Mit animierten Balkendiagrammen stellst du sicher, dass alle deiner Präsentation gebannt folgen.

Dateien vorbereiten.

Öffne die Datei mit dem Balkendiagramm. Vergewissere dich, dass du die Ebenen voneinander getrennt angelegt hast. Wenn du das Diagramm mit Photoshop erstellt hast, entferne Gruppen und Zeichenflächen.

Ein Balkendiagramm mit Dreiecken wird vor einem rosa Hintergrund mit hellen, abstrakten Formen angezeigt.

Adobe After Effects starten.

Erstelle eine neue Komposition. Gib die Abmessungen und die Dauer der Animation ein.

Das After Effects-Logo wird umgeben von bunten, abstrakten Formen auf einem Computer-Bildschirm angezeigt.

Dateien einfügen.

Drücke Strg+I (Windows) bzw. Befehl+I (macOS), um deine Dateien in die Komposition einzufügen. Achte darauf, dass die Ebenengrößen beibehalten werden.

Zieh die Ebenen auf die Zeitleiste der Komposition.

Die Balkendiagramm-Dateien werden als Komposition importiert. Ebenen werden auf die Zeitleiste der Komposition gezogen.

Jetzt kommt der lustige Teil: die Animation.

Wähle die Ebene aus, die zuerst animiert werden soll. Mit ausgewähltem Ausschnitt-Werkzeug (Ankerpunkt) klickst du an die Stelle, an der die Animation beginnen soll.

Klappe dann das Dropdown-Menü für die Transformieren-Optionen aus. Lege die Dauer der Animation für die Ebene fest.

  • Gib für die Skalierung zu Beginn den Wert „0“ ein.
  • Gib für die Skalierung zum Schluss „100“ ein.
Eine Ebene wird mit dem Ausschnitt-Werkzeug animiert. Die Animationsdauer und eine Skalierung von 0 bis 100 werden festgelegt.

Weitere Ebenen animieren.

Wiederhole die vorherigen Schritte für jede Ebene, die du animieren willst.

Ebenen werden animiert. Die Illustration mit Balkendiagramm bewegt sich.

Die Komposition exportieren.

Wenn du mit der Animation zufrieden bist, exportiere das animierte Balkendiagramm. 

Der Text „ALS GIF RENDERN“ wird vor einem magentafarbenen Hintergrund angezeigt.
09/27/2021
War diese Seite hilfreich?