Versandzeitpunkt optimieren

Um die Öffnungsrate Ihrer Nachrichten zu erhöhen, können Sie für jeden Empfänger manuell einen Versandzeitpunkt festlegen. Jedes Profil erhält dann die Nachricht zum spezifizierten Zeitpunkt.

Der Versandzeitpunkt kann auf Versandebene oder mit einem Workflow definiert werden.

Je nach der Auslastung des Servers und der Anzahl der weiteren Zustellversuche wird versucht, E-Mail-Nachrichten zu dem für jeden Empfänger festgelegten Zeitpunkt zu versenden.

  • Die weiteren Zustellversuche hängen vom ISP und Ihrer Reputation ab. Wenn die Nachricht nicht beim ersten Versuch akzeptiert wird, werden möglicherweise mehrere weitere Zustellversuche unternommen. Näheres wird in Abschnitt Liste der E-Mail-Kanal-Parameter beschrieben.

  • Wegen unzureichender Bandbreite können Verzögerungen beim Empfang der E-Mails auftreten.

Den tatsächlichen Versandzeitpunkt an jeden Empfänger finden Sie in den Versandlogs.

Mehrere Optionen sind verfügbar:

  • Keine Optimierung: Der Versandzeitpunkt basiert auf der Zeitzone des Benutzers.

    Wenn Ihre Zeitzone beispielsweise GMT+1 ist und Sie 9 Uhr in das Feld Versandstart am eingeben, erhält ein Empfänger in der Zeitzone GMT+3 die Nachricht um 11 Uhr Ortszeit.

  • Gemäß der Zeitzone des Empfängers senden: Alle Empfänger erhalten die Nachricht unter Berücksichtigung ihrer Zeitzone.

    Wenn Sie beispielsweise 9 Uhr in das Feld Versandstart am eingeben, erhält ein Empfänger in der Zeitzone GMT+3 die Nachricht um 9 Uhr Ortszeit.

  • An dem durch die Formel definierten Datum senden: Jeder Empfänger erhält die Nachricht zu einem mit der speziellen Formel konfigurierten Zeitpunkt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie