In-App-Versand

Beschreibung

Hinweis:

In-App-Messaging ist derzeit eine Betafunktion und kann noch geändert werden. Um sie verwenden zu können, müssen Sie die Nutzungsbedingungen akzeptieren, die bei der Auswahl dieses Kanals in der Benutzeroberfläche angezeigt werden.

wkf_in_app_1

Die Aktivität In-App-Versand ermöglicht das Konfigurieren des Versands von In-App-Nachrichten innerhalb eines Workflows. Mit In-App-Messaging haben Sie die Möglichkeit, in einer App eine Nachricht einzublenden, wenn ein Benutzer diese gerade verwendet. Weiterführende Informationen zum In-App-Versand finden Sie in diesem Abschnitt.

Anwendungskontext

Die Aktivität In-App-Versand dient insbesondere der Automatisierung des In-App-Versands an eine innerhalb desselben Workflows berechnete Zielgruppe.

Die Empfänger werden in vorangeschalteten Zielgruppenbestimmungsaktivitäten des Workflows, wie beispielsweise Abfragen, Schnittmengen etc. definiert.

Die Vorbereitung der Nachricht wird in Abhängigkeit von den Ausführungsparametern des Workflows ausgelöst. Sie können im Nachrichten-Dashboard auswählen, ob eine manuelle Bestätigung zum Nachrichtenversand erforderlich ist oder nicht (standardmäßig erforderlich). Sie können den Workflow entweder manuell starten oder eine Planung verwenden, um die Ausführung zu automatisieren.

Konfiguration

  1. Ziehen Sie die Aktivität In-App-Versand in Ihren Workflow.

  2. Markieren Sie die Aktivität und öffnen Sie sie mithilfe der -Schaltfläche aus den angezeigten Quick Actions.

    Hinweis:

    Die Schaltfläche in den Quick Actions bietet Zugriff auf die allgemeinen Eigenschaften und erweiterten Optionen der Aktivität (nicht des Versands selbst).

    wkf_in_app_3
  3. Wählen Sie den In-App-Nachrichtentyp aus. Dieser hängt von den in der Abfrage-Aktivität verwendeten Daten ab.

    • In-App-Nachricht an Campaign-Profile senden: Mit diesem Nachrichtentyp können Sie Adobe-Campaign-Profile auswählen, die sich für Ihre Mobile App angemeldet haben, und In-App-Nachrichten mit in Campaign verfügbaren Profilattributen personalisieren.

    • In-App-Broadcast-Nachricht senden: Mit diesem Nachrichtentyp können Sie eine Nachricht an alle Benutzer Ihrer Mobile App senden, selbst wenn in Campaign kein Profil existiert.

    • In-App-Nachricht an App-Abonnenten senden: Mit diesem Nachrichtentyp können Sie alle Benutzer einer Mobile App auswählen, von denen ein bekanntes oder unbekanntes Profil in Campaign existiert, und In-App-Nachrichten mit vom Mobilgerät empfangenen Profilattributen personalisieren.

    wkf_in_app_4
  4. Geben Sie die Eigenschaften der In-App-Nachricht ein und wählen Sie im Feld Mobile App einem Versand zuordnen die entsprechende Mobile App aus.

  5. Ziehen Sie das Ereignis, das Ihre Nachricht auslösen soll, in den Tab Triggers. Es sind drei Ereigniskategorien verfügbar:

  6. Definieren Sie den Inhalt der In-App-Nachricht. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt In-App-Einstellungen.

  7. Der In-App-Versand verfügt standardmäßig über keinerlei ausgehende Transitionen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, eine ausgehende Transition zu erzeugen, indem Sie unter Verwendung der in den Quick Actions der Aktivität verfügbaren Schaltfläche die erweiterten Optionen öffnen und im Allgemein-Tab eine der folgenden Optionen aktivieren:

    • Ausgehende Transition ohne Population hinzufügen: ermöglicht die Erstellung einer ausgehenden Transition, die exakt dieselbe Population enthält wie die eingehende Transition.

    • Ausgehende Transition mit Population hinzufügen: ermöglicht die Erstellung einer ausgehenden Transition, die die Population enthält, der die Nachricht gesendet wurde. Der Teil der Zielgruppe, der in der Versandvorbereitung ausgeschlossen wurde, ist von dieser Transition ebenfalls ausgeschlossen.

    wkf_in_app_5
  8. Validieren Sie die Konfiguration der Aktivität und speichern Sie Ihren Workflow.

Wenn Sie die Aktivität später erneut öffnen, gelangen Sie direkt in das Dashboard der In-App-Nachricht. Nur der Inhalt kann zu diesem Zeitpunkt noch geändert werden.

Standardmäßig wird durch den Versand-Workflow nur die Vorbereitung der Nachricht ausgelöst. Der in einem Workflow erstellte Nachrichtenversand muss noch bestätigt werden, nachdem der Workflow gestartet wurde. Sie können aber im Nachrichten-Dashboard die Option Vor dem Nachrichtenversand Bestätigung einholen deaktivieren. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Nachricht in einem Workflow erstellt wurde. Ist diese Option deaktiviert, werden Nachrichten ohne weiteren Hinweis gesendet, sobald die Vorbereitung abgeschlossen ist.

Bemerkungen

Auf die von einem Workflow aus erstellten Sendungen kann in der Marketingaktivitätenliste der Anwendung zugegriffen werden. Über das Dashboard lässt sich der Ausführungsstatus des Workflows visualisieren. Über die Links im Übersichtsmenü der Push-Benachrichtigung können Sie direkt auf verknüpfte Elemente wie den Workflow oder die Kampagne zugreifen.

Ausgehend von den Elternsendungen, auf die über die Marketingaktivitätenliste zugegriffen werden kann, lässt sich die Gesamtheit aller getätigten Sendungen visualisieren (in Abhängigkeit vom bei der Konfiguration der In-App-Versandaktivität festgelegten Aggregat-Zeitraum). Öffnen Sie hierzu mithilfe der -Schaltfläche die Detailansicht der Freigabe-Kachel des Elternversands.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie