Bereiten Sie Inhalte aus After Effects für die Ausgabe auf.

Komposition mithilfe der Renderliste rendern

So rendern Sie Ihre Kompositionen mithilfe der Renderliste.

 

Komposition rendern – Zusammenfassung

Mit dem Begriff Rendering ist die Aufbereitung Ihrer Inhalte für die Ausgabe gemeint. Beim Rendering werden eigenständige Dateien erstellt, die sich außerhalb von After Effects anzeigen lassen.

  1. Wählen Sie im Bedienfeld „Projekt“ die gewünschte Komposition aus.
  2. Wählen Sie Komposition > An die Renderliste anfügen. Daraufhin wird im unteren Bereich der Oberfläche das Bedienfeld „Renderliste“ geöffnet.
  3. Die Standardeinstellungen sind für eine hochauflösende Ausgabe geeignet.
    Das Bedienfeld „Renderliste“ umfasst drei Hauptbereiche: 
    • Rendereinstellungen: Klicken Sie auf den blauen Text Optimale Einstellungen, um die Qualität sowie die Größe (Höhe und Breite) festzulegen oder anzugeben, dass nur ein bestimmter Frame-Bereich gerendert werden soll.
    • Ausgabemodul: Klicken Sie auf den blauen Text Verlustfrei, um das Format für die zu erstellende Datei und ggf. die Audioeinstellungen festzulegen.
    • Speichern unter: Klicken Sie auf den blauen Text rechts neben Speichern unter, und geben Sie für die Ausgabedatei Namen und Speicherort an. 

Mehrere Formate über Adobe Media Encoder rendern

So rendern Sie mehrere Dateiformate mithilfe von Adobe Media Encoder.

 

Mehrere Formate rendern – Zusammenfassung

  1. Wählen Sie im Bedienfeld „Projekt“ die auszugebende Komposition aus.
  2. Wählen Sie Komposition > Zur Adobe Media Encoder-Warteschlange hinzufügen, um Adobe Media Encoder zu starten.
    Die Komposition erscheint in der Warteschlange im rechten oberen Bereich von Adobe Media Encoder. In der Warteschlange werden alle Dateien aufgeführt, die ausgegeben werden sollen. In diesem Bedienfeld können Sie den Namen der zu rendernden Datei, ihr Format und den Speicherort der Zieldatei festlegen.
  3. Nehmen Sie die Einstellungen von links nach rechts vor. Verwenden Sie in den ersten beiden Spalten die Pfeile nach unten, um das Dateiformat und die Vorgabe für die Komprimierung anzugeben. Klicken Sie in der Spalte Ausgabedatei auf den blauen Text, um die Datei umzubenennen und einen Speicherort anzugeben.
  4. Wählen Sie im oberen Bereich der Warteschlange die Komposition aus, die gerendert werden soll.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ausgabe hinzufügen (zweite Schaltfläche von links auf der Registerkarte „Warteschlange“), um eine weitere Ausgabe hinzuzufügen. Geben Sie wieder die Vorgabe für die Komprimierung, einen Dateinamen und den Speicherort an.

 

Vorheriges Thema: Mit 3D arbeiten

 

06/08/2018

 

Sprecher: Ian Robinson

Designer: Erica Larson

War diese Seite hilfreich?