E-Mail-Struktur definieren

E-Mail-Struktur bearbeiten

Email Designer bietet eine einfache Möglichkeit, die Struktur Ihrer E-Mail zu bestimmen. Durch das Hinzufügen und Verschieben von strukturellen Elementen durch einfaches Drag & Drop können Sie Ihrer E-Mail in Sekundenschnelle die gewünschte Form verleihen.

Um die Struktur einer E-Mail zu bearbeiten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie vorhandenen Inhalt oder erstellen Sie neuen.

  2. Öffnen Sie die Strukturkomponenten durch Auswahl des Zeichens + auf der linken Seite.

    email_designer_structure
  3. Wählen Sie die für Ihre E-Mail benötigten Strukturkomponenten mit Drag & Drop aus.

    email_designer_structure_components

    Eine blaue Linie kennzeichnet die Stelle, an der die Strukturkomponente platziert wird, wenn Sie sie loslassen. Sie können die Strukturkomponente oberhalb, zwischen oder unterhalb einer anderen Komponente platzieren, nicht jedoch in einer Komponente.

    Hinweis:

    Sobald die Komponenten in der E-Mail platziert sind, können sie nicht mehr verschoben oder entfernt werden, außer es befindet sich bereits eine Inhaltskomponente oder ein Fragment darin.

  4. Mehrere Strukturkomponenten bestehend aus einer oder mehreren Spalten sind verfügbar.

    Wählen Sie die Komponente n:n Spalte aus, um die Anzahl der Spalten zu definieren (3 bis 10). Sie können auch die Breite jeder Spalte ändern, indem Sie den Pfeil am unteren Rand einer jeden Spalte verschieben.

    email_designer_n-n-column

    Hinweis:

    Die Größe einer Spalte muss immer mindestens 10 % der Gesamtbreite der Strukturkomponente betragen. Sie können nur leere Spalten entfernen.

Sobald die Struktur definiert ist, können Sie Inhaltsfragmente und Komponenten zu Ihrer E-Mail hinzufügen.

Fragmente und Inhaltskomponenten hinzufügen

Mit Email Designer können Sie nach dem Hinzufügen von Strukturkomponenten zu Ihrer E-Mail deren Inhalt definieren. Zu diesem Zweck müssen Sie in jede Strukturkomponente Elemente einfügen.

Sie können dazu zwei Kategorien von Inhaltselementen verwenden: Fragmente und Inhaltskomponenten.

Über Fragmente

Ein Fragment ist eine wiederverwendbare Komponente, die in einer oder mehreren E-Mails referenziert werden kann.

So nutzen Sie Fragmente in Email Designer optimal:

Wenn Fragmente zu einer E-Mail hinzugefügt werden, sind sie standardmäßig gesperrt. Wenn Sie ein Fragment für eine bestimmte E-Mail ändern möchten, können Sie die Synchronisation mit dem ursprünglichen Fragment aufheben, indem Sie es in der E-Mail, in der es verwendet wird, entsperren. Danach werden die Änderungen nicht mehr synchronisiert.

Um ein Fragment in einer E-Mail zu entsperren, wählen Sie zuerst das Fragment aus und danach das Sperrsymbol in der dedizierten Symbolleiste.

des_unlocking_fragment

Dieses Fragment wird dann zu einer unabhängigen Komponente, die nicht mehr mit dem ursprünglichen Fragment verknüpft ist. Es kann dann wie jede andere Inhaltskomponente bearbeitet werden. Siehe Über Inhaltskomponenten.

Über Inhaltskomponenten

Inhaltskomponenten sind leere Komponenten, die nach dem Einfügen in eine E-Mail bearbeitet werden können.

Sie können in einer Strukturkomponente beliebig viele Inhaltskomponenten hinzufügen. Sie können sie auch innerhalb einer Strukturkomponente oder in eine andere Strukturkomponente verschieben.

Dies ist die Liste verfügbarer Komponenten in Email Designer:

  • Schaltfläche

    Wenn Sie mehrere Schaltflächen benötigen, müssen Sie nicht jede einzelne neu erstellen, sondern können die Komponente Schaltfläche in der dedizierten Symbolleiste duplizieren.

    Sie können auch Schaltflächen in Fragmenten speichern, die nochmals verwendet werden können. Weiterführende Informationen dazu finden Sie in den Abschnitten Inhaltsfragment erstellen und Inhalt als Fragment speichern.

  • Karussell

    Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Abschnitt zur Karussellkomponente.

  • Divisor

  • HTML

    Verwenden Sie diese Komponente, um die unterschiedlichen Teile Ihrer existierenden HTML-Datei zu kopieren und einzufügen. Damit können Sie kostenfrei modulare HTML-Komponenten erstellen.

    Hinweis:

    Eine kostenfreie HTML-Komponente ist beschränkt bearbeitbar. Wenn nicht alle Stile inline vorhanden sind, fügen Sie die entsprechende CSS-Datei im head-Abschnitt des HTML-Codes ein. Andernfalls ist die E-Mail nicht responsiv. Verwenden Sie die Schaltfläche Vorschau, um Ihren Inhalt zu testen (siehe Vorschau von Nachrichten ansehen).

  • Bild

  • Sozial

  • Text

  1. Ziehen Sie die Komponente Karussell in eine Strukturkomponente.

  2. Durchsuchen Sie Ihre Festplatte nach Bildern.

    des_carousel_browse
  3. Wählen Sie in den Einstellungen die Anzahl der gewünschten Miniaturansichten für das Karussell aus.

  4. Wählen Sie ein Fallback-Bild von Ihrer Festplatte aus.

    des_carousel_fallback

    Die Karussell-Komponente ist nicht mit allen E-Mail-Programmen kompatibel. Wenn das Karussell vom E-Mail-Programm nicht unterstützt wird, laden Sie ein Fallback-Bild hoch.

    Hinweis:

    Die Karussell-Komponente ist mit den folgenden E-Mail-Plattformen kompatibel: Apple Mail 7, Apple Mail 8, Outlook 2011 for Mac, Outlook 2016 for Mac, Mozilla Thunderbird, iPad und iPad mini iOS, iPhone iOS, Android, AOL (Chrome, Firefox und Safari).

  5. Wählen Sie Fallback-Ansicht aus, um das Fallback-Bild in Email Designer zu zeigen.

Elemente in eine E-Mail einfügen

Um den Inhalt Ihrer E-Mail zu definieren, können Sie Inhaltselemente in die zuvor platzierten Strukturkomponenten einfügen. Siehe auch den Abschnitt E-Mail-Struktur bearbeiten

  1. Öffnen Sie die Inhaltselemente durch Auswahl des Zeichens + auf der linken Seite. Wählen Sie Fragmente oder Inhaltskomponenten aus.

  2. Wenn Sie bereits den Titel oder einen Teil des Titels des Fragments kennen, das Sie hinzufügen möchten, können Sie danach suchen.

    email_designer_fragmentsearch
  3. Ziehen Sie ein Fragment oder eine Inhaltskomponente aus der Palette und legen Sie sie in der Strukturkomponente der E-Mail ab.

    email_designer_addfragment

    Nachdem ein Element zur E-Mail hinzugefügt wurde, kann es innerhalb derselben Strukturkomponente oder in eine andere Strukturkomponente in der E-Mail verschoben werden.

    email_designer_movefragment
  4. Bearbeiten Sie das Element entsprechend den Anforderungen der jeweiligen E-Mail. Sie können Text, Links, Bilder etc. hinzufügen.

    Hinweis:

    Fragmente sind beim Hinzufügen zu einer E-Mail standardmäßig gesperrt. Wenn Sie ein Fragment für eine E-Mail verändern möchten, können Sie die Synchronisation mit dem ursprünglichen Fragment unterbrechen oder die gewünschten Änderungen direkt im Fragment vornehmen. Siehe Über Fragmente.

  5. Wiederholen Sie diese Schritte für alle Elemente, die Sie zur E-Mail hinzufügen möchten.

  6. Speichern Sie Ihre E-Mail.

Nachdem Inhalt in die E-Mail-Struktur geladen wurde, können Sie den Stil jedes Inhaltselements ändern. Siehe auch den Abschnitt zum Bearbeiten von Elementen.

Hinweis:

Änderungen eines Fragments werden automatisch mit den E-Mails synchronisiert, in denen das Fragment verwendet wird. Weiterführende Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Über Fragmente.

Inhaltsfragment erstellen

Sie können Ihre eigenen Inhaltsfragmente erstellen und nach Bedarf in einer oder in mehreren E-Mails verwenden.

  1. Gehen Sie zu Ressourcen > Inhaltsvorlagen & Fragmente und wählen Sie Erstellen aus .

  2. Wählen Sie den Titel der E-Mail aus, um auf den Tab Eigenschaften in Email Designer zuzugreifen.

  3. Geben Sie einen charakteristischen Titel an und wählen Sie die folgenden Parameter aus, damit Sie das Fragment später zur Verwendung in neuen E-Mails wiederfinden.

    • Da Fragmente nur mit E-Mails kompatibel sind, wählen Sie aus der Dropdown-Liste Inhaltstyp die Option Versand aus.

    • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste HTML-Typ die Option Fragment aus, um diesen Inhalt als Fragment in Ihren E-Mails verwenden zu können.

    email_designer_createfragment
  4. Bei Bedarf können Sie ein Bild als Miniaturansicht für dieses Fragment festlegen. Wählen Sie es in den Vorlageneigenschaften im Tab Miniaturansicht aus.

    email_designer_createfragment_thumbnail

    Diese Miniaturansicht wird neben dem Titel des Fragments angezeigt, wenn eine E-Mail bearbeitet wird.

  5. Speichern Sie Ihre Änderungen, um zum Hauptarbeitsbereich zurückzukehren.

  6. Fügen Sie eine Strukturkomponente und eine Inhaltskomponente hinzu, die Sie nach Bedarf anpassen können.

  7. Speichern Sie das Fragment nach der Bearbeitung.

Das Fragment kann jetzt in jeder mit Email Designer erstellten E-Mail verwendet werden. Es wird in der Palette im Bereich Fragmente angezeigt.

Hinweis:

Sie können nur dann Personalisierungsfelder in einem Fragment einfügen, wenn es in einer E-Mail verwendet wird. Zu diesem Zweck muss dieses Fragment entsperrt werden. Siehe Über Fragmente.

Inhalt als ein Fragment speichern

Bei der Bearbeitung einer E-Mail mit Email Designer können Sie nicht direkt einen Teil dieser E-Mail als Fragment speichern.

Stattdessen müssen Sie den entsprechenden HTML-Code, der gespeichert werden soll, kopieren und in ein neues Fragment einfügen.

Hinweis:

Dazu müssen Sie im Umgang mit HTML-Code vertraut sein.

Um einen Teil des von Ihnen erstellten E-Mail-Inhalts zu speichern, gehen Sie folgendermaßen vor.

  1. Wählen Sie bei der Bearbeitung von E-Mail in Email Designer Bearbeiten > HTML aus, um die HTML-Version dieser E-Mail zu öffnen.

  2. Selektieren und kopieren Sie den HTML-Code, der dem Inhalt entspricht, den Sie speichern möchten.

  3. Gehen Sie zu Ressourcen > Inhaltsvorlagen & Fragmente und wählen Sie Erstellen aus .

  4. Wählen Sie den E-Mail-Titel aus, um den Tab Eigenschaften von Email Designer zu öffnen, und wählen Sie dann Fragment aus der Dropdown-Liste HTML-Typ aus.

  5. Wählen Sie Bearbeiten > HTML aus, um die HTML-Version des Fragments aufzurufen.

  6. Fügen Sie den kopierten HTML-Code an der gewünschten Stelle ein.

  7. Wechseln Sie wieder zur Ansicht Bearbeiten, um sich das Ergebnis anzusehen, und speichern Sie das neue Fragment.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie