Mobile App mit SDK V5 konfigurieren

Hinweis:

Sowohl Push-Benachrichtigungen als auch In-App-Messaging werden von SDK-V5-Mobile-Apps unterstützt. Diese Funktion ist optional und derzeit in einer Betaversion verfügbar, die noch verändert werden kann.

Kunden, die in ihren Mobile Apps SDK V4 verwenden, benötigen eine zusätzliche Konfiguration, damit ihre Benutzerdatenbanken schrittweise auf Version SDK V5 aktualisiert werden. Diese Konfiguration wird voraussichtlich mit einer allgemein verfügbaren In-App-Release verfügbar gemacht, die für ACS 18.11 vorgesehen ist.

Um Push-Benachrichtigungen und In-App-Nachrichten mithilfe des SDK V5 zu senden, muss in Adobe Launch eine Mobile App eingerichtet und in Adobe Campaign konfiguriert werden. Führen Sie zur Konfiguration die folgenden Schritte aus:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie auf den Mobile App-Kanal in Adobe Campaign zugreifen können.

  2. Erstellen Sie in Adobe Launch eine Mobile App, indem Sie eine Property vom Typ Mobile erstellen. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Adobe Launch-Handbuch.

  3. Installieren Sie für Ihre Mobile App in Adobe Launch folgende Erweiterungen:

    • Analytics

    • Campaign

    • Identity

    • Mobile Core

    • Signals

    Weiterführende Informationen zu Erweiterungen finden Sie im Adobe Launch-Handbuch.

  4. Konfigurieren Sie in Adobe Launch Regeln für Ihre App. Weiterführende Informationen dazu finden Sie unter Anwendung in Adobe Launch konfigurieren.

  5. Konfigurieren Sie die Adobe-Launch-Anwendung in Adobe Campaign Standard. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Adobe-Launch-Anwendung in Adobe Campaign einrichten.

  6. Fügen Sie zur Einrichtung der Mobile App eine kanalspezifische Konfiguration hinzu. Weiterführende Informationen dazu finden Sie unter Konfiguration kanalspezifischer Anwendungen in Adobe Campaign.

  7. Implementieren Sie SDK V5 in Ihrer Mobile App. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Adobe Launch-Handbuch.

Anwendung in Adobe Launch konfigurieren

In Adobe Launch müssen Datenelemente und Regeln erstellt werden, um personenbezogene Daten, Benutzerinteraktionen mit Push-Benachrichtigungen und In-App-Nachrichten sowie andere Daten an Campaign zu senden.

Vorsicht:

Alle Konfigurationsänderungen in Adobe Launch sind erst nach ihrer Publikation wirksam. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Adobe Launch-Handbuch.

Führen Sie zur Konfiguration Ihrer Anwendung folgende Schritte aus:

Schritt 1: Erstellen Sie Datenelemente.

Wir empfehlen die Erstellung der folgenden Datenelemente in Adobe Launch:

  • Marketing ID: wird mit der Identity-Marketing-Cloud-ID gemappt

  • Pkey: ein einmaliger Schlüssel zur Referenzierung der Mobile App in Adobe Campaign, der mit Mobile Core.State:com.adobe.module.configuration/campaign.pkey gemappt wird

  • Campaign server: wird mit Mobile Core.State:com.adobe.module.configuration/campaign.server gemappt

  • In-app tracking ID: zum Tracken der ID für die Benutzerinteraktionen mit der In-App-Nachricht. Diese ID wird mit Mobile Core.Event Trigger Data:Trigger ID gemappt.

So erstellen Sie diese Datenelemente:

  1. Wählen Sie den Tab Data Elements aus dem Mobile-App-Dashboard in Adobe Launch aus.

  2. Wählen Sie die Schaltfläche Create new data element aus, um das Datenelement Marketing ID zu erstellen.

    launch_4
  3. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Geben Sie beispielsweise im Feld Name marketing-Id ein.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Identity aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Data element type die Option Marketing Cloud ID aus.

    launch_5
  4. Wählen Sie Speichern aus.

  5. Klicken Sie dann auf Add data element, um das Datenelement Pkey zu erstellen.

  6. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Geben Sie im Feld Name beispielsweise pkey ein.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Mobile Core aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Data element type die Option State aus.

    • Fügen Sie die folgende URL hinzu:

      com.adobe.module.configuration/campaign.pkey
    launch_6
  7. Wählen Sie Speichern aus.

  8. Klicken Sie auf Add data element, um das Datenelement Campaign server zu erstellen.

  9. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Geben Sie im Feld Name beispielsweise camp-server ein.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Mobile Core aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Data element type die Option State aus.

    • Fügen Sie die folgende URL hinzu:

      com.adobe.module.configuration/campaign.server
    launch_7
  10. Wählen Sie Speichern aus.

  11. Wählen Sie dann Add data element aus, um das Datenelement In-app tracking ID zu erstellen.

  12. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Geben Sie im Feld Name beispielsweise inapp-tracking ein.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Mobile Core aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Data element type die Option Event Trigger Data aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Select option die Option Trigger ID aus.

    launch_8
  13. Wählen Sie Speichern aus.

Schritt 2: Erstellen Sie Regeln für das Postback von personenbezogenen Daten.

Um personenbezogene Daten an Campaign zu senden, sodass das Benutzerprofil mit Zusatzdaten angereichert wird, müssen Sie eine Regel in Adobe Launch erstellen.

  1. Wählen Sie im Mobile-App-Dashboard in Adobe Launch den Tab Rules aus.

    launch_9
  2. Wählen Sie die Schaltfläche Create new rule aus.

  3. Geben Sie im Feld Name beispielsweise Mobile Core - Collect PII ein.

  4. Wählen Sie in der Kategorie Events die Schaltfläche Hinzufügen aus.

    launch_10
  5. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Mobile Core aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Event type die Option Collect PII aus.

    • Geben Sie im Feld Order 50 ein.

    launch_11
  6. Wählen Sie die Schaltfläche Keep changes aus.

  7. Wählen Sie in der Kategorie Actions die Schaltfläche Hinzufügen aus.

    launch_12
  8. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Signals aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Action type die Option Send PII aus.

  9. Fügen Sie Ihre Umgebungs-URL im folgenden Format zur URL-Sandbox hinzu:

    https://{%%camp-server%%}/rest/head/mobileAppV5/{%%pkey%%}/subscriptions/{%%mcid%%}
  10. Aktivieren Sie die Option Add post body, um anzugeben, welche Benutzerinformationen an Campaign gesendet werden sollen. Beispiel:

    {
    "userKey": "{%%contextdata.userKey%%}",
    "pushPlatform": "{%%contextdata.pushPlatform%%}",
    "marketingCloudId": "{%%mcid%%}",
    "cusEmail": "{%%contextdata.cusEmail%%}",
    "cusFirstName": "{%%contextdata.cusFirstName%%}",
    "cusLastName": "{%%contextdata.cusLastName%%}"
    }
  11. Füllen Sie die Felder Content Type und Timeout aus.

    launch_13
  12. Wählen Sie die Schaltfläche Keep changes und danach Speichern aus.

Ihre Benutzerdaten sind nun konfiguriert und können an Campaign gesendet werden.

Schritt 3: Erstellen Sie Regeln für das Postback von In-App-Tracking.

Damit Sie Tracking-Daten an Campaign senden können, sodass Sie In-App-Sendungen und Benutzerinteraktionen mit Ihrer Mobile App tracken können, müssen Sie eine Regel in Adobe Launch erstellen.

  1. Wählen Sie im Mobile-App-Dashboard in Adobe Launch den Tab Rules aus.

  2. Wählen Sie die Schaltfläche Add rule aus.

    launch_14
  3. Geben Sie im Feld Name beispielsweise Adobe Campaign - In-App click tracking ein.

  4. Wählen Sie in der Kategorie Events die Schaltfläche Hinzufügen aus.

  5. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Adobe Campaign aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Event type die Option In-App click tracking aus.

    • Geben Sie im Feld Order 50 ein.

    launch_15
  6. Wählen Sie die Schaltfläche Keep changes aus.

  7. Wählen Sie in der Kategorie Actions die Schaltfläche Hinzufügen aus.

  8. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Signals aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Action type die Option Send postback aus.

  9. Fügen Sie Ihre Umgebungs-URL im folgenden Format zur URL-Sandbox hinzu:

    https://{%%camp-server%%}/r/?id={%%iam-tracking-id%%}
  10. Aktivieren Sie die Option Add post body und fügen Sie den Post-Haupttext hinzu, wie beispielsweise:

    {}
  11. Füllen Sie die Felder Content Type und Timeout aus.

    launch_16
  12. Wählen Sie die Schaltfläche Keep changes und danach Speichern aus.

Die Tracking-Daten werden dann an Adobe Campaign gesendet.

Schritt 4: Erstellen Sie Regeln für das Postback von Push-Benachrichtigungs-Tracking.

Um Tracking-Daten an Campaign zu senden, damit Ihre Push-Benachrichtigung und die Benutzerinteraktionen mit Ihrer Mobile App getrackt werden können, müssen Sie eine Regel in Adobe Launch erstellen.

  1. Wählen Sie im Mobile-App-Dashboard in Adobe Launch den Tab Rules aus.

  2. Wählen Sie die Schaltfläche Add rule aus.

    launch_14
  3. Geben Sie im Feld Name beispielsweise Adobe Campaign - push click tracking ein.

  4. Wählen Sie in der Kategorie Events die Schaltfläche Hinzufügen aus.

  5. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Adobe Analytics aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Event type die Option Analytics track event aus.

    launch_28
  6. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Select an option die Option Action aus und danach die Schaltfläche .

  7. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option equals aus und geben Sie im Feld "Tracking" ein.

    launch_29
  8. Wählen Sie die Schaltfläche Keep changes aus.

  9. Wählen Sie in der Kategorie Actions die Schaltfläche Hinzufügen aus.

  10. Geben Sie die folgenden Daten ein:

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Extension die Option Signals aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Action type die Option Send postback aus.

  11. Fügen Sie Ihre Umgebungs-URL im folgenden Format zur URL-Sandbox hinzu:

    https://{%%camp-server%%}/r/?id={%%broadlogId%%},{%%deliveryId%%},{%%action%%}
  12. Aktivieren Sie die Option Add post body und fügen Sie den Post-Haupttext hinzu, wie beispielsweise:

    {}
  13. Füllen Sie die Felder Content Type und Timeout aus.

    launch_30
  14. Wählen Sie die Schaltfläche Keep changes und danach Speichern aus.

Adobe-Launch-App in Adobe Campaign einrichten

Um eine mobile Property von Adobe Launch in Campaign verwenden zu können, müssen Sie sie in Adobe Campaign konfigurieren. Für die Einrichtung der Mobile-App-Properties sollte dieselbe IMS-Organisation wie für die Adobe-Campaign-Instanz verwendet werden, damit die Properties in Adobe Campaign sichtbar sind.

  1. Wählen Sie im erweiterten Menü Administration > Kanäle > BETA:Mobile App (SDK V5) aus.

    launch_1
  2. Wählen Sie die in Adobe Launch erstellte Mobile App aus. Ihr Property Status sollte Ready to configure lauten.

    launch_2
  3. Um eine Verbindung zwischen Campaign und Adobe Launch herzustellen, wählen Sie Speichern aus.

  4. Der Property Status ändert sich daraufhin in Configured. Ein weiterer Hinweis auf die erfolgreiche Einrichtung der Property in Campaign ist eine Mitteilung in der Adobe-Launch-Campaign-Erweiterung, dass der PKey, ein einmaliger Schlüssel zur Referenzierung einer Mobile App in Adobe Campaign, erfolgreich eingerichtet wurde.

    launch_3
  5. Damit diese Konfiguration wirksam werden kann, müssen die Änderungen in Adobe Launch publiziert werden. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Adobe Launch-Handbuch.

Kanalspezifische Anwendungskonfiguration in Adobe Campaign

Ihre Mobile App kann jetzt in Campaign für Push-Benachrichtigungen oder In-App-Sendungen verwendet werden. Sie können sie jetzt bei Bedarf weiter konfigurieren, um Ereignisse zu erstellen, die Ihre In-App-Nachrichten auslösen und/oder Push-Zertifikate hochladen.

  1. Wählen Sie im erweiterten Menü Administration > Kanäle > BETA:Mobile App (SDK V5) aus.

  2. Wählen Sie die in Adobe Launch erstellte und konfigurierte Mobile App aus.

  3. Fügen Sie im Tab Mobile application properties Ereignisse hinzu, die in Ihrer Mobile App für Ihre In-App-Nachrichten verfügbar sind.

  4. Wählen Sie die Schaltfläche Create Element aus, um mit der Konfiguration der Ereignisse zu beginnen.

    launch_25
  5. Füllen Sie das Feld Name und Description aus.

    launch_26
  6. Wählen Sie Hinzufügen aus. Das entsprechende Ereignis ist jetzt bei der Erstellung einer In-App-Nachricht im Triggers-Tab verfügbar. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie in diesem Abschnitt.

  7. Geben Sie im Mobile-App-Dashboard im Bereich Device-specific settings die Anwendungsdetails für jedes Gerät an, einschließlich des Zertifikats für iOS und des Server-Schlüssels für Android.

  8. Wählen Sie den Tab Mobile application subscribers aus, um die Abonnenten und andere Informationen aufzurufen, z. B. ob sie sich von Ihren Benachrichtigungen abgemeldet haben.

Adobe-Launch-App löschen

Um Ihre Adobe-Launch-App zu löschen, führen Sie zuerst die hier beschriebenen Schritte aus. Beachten Sie, dass dieser Vorgang nicht rückgängig gemacht werden kann.

Nachdem Sie Ihre App gelöscht haben, können Sie in Adobe Campaign überprüfen, ob der Property status Ihrer App korrekt auf Deleted in Launch geändert wurde.

Wenn Sie diese App vollständig aus Adobe Campaign entfernen möchten, wählen Sie zunächst Ihre App in Adobe Campaign aus und danach die Schaltfläche Remove from ACS.

launch_27

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie