Versionshinweise

Suchen Sie eine bestimmte Version von Adobe Campaign Standard aus dem Jahr

Mit jeder Version werden neue Funktionen und Korrekturen veröffentlicht. Klicken Sie auf eine Version, um sich den Inhalt anzusehen.

Sehen Sie sich Dokumentationsaktualisierungen für Adobe Campaign Standard an. Ältere Versionshinweise finden Sie auf diesen Seiten: Versionshinweise 2018, Versionshinweise 2017, Versionshinweise 2015–2016. Sehen Sie sich auch die Liste der eingestellten und entfernten Funktionen an.

19.1.3 – Version März 2019

Verbesserungen bei Email Designer

  • Fehlerkorrektur – Eine Vorlage kann jetzt auch nach dem Speichern verändert werden.

  • Fehlerkorrektur – Jetzt treten keine Fehler mehr auf, wenn eine zuvor erstellte Vorlage in einer E-Mail verwendet wird.

  • Fehlerkorrektur – Komponenten können jetzt in importierten Vorlagen verborgen werden.

Sonstige Verbesserungen

  • Fehlerkorrektur – Bei der Ansicht von Typologieregeln tritt jetzt kein Fehler mehr auf. (CAMP-32059 & CAMP-31849)

  • Fehlerkorrektur – Typologieregeln können jetzt bearbeitet werden. (CAMP-31750)

  • Fehlerkorrektur – Der inMail-Vorgang hält jetzt nicht mehr unerwartet an. (CAMP-31238)

19.1 - Version Februar 2019

Neue Funktionen

Funktion
Beschreibung
Verbesserungen bei Push-Kanal-Berichten
Bei Berichten für den Push-Kanal wurden mehrere Verbesserungen vorgenommen, damit die Benutzerinteraktion intuitiver gemessen werden kann. In dieser Version werden drei unterschiedliche Metriken für Push-Kanäle eingeführt: Impressionen, Klicks, Öffnungen (App-Öffnungen). Damit können Benutzerinteraktion mit Push-Benachrichtigungen effizienter gemessen und analysiert werden. Gleichzeitig wurden auch die Definition und Implementierung dieser Metriken standardisiert. Darüber hinaus wurde der Bericht zu Push-Benachrichtigungen durch visuelle Darstellungen und Metriken verbessert.
Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.
Launch-Integration für Mobile App
Diese Version beinhaltet die Integration von Adobe Campaign mit den allgemein verfügbaren Versionen von Android- und iOS-Erweiterungen für Adobe Campaign Standard in Adobe Experience Platform Launch und Mobile SDKs. Diese Erweiterungen unterstützen Push-Benachrichtigungen, In-App-Benachrichtigungen und Mobile-App-Profilaktualisierungen.
Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.
Mobile In-App-Nachrichtenversand
Diese Version enthält die allgemein verfügbare Version der In-App-Kanal-Option in Campaign. Die wichtigsten neuen Funktionen gegenüber der Beta-Version sind dynamische Berichte für den In-App-Kanal und der sichere Handshake zwischen Mobile SDK und MCIAS (Marketing Cloud In-App Messaging Service, der die In-App-Regeln zum SDK weiterleitet). Der sichere Handshake gewährleistet, dass die personenbezogenen Daten Ihrer Benutzer nicht in betrügerische Hände gelangen können. Außerdem können Sie damit Benutzerdaten auf einem gemeinsam genutzten Gerät schützen, da der Nachrichten-Cache jedes Mal geleert wird, wenn sich der Benutzer abmeldet.
Weiterführende Informationen finden Sie im entsprechenden Handbuch und im In-App-Tutorial.
Workflow-Verbesserungen
Die folgenden Workflow-Funktionen wurden hinzugefügt:
  • Jetzt ist es möglich, Aktivitäten innerhalb eines Workflows oder in einen anderen Workflow in derselben Campaign-Instanz per Copy & Paste zu verschieben. Auf diese Weise können Sie einfach einen ganzen Workflow oder einzelne Aktivitäten duplizieren, während Sie die ursprünglich definierten Einstellungen beibehalten. Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch. (CAMP-20014)
  • Bei der Verwendung der Aktivität Datei laden können Sie jetzt einen Zeitstempel zum Namen der Datei hinzufügen, die die zurückgewiesenen Datensätze enthält. Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.
  • Bei den Aktivitäten Abfrage und Segmentierung kann jetzt eine ausgehende Transition erzeugt werden, wenn durch die Aktivitäten keine Daten abgerufen werden.
  • Verbesserungen bei der Sicherheit

    • Der erzeugte Landingpage-HTML-Code wurde aktualisiert, sodass er jetzt die Indexierung durch Suchmaschinen verhindert.

    Verbesserungen bei Email Designer

    • Es wurden vier von Behance Künstlern designte, responsive E-Mail-Vorlagen hinzugefügt.

      Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.

    • Unser neues On-Boarding ermöglicht Ihnen eine raschere E-Mail-Erstellung und einfacheren Zugriff auf Handbücher und Tutorials.

      Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.

    • Jetzt können Sie die Anzahl und Breite von Spalten nach Belieben konfigurieren.

      Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.

    • Wenn Sie in der Mobile-Ansicht arbeiten, können Sie nun bestimmte Komponenten für diese Ansicht verbergen, um so den Platz optimal zu nutzen.

      Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.

    • Sie können jetzt zusätzlich zu den bereits verfügbaren Kanälen auch benutzerdefinierte Social-Media-Kanäle zu Ihrer E-Mail-Vorlage hinzufügen.

    • Fehlerkorrektur – Jetzt können Sie im Strukturmenü hinunterscrollen, wenn mehr als 18 Strukturen verwendet werden. (CAMP-31173)

    • Fehlerkorrektur – Der Preheader wird nicht mehr oberhalb des Inhalts angezeigt, wenn eine mit Adobe Campaign gesendete E-Mail, die einen Preheader enthält, weitergeleitet wird. (CAMP-30736)

    • Fehlerkorrektur – Die Betreffzeile kann jetzt aktualisiert werden, wenn die Option zum Aktualisieren von AEM-Inhalt ausgewählt wird, nachdem der Betreff in Adobe Experience Manager geändert wurde. (CAMP-29984)

    • Fehlerkorrektur – Dynamische Bilder von Adobe Target können jetzt verwendet werden.

    • Fehlerkorrektur – Die Vorschau wird jetzt in der Vorbereitungsphase korrekt aktualisiert, auch wenn der abgerufene Inhalt zuvor über eine URL importiert wurde.

    • Zur Inhaltskomponente Social wurde das YouTube-Symbol hinzugefügt.

    • Inhaltskomponenten und Fragmente können jetzt in der Email-Designer-Palette als Liste angezeigt werden.

    Sonstige Verbesserungen

    • Adobe Campaign ist jetzt im Zusammenhang mit sowohl SDK-V4- als auch AEP-SDK-Apps vollständig FCM-konform.

    • Adobe Campaign unterstützt Push-Benachrichtigungen unter Wear OS von Android sowie watchOS von Apple.

    • Warn- und Fehlermeldungen, die bei der Navigation in der Benutzeroberfläche auftreten können, wurden verständlicher gestaltet.

    • Jetzt können zur Profilliste Spalten für Opt-in und Opt-out hinzugefügt werden (Felder für "Kontaktieren Sie mich nicht mehr…").

    • Die Zeitzonen-Dropdown-Liste auf dem Profilerstellungs-Bildschirm wurde aus dem Adressbereich in den oberen Bereich des Bildschirms verschoben.

    • Jetzt können bei der Konfiguration von benutzerdefinierten Ressourcen-Bildschirmen Trennlinien hinzugefügt werden, sodass Felder in Kategorien zusammengefasst werden können.

      Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.

    Sonstige Änderungen

    • Adobe Campaign und Adobe Experience Cloud stellen mit Campaign Standard Release 19.2 (Frühling 2019) den Support für Microsoft Internet Explorer 11 ein. Bitte wechseln Sie zu Microsoft Edge oder einem anderen unterstützten Browser. Näheres dazu finden Sie auf der Seite der eingestellten und entfernten Funktionen.

    • Das Feld Ländercode in der Profilressource wurde in Länder-/Regionscode umbenannt.

    Korrekturen

    • Fehlerkorrektur – Eine Nachricht kann jetzt auch dann gesendet werden, wenn ein Testprofil zu einer E-Mail-Transaktionsnachricht hinzugefügt wird. (CAMP-29854)

    • Fehlerkorrektur – Der Nachrichtenversand auf anderen Kanälen ist jetzt nicht mehr verlangsamt, wenn der Versand in allen Kanälen gleichzeitig gestartet wird und auf einem Kanal langsam ist.

    • Fehlerkorrektur – Der MTA beginnt jetzt nicht mehr mit dem Versand von SMS-Nachrichten, wenn die externe Kontoverbindung noch nicht aufgebaut wurde.

    • Fehlerkorrektur – Bei der Ausführungsfrequenz und der Startzeit der Planungsaktivität tritt jetzt kein Fehler mehr auf. (CAMP-30745)

    • Fehlerkorrektur – Bei der Verwendung von erweiterten Profilressourcen tritt bei der PKEY-Erstellung jetzt kein Fehler mehr auf. (CAMP-30285)

    • Fehlerkorrektur – Bei auf Kalendertagen basierenden Ermüdungsregeln tritt jetzt kein Fehler mehr auf. (CAMP-30136)

    • Fehlerkorrektur – Beim Zugriff auf benutzerdefinierte Ressourcen mit Namen, die auf "Base" enden, tritt jetzt kein Fehler mehr auf. (CAMP-30109)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt kann ein PATCH-Aufruf verwendet werden, um ein Profil für einen Dienst anzumelden. (CAMP-29728)

    • Fehlerkorrektur – Der Import einer XML-Datei mit der Datei-laden-Aktivität führt jetzt nicht mehr zu Fehlern im Workflow. (CAMP-29208 und CAMP-28205)

    • Fehlerkorrektur – Beim Verknüpfen von benutzerdefinierten Ressourcen können jetzt Relationen mit umgekehrter Kardinalität erstellt werden. (CAMP-30476)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt können Versandlogs erweitert werden, auch wenn Segmentcodes verwendet werden.

    • Fehlerkorrektur – Bei der Verwendung der Dateitransfer-Aktivität in Workflows werden keine Zeilen mehr dupliziert.

    • Fehlerkorrektur – Terminierte Berichte können jetzt zum geplanten Zeitpunkt versendet werden.

    • Fehlerkorrektur – Jetzt treten keine Abweichungen mehr zwischen den KPI "Zu senden" und "Gesendet" eines In-App-Versands in einem Workflow auf.

    • Fehlerkorrektur – Tracking funktioniert jetzt für In-App-Nachrichten, die in benutzerdefiniertem HTML-Code erstellt wurden.

    • Fehlerkorrektur – In-App-Nachrichteninhalte, die in einem Workflow verwendet werden, können jetzt gespeichert werden.

    • Fehlerkorrektur – Mobile Apps sind jetzt auch für Administratoren sichtbar.

    • Fehlerkorrektur – jetzt tritt kein Fehler mehr beim technischen Zustellbarkeits-Workflow auf. (CAMP-26387)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt treten keine Abweichungen mehr zwischen den für einen In-App-Versand ausgewählten Profilen und den im Versand-Dashboard dargestellten Profilen auf. (CAMP-28722)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt tritt kein Fehler mehr bei der Integration von Campaign mit Assets Core Service auf, sodass ein freigegebenes Asset in einer E-Mail ausgewählt werden kann.

    19.0 - Version Januar 2019

    Neue Funktionen

    Funktion
    Beschreibung
    Allgemeine Verfügbarkeit von Email Designer
    Der neue, intuitive Email Designer (zuvor Creative Designer genannt) ist jetzt allgemein verfügbar. Er unterstützt jetzt alle Funktionen des bisherigen Inhaltseditors, wie:
  • Die Verwendung von dynamischen Bildern von Adobe Target
  • Die Möglichkeit, in der Vorbereitungsphase Inhalt von einer URL automatisch abzurufen
  • Vollständig kompatible native Inhaltsvorlagen.
  • Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch. Unten finden Sie alle Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.
    Aus diesem Grund wird der bisherige E-Mail-Inhaltseditor eingestellt. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.
    Produktlisten in Transaktions-E-Mails
    Sie können jetzt in einer Transaktions-E-Mail eine oder mehrere Produktlisten referenzieren. So können Sie beispielsweise im Anschluss an einen stehen gelassenen Warenkorb automatisch eine E-Mail versenden, in der alle im Warenkorb befindlichen Produkte samt Bild, Preis und Link zum Produkt aufgelistet werden.
    Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.
    Mobile-Ansicht in Email Designer
    Bei der Bearbeitung von E-Mail-Inhalten können Sie jetzt zu einer Mobile-Ansicht wechseln. Dort können Sie das responsive Design einer E-Mail anpassen, indem Sie alle Stiloptionen für die Anzeige auf Mobilgeräten einzeln bearbeiten, z. B. Spannen, Schriftgrad, Hintergrundfarbe usw.
    Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.
    Verbesserungen der Betaversion von In-App Messaging
    Die Betafunktion In-App Messaging wurde folgendermaßen verbessert:
  • Der In-App-Betakanal entspricht der DSGVO.
  • Integration mit Analytics-APIs, um Triggers-Dropdown-Listen mit Daten zu befüllen
  • Intuitive Optik und Beschreibung von Versandvorlagen
  • Verbesserte Bedienbarkeit der Authoring-Benutzeroberfläche
  • Lesen Sie für weiterführende Informationen das entsprechende Handbuch.

    Neuheiten

    • Durch eine neue Option in der Datenladeaktivität können Sie eine Anschlussvorgangsetappe auf die Datei anwenden, die zurückgewiesene Datensätze enthält (z. B. Komprimierung im ZIP-Format). (CAMP-24521)

    • Eine neue Option in der Daten-Update-Aktivität ermöglicht jetzt die Konfiguration der maximalen Batch-Größe für hochzuladende Daten. (CAMP-28400)

    • Verbesserte Auswahlmöglichkeit des Landes einer Profiladresse. Bei der Auswahl eines Landes wird die Dropdown-Liste "Bundesland/-staat" jetzt automatisch mit den relevanten Bundesland-Werten aktualisiert. (CAMP-28874)

    • Eine neue Option in der Dateiextraktionsaktivität verhindert jetzt die Erstellung einer Datei, wenn die eingehende Transition leer ist. Dadurch wird verhindert, dass leere Dateien zu SFTP-Servern hochgeladen werden.

    • Der Versandzusammenfassungs-Bericht wurde verbessert.

    • Die Liste der verfügbaren Länder bei der Definition einer Profiladresse wurde erweitert. (CAMP-26707)

    • Jetzt wird eine Fehlernachricht angezeigt, wenn versucht wird, einen integrierten Workflow zu importieren.

    Email Designer

    • Fehlerkorrektur – Jetzt wird die Funktion für die geografische Einheit auf einer E-Mail-Vorlage oder in einem Inhaltsfragment, die mit Email Designer erstellt wurden, nicht mehr aktiviert, obwohl diese Funktion in Adobe Campaign deaktiviert wurde. Zuvor war die Vorlage oder das Fragment nicht mehr verfügbar, wenn versucht wurde, nochmals auf sie zuzugreifen. (CAMP-28174)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt können Bedingungen für dynamische Inhalte während der Bearbeitung von Inhalt mit Email Designer gespeichert werden. (CAMP-27905)

    • Fehlerkorrektur – Die HTML-Version wird jetzt nicht mehr aus dem E-Mail-Inhalt entfernt, nachdem die Textversion einer Nachricht bearbeitet und die HTML-Synchronisation in Email Designer aufgehoben wurde. (CAMP-28507)

    • Fehlerkorrektur – Die Benutzeroberfläche von Email Designer kann jetzt bei der Verwendung von Internet Explorer 11 geöffnet werden. (CAMP-28273)

    • Fehlerkorrektur – Die mit Email Designer auf Schaltflächen angewendeten Einstellungen werden jetzt auch in Microsoft Outlook korrekt dargestellt.

    • Fehlerkorrektur – URLs in einem in einer E-Mail verwendeten Inhaltsfragment sind in Email Designer jetzt nicht mehr bearbeitbar. Dies war zuvor möglich, obwohl das Fragment standardmäßig gesperrt war.

    • Fehlerkorrektur – Jetzt wird die Divisor-Komponente von Email Designer in Microsoft Office angezeigt.

    • Fehlerkorrektur – Jetzt frieren in manchen Browsern keine Seiten mehr ein, wenn Inhalt angesehen wird, der mithilfe des bisherigen E-Mail-Inhaltseditors aus AEM synchronisiert wurde. (CAMP-29068)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt tritt kein Fehler mehr auf, wenn unter Verwendung des bisherigen E-Mail-Inhaltseditors auf ein Bild in einer E-Mail geklickt wird. (CAMP-30424)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt ist es möglich, bei der Bearbeitung einer E-Mail mit Email Designer neu erstellte Fragmente anzuzeigen. (CAMP-29928)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt wird Schaltflächentext ordnungsgemäß in E-Mails angezeigt, die mit Email Designer erstellt und im Outlook Webmail Client empfangen wurden.

    • Jetzt ist es möglich, mit Email Designer Profil-Transaktionsnachrichten zu erstellen. (CAMP-28900)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt ist Inhalt in Email Designer gesperrt, wenn er während der Vorbereitung automatisch von einer URL abgerufen wird. Zuvor konnte der Inhalt bearbeitet werden.

    Korrekturen

    • Fehlerkorrektur – In dynamischen Berichten werden jetzt korrekte Versandlogs angezeigt. (CAMP-23446)

    • Fehlerkorrektur – Die Zahlen im Bounce-Zusammenfassungsbericht werden jetzt korrekt angezeigt (CAMP-28703).

    • Fehlerkorrektur – Bei der Integration von Campaign mit Assets Core Service tritt jetzt kein Fehler mehr auf, sodass Assets immer angezeigt werden, wenn in einer E-Mail Freigegebenes Bild von Adobe Experience Cloud ausgewählt wird (CAMP-28732).

    • Fehlerkorrektur – Jetzt können SMS-Nachrichten, die den Buchstaben "œ" enthalten, gesendet werden. Zuvor war dies nicht möglich, selbst wenn die Transliteration im externen SMPP-Konto zugelassen wurde. (CAMP-29041)

    • Fehlerkorrektur – Bei der Verwendung einer Segmentierungsaktivität in Workflows werden Datensätze nicht mehr doppelt angezeigt. (CAMP-28743)

    • Fehlerkorrektur – In Workflow-Aktivitäten können Werte-Mappings im Bereich Neukodifizierung der Werte jetzt gelöscht werden. (CAMP-28708)

    • Fehlerkorrektur – Bei der Verwendung von Platzhaltern in der Option "Existenztest einer Datei" tritt in der Dateitransferaktivität kein Fehler mehr auf. (CAMP-28977)

    • Fehlerkorrektur – Bei der Aktualisierung der Einstellungen externer Konten tritt in der Dateitransferaktivität kein Fehler mehr auf. (CAMP-28894)

    • Fehlerkorrektur – Bei der Verwendung der Bedingung "E-Mail ist nicht leer" tritt bei benutzerdefinierten Filtern im Abfrageeditor kein Fehler mehr auf. (CAMP-28741)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt tritt kein Fehler mehr auf, wenn benutzerdefinierte Ressourcentabellen mit über 100.000 Datensätzen exportiert werden. (CAMP-28150)

    • Fehlerkorrektur – Mit Triggers verknüpfte Transaktionsnachrichten können jetzt gelöscht werden. (CAMP-28385)

    • Passwörter, die in manchen SMS-Logs angezeigt wurden und daher ein Sicherheitsrisiko darstellten, wurden entfernt.

    • Fehlerkorrektur – Jetzt werden die Verbindungen zum SMPP Simulator nicht mehr unterbrochen. Das war der Fall, wenn von Adobe Campaign ein leeres Passwort gesendet wurde.

    • Fehlerkorrektur – Jetzt können Kampagnen versendet werden, wenn SMS-Verbindungen instabil sind.

    • Fehlerkorrektur – Gelöschte Sendungen werden jetzt nicht mehr in dynamischen Berichten angezeigt.

    • Fehlerkorrektur – Zusatzdaten können jetzt aus Versandlogs, Trackinglogs und Ausschlusslog-Tabellen abgerufen werden, wenn in einem Workflow eine Anreicherungsaktivität verwendet wird.

    • Fehlerkorrektur – Jetzt tritt kein Fehler mehr bei DSGVO-Löschanfragen auf, wenn der Relationstyp "Kollektionsrelation mit Kardinalität N" und die Option "Das Löschen des Zieldatensatzes zieht das Löschen der durch die Relation referenzierten Datensätze nach sich" verwendet wird.

    • Fehlerkorrektur – Bei der Berichtfreigabe tritt jetzt kein Fehler mehr auf.

    • Fehlerkorrektur – Beim Versand von Push-Benachrichtigungen treten jetzt keine Durchsatzprobleme mehr auf.

    • Fehlerkorrektur – In Briefpost-Ausgabedateien fehlen jetzt keine Felder mehr.

    • Fehlerkorrektur – Benutzer können jetzt keine integrierten Workflows mehr ändern.

    • Fehlerkorrektur – Bei der Erstellung einer Kampagne mit einer Kampagnenvorlage, die einen Workflow mit einer konfigurierten Dateiextraktionsaktivität enthält, tritt jetzt kein Fehler mehr auf (CAMP-29198)

    • Fehlerkorrektur – Bei der Dateiextraktionsaktivität kann jetzt derselbe Ausdruck für mehrere Elemente verwendet werden. (CAMP-29182)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt tritt im Abfrageeditor bei der Join-Bedingung zwischen Broadlog und Trackinglog für rtEvent kein Fehler mehr auf. (CAMP-28780)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt können Änderungen an der Landingpage "Spezifische Aktionen" gespeichert werden. (CAMP-29422)

    • Fehlerkorrektur – Jetzt kann die Payload eines Ereignisses in einem Workflow exportiert werden. (CAMP-29029)

    • Fehlerkorrektur – Auf der Blacklist stehende SMS-Nummern können jetzt von einer SMS-Nachricht ausgeschlossen werden. (CAMP-28898)

    • Fehlerkorrektur – SMPP-Anbieter können jetzt im Fall eines Fehlers bei der Verarbeitung eingehender Nachrichten benachrichtigt werden. (CAMP-29804)

    • Fehlerkorrektur – Externe Konten mit damit verbundenen Sendungen können jetzt nicht mehr gelöscht werden. (CAMP-29738)

    • Der Versanddurchsatz für SMS-Nachrichten wurde verbessert und ist jetzt stabiler.

    • Fehlerkorrektur – Das Zeichen "~" kann jetzt in SMS-Nachrichten verwendet werden. (CAMP-29172)

    • Fehlerkorrektur – Bei der Option zur Versandzeitoptimierung tritt bei Sendungen kein Fehler mehr auf. (CAMP-29231)

    Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

    Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie