Mit Konversionsvariablen (eVars) kann Adobe Analytics Erfolgsereignisse bestimmten Variablenwerten zuordnen. Manchmal treffen Variablen auf mehr als einen Wert, bevor ein Erfolgsereignis auftritt. Für diese Fälle legt die Zuordnung fest, welchem Variablenwert dieses Erfolgsereignis zugeschrieben wird.

Zuordnungsdefinitionen

Hinweis:

Diese Definitionen gelten innerhalb des Kontexts des Ablaufs der Variablen. Erfolgsereignisse werden keinen abgelaufenen Variablenwerten zugeschrieben.

Ausgangswert (Erster): Der zuerst angetroffene Wert erhält die volle Gutschrift, unabhängig davon, wie die folgenden Werte für diese Variable lauten.

Zuletzt verwendet (Letzte): Der zuletzt angetroffene Wert erhält die volle Gutschrift für das Erfolgsereignis, unabhängig davon, welche Variablen zuvor ausgelöst wurden.

Linear: Die Gutschrift wird allen Variablenwerten innerhalb des Besuchs des Erfolgsereignisses zu gleichen Teilen zugeschrieben. Wenn das Erfolgsereignis ein Währungsbetrag war, wird die Währung aufgeteilt. Wenn es sich um ein Zählerereignis handelt, erhält jeder Umrechnungsvariablenwert einen Bruchteil der einzelnen Instanz. Diese Bruchteile werden Brüche werden bei der Berichterstellung addiert und dann gerundet.

Zuordnung in der Ad-hoc-Analyse

Die Ad-hoc-Analyse bietet die einzigartige Möglichkeit, unterschiedliche Zuordnungen für Konvertierungsvariablen zu melden: die Standardzuordnung, die letzte Zuordnung und die lineare Zuordnung. Wenn die Ad-hoc-Analyse das hauptsächlich verwendete Berichterstellungswerkzeug in Ihrem Unternehmen ist, erhalten Sie durch die Einstellung aller Konversionsvariablen auf die erste Zuordnung alle verfügbaren Zuordnungswerte.

Zuordnung in Data Warehouse

Data Warehouse verwendet dieselben Zuordnungseinstellungen wie Reports & Analysen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie