In AEM Forms wird der vollständige Quellcode der AEM Forms-App bereitgestellt. Die Quelle enthält alle Komponenten, die für eine benutzerdefinierte Workspace-Anwendung erforderlich sind. Das Quellcodearchiv adobe-lc-mobileworkspace-src-<Version>.zip ist Bestandteil des adobe-aemfd-forms-app-src-pkg-<Version>.zip-Pakets auf Package Share.

Die folgende Abbildung zeigt den extrahierten Inhalt von adobe-lc-mobileworkspace-src-<Version>.zip.

 

Die folgende Abbildung zeigt die Verzeichnisstruktur des Ordners windows im Ordner src.

Einrichten der Umgebung

Für Windows-Geräte benötigen Sie Folgendes:

  • Microsoft Windows 8.1 oder Windows 10
  • Microsoft Visual Studio 2015
  • Microsoft Visual Studio-Tools für Apache Cordova

Einrichten des Visual Studio-Projekts für die AEM Forms-App

Führen Sie folgende Schritte durch, um das AEM Forms-App-Projekt in Visual Studio einzurichten:

  1. Kopieren Sie auf dem Windows 8.1- oder Windows 10-Gerät, auf dem Visual Studio 2015 installiert und konfiguriert ist, das Archiv adobe-lc-mobileworkspace-src-<Version>.zip in den Ordner %HOMEPATH%\Projekte.

  2. Extrahieren Sei das Archiv im Ordner %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace.

  3. Navigieren Sie zum Ordner %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows.

  4. Öffnen Sie die Datei MWSWindows.sln mit Visual Studio 2015.

  5. Öffnen Sie config.xml.

  6. Navigieren Sie zu der Registerkarte „Plug-Ins“.

  7. Navigieren Sie im Fenster „Plug-Ins“ zur Registerkarte „Eigene“. Wählen Sie in diesem Fenster die Methode Lokal zum Abrufen des Plug-Ins aus.

  8. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\MWSWindows\ADReachability.

  9. Klicken Sie auf Hinzufügen auf der rechten Registerkarte, um das Plug-In hinzuzufügen.

  10. Wiederholen Sie die Schritte 8 und 9 für die folgenden Plug-Ins:

    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\ChildBrowser
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\FormUtility
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\NativeUtils
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\WindowsAccountManager
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\TaskPinPlugin
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\CordovaPlugins\cordova-plugin-camera
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\CordovaPlugins\cordova-plugin-file
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\CordovaPlugins\cordova-plugin-file-transfer
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\CordovaPlugins\cordova-plugin-websql
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\CordovaPlugins\cordova-plugin-dialogs
    • %HOMEPATH%\Projekte\MobileWorkspace\src\windows\
      MWSWindows\CordovaPlugins\cordova-plugin-actionsheet

    Hinweis:

    Fügen Sie nirgends in den genannten Pfaden ein Leerzeichen ein, da dies das Hinzufügen eines Plug-Ins unmöglich machen würde. 

  11. Navigieren Sie in Visual Studio Solution Explorer zum Ordner MWSWindows\plugins und stellen Sie sicher, dass für die oben hinzugefügten Plug-Ins Ordner erstellt werden.

Erstellen der AEM Forms-App

Führen Sie die folgenden Schritte zum Erstellen und Bereitstellen der AEM Forms-App durch:

Hinweis:

Im Windows-Dateisystem für die AEM Forms-App gespeicherte Daten werden nicht verschlüsselt. Es wird empfohlen, zum Verschlüsseln von Festplattendaten ein Tool eines Drittanbieters, wie etwa die BitLocker-Laufwerkverschlüsselung von Windows, zu verwenden.

  1. Wählen Sie in der Visual Studio-Standardsymbolleiste in der Dropdown-Liste für den Erstellen-Modus die Option Release aus.

  2. Wählen Sie je nach Ihrer Plattform Windows-AnyCPU, Windows-x64 oder Windows-x86. Empfohlen wird Windows-AnyCPU.

  3. Wählen Sie in Visual Studio Solution Explorer das Projekt MWSWindows aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Projekt und wählen Sie die Option „Erstellen“.

    Die Installationsprogrammdatei CordovaApp.Windows_2.0.0.0_anycpu.appx wird im Ordner platforms\windows\AppPackages\CordovaApp.Windows_2.0.0.0_anycpu_Test erstellt.

  4. Nach Erstellung des Projekts können Sie die App mit folgenden Programmen installieren:

    • Windows PowerShell
    • Visual Studio

    Das .appx-Paket erfordert für eine erfolgreiche Installation folgende Elemente:

    1. WinJS-Bibliothek
    2. Stellen Sie sicher, dass das Paket mit einem selbstsignierten Zertifikat oder einem von einer vertrauenswürdigen Stelle signierten öffentlichen Zertifikat, wie etwa VeriSign, geliefert wird.
    3. Entwicklerlizenz

    Der Ordner „Platforms\windows\AppPackages\CordovaApp.Windows_2.0.0.0_anycpu_Test“ enthält vier Hauptkomponenten:

    1. .appx-Datei 
    2. Zertifikat (derzeit ein selbstsigniertes Zertifikat von Apache Cordova)  
    3. Abhängigkeitsordner
    4. PowerShell-Datei (.ps1-Erweiterung)

Bereitstellen einer App mit Windows PowerShell

Es gibt zwei Möglichkeiten zum Installieren der Anwendung auf einem Windows-Gerät. 

Erwerb der Entwicklerlizenz

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die PowerShell-Datei (Add-AppDevPackage.ps1) und wählen Sie Mit PowerShell ausführen.
  2. Bei der Einrichtung werden Sie dazu aufgefordert, eine Entwicklerlizenz zu erwerben. Verwenden Sie die Microsoft-Kontoanmeldeinformationen zum Erwerben der Entwicklerlizenz.
    Diese Lizenz ist für 30 Tage gültig, und Sie können Sie kostenlos verlängern.
  3. Wenn Sie die Entwicklerlizenz erwerben, installiert das Setupprogramm das selbstsignierte Zertifikat auf dem System und die Anwendung wird erfolgreich installiert.

Verwenden von unternehmenseigenen Geräten

Für unternehmenseigene Geräte, die in die Unternehmensdomäne eingebunden sind, ist der Erwerb einer Entwicklerlizenz nicht erforderlich. 

Unternehmenseigene Geräte verwenden die Professional und Enterprise Edition von Windows.

Microsoft empfiehlt das Installieren eines von einer vertrauenswürdigen Stelle ausgestellten öffentlichen Zertifikats, wie etwa VeriSign. 

So stellen Sei die App bereit:

  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät in die Unternehmensdomäne eingebunden ist. 
  • Aktivieren Sie die Gruppenrichtlinien-Einstellung. 

So aktivieren Sie die Gruppenrichtlinien-Einstellung:

  1. Führen Sie auf Ihrem Gerät gpedit.msc aus.
  2. Navigieren Sie zu Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Windows-Komponente > Bereitstellung von App-Paketen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Installation aller vertrauenswürdigen Apps zulassen.
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten und wählen Sie Aktiviert.
  5. Klicken Sie auf OK.

Bearbeiten Sie das von Visual Studio generierte PowerShell-Skript, um zu verhindern, dass eine Entwicklerlizenz erworben wird.

Legen Sie die Variable im PowerShell-Skript wie folgt fest: $NeedDeveloperLicense = $false.

Für Geräte, die nicht in die Domäne eingebunden sind, ist ein Querladen des Produktaktivierungsschlüssels erforderlich. Diesen können Sie von einem Windows-Händler erwerben.

Für die Windows 8.1 Home Edition gibt es keine Gruppenrichtlinie, ein Querladen innerhalb des Unternehmens ist nicht zulässig und Sie können sie nicht in die Unternehmensdomäne einbinden. Stellen Sie die App mithilfe der Entwicklerlizenz auf einem Gerät mit Windows 8.1 Home Edition bereit.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Bereitstellen einer App mit Visual Studio

So installieren Sie die App mit Visual Studio unter Windows:

  1. Verbinden Sie das Gerät mithilfe von Remotedebugger.
    Weitere Informationen finden Sie unter Run Windows Store apps on a remote machine (Ausführen von Windows Store-Apps auf einem Remotecomputer).
  2. Wählen Sie, während Sie die App in Visual Studio geöffnet haben, in der Liste der Lösungsplattformen Windows-x64, Windows-x86 oder Windows-AnyCPU und wählen Sie anschließend Remotecomputer.
  3. Ihre App wird auf dem Remotecomputer bereitgestellt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie