatsperrlisten“.

  2. Klicken Sie auf den Aliasnamen der Zertifikatsperrliste, die exportiert werden soll, und anschließend auf „Exportieren“.

  3. Befolgen Sie die Anweisungen zum Exportieren der Zertifikatsperrliste. Zertifikatsperrlisten werden in der Base64-Codierung exportiert.

  4. Klicken Sie auf OK.

Zertifikatsperrliste löschen

  1. Klicken Sie in Administration Console auf „Einstellungen“ > „Trust Store-Verwaltung“ > „Zertifikatsperrlisten“.

  2. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der zu löschenden Zertifikatsperrliste und klicken Sie erst auf „Löschen“ und anschließend auf „OK“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie