Captivate Prime verschickt E-Mail-Benachrichtigungen ereignisgesteuert an mehrere Benutzerrollen.

Als Administrator können Sie E-Mail-Vorlagen anpassen, indem Sie Inhalte hinzufügen oder ändern und Benachrichtigungen für verschiedene Ereignisse, die von Teilnehmern, Managern und Autorenaktivitäten ausgelöst wurden, an Benutzer senden. Die Administratoren können auch festlegen, dass bei bestimmten Ereignissen keine E-Mail-Benachrichtigungen gesendet werden.

Erfahren Sie, wie Sie E-Mail-Benachrichtigungen konfigurieren und senden.

Einrichten von E-Mail-Benachrichtigungen

  1. Klicken Sie im linken Teilfenster auf E-Mail-Vorlagen. Die Seite mit der E-Mail-Vorlage wird mit den folgenden Registerkarten angezeigt: Allgemein, Lernen und Aktivität, Erinnerungen und Updates und Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf eine der drei Registerkarten Ihrer Wahl, um die Ereignisliste anzuzeigen.
  3. Klicken Sie auf den Namen eines Ereignisses, um die Vorlage im Vorschaumodus anzuzeigen.
Vorlage anzeigen
Vorlage anzeigen

  1. Sie können die Vorlagen ändern, indem Sie in ihrem Hauptteil auf den Text klicken. Sie können in den Text Variablen einfügen, indem Sie auf die entsprechenden Symbole klicken (siehe Abbildung). Um die Namen der Symbole anzuzeigen, zeigen Sie mit der Maus darauf.
Anmeldeinformationen eingeben
Anmeldeinformationen eingeben

Hinweis
Sie können den Inhalt der Benachrichtigungen zurücksetzen, indem Sie über der Vorlage auf den Link „Original wiederherstellen“ klicken.
Wie Sie im oberen Bereich der Vorlage sehen, lässt sich die Vorlage je nach Typ der E-Mail-Benachrichtigung für verschiedene Rollen (Manager, Teilnehmer usw.) anpassen.

  1. Klicken Sie am unteren Rand der Seite „Vorlagen“ auf Speichern.
  2. Klicken Sie auf der Seite mit der E-Mail-Vorlage auf die Kreisschaltfläche Ja/Nein , um die Benachrichtigung zu senden bzw. zu deaktivieren.
Allgemeine Einstellungen
Allgemeine Einstellungen

Hinweis
Wenn der Kreis in der Benachrichtigungsschaltfläche für den Namen eines Ereignisses bei „Ja“ steht und die Schaltfläche blau angezeigt wird, ist die Benachrichtigung aktiviert. Wenn diese grau angezeigt wird und der Kreis bei „Nein“ steht, ist die Benachrichtigung deaktiviert.

Einstellungen anpassen

  1. Klicken Sie im linken Teilfenster auf E-Mail-Vorlagen. Die Seite mit der E-Mmail-Vorlage wird mit den folgenden Registerkarten angezeigt: Allgemein, Lernen und Aktivität, Erinnerungen und Updates und Einstellungen

  2. Um die Seite „Einstellungen“ zu öffnen, klicken Sie auf Einstellungen. Sie können jetzt Ihre E-Mail-Vorlagen Ihren Erfordernissen anpassen.

  3. Um den Namen und die E-Mail-ID anzupassen von denen die Teilnehmer E-Mails erhalten, bearbeiten Sie den Namen und die E-Mail des Absenders und klicken Sie auf Speichern.

  4. Passen Sie Ihre E-Mail-Banner in der Option E-Mail-Banner an. Ändern Sie die Farbe des Banners, indem Sie Banner-Hintergrund auswählen. Sie können ein benutzerdefiniertes Bild als Banner verwenden, indem Sie die Option Benutzerdefiniertes Bild auswählen. Nach Abschluss der Änderungen klicken Sie auf Speichern.

    Banner - Volltonfarbe
    Banner - Volltonfarbe
    Benutzerdefiniertes Bild als Banner
    Benutzerdefiniertes Bild als Banner

    Hinweis:

    Die benutzerdefinierte Bildgröße muss 1240x200px sein und .jpg, .jpeg und.png unterstützen.

  5. Bearbeiten Sie Ihre E-Mail-Signatur, indem Sie auf Bearbeiten neben der Option E-Mail-Unterzeichnung klicken. Klicken Sie dann auf Speichern.

    E-Mail-Signatur bearbeiten
    E-Mail-Signatur bearbeiten
  6. Bearbeiten Sie Ihre Konto-URL, indem Sie auf Konto-URL klicken. Der Konto URL-Link wird in allen E-Mails unmittelbar vor der Signatur angezeigt. Geben Sie die URL ein und klicken Sie auf Speichern. Beachten Sie, dass diese URL für interne Benutzer sichtbar ist.

    Konto-URL bearbeiten
    Konto-URL bearbeiten
  7. Konfigurieren Sie, ob Manager ebenfalls E-Mails erhalten sollen, die an die ihnen direkt unterstellten Mitarbeiter gesendet werden. Aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchens unter der Option Optionale Manager-E-Mail.

E-Mail-Domäne anpassen

Um die E-Mail-Domäne und die E-Mail-Adresse anzupassen, von denen die Teilnehmer Benachrichtigungen empfangen, kontaktieren Sie das Captivate Prime-Helpdesk, und stellen Sie die Details der Domäne, die Sie hinzufügen möchten, und Ihre neue E-Mail-ID bereit. Ihre Anforderung wird bearbeitet und eine E-Mail mit Bestätigungs-Link wird an Sie unter der neuen E-Mail-Adresse gesendet. Klicken Sie auf den Bestätigungslink in der E-Mail, um den Überprüfungsprozess zu bestätigen und abzuschließen.

Funktion „Bitte nicht stören“ für E-Mail einrichten

Als Administrator können Sie auswählen, wer E-Mails von Captivate Prime erhält und wer nicht. Dies kann mit der Option Bitte nicht stören auf der Registerkarte Einstellungen erfolgen. Benutzer können dieser Liste mit ihrem Namen, ihrer E-Mail-ID oder ihrer eindeutigen Benutzer-ID hinzugefügt werden.

E-Mail „Bitte nicht stören“
E-Mail „Bitte nicht stören“

Verwenden Sie die Dropdown-Liste „Blockierte E-Mails“ für jeden Benutzer, um die zu blockierenden E-Mail-Typenfür ihnauszuwählen. Die folgenden Optionen sind verfügbar:

  • Direkte E-Mails an Teilnehmer: An den Teilnehmer gesendete E-Mails werden blockiert.
  • Eskalations-E-Mails an Manager der Teilnehmer: An den Manager des Teilnehmers gesendete E-Mails werden blockiert.
  • Über direkte Berichte: Eingehende Eskalations-E-Mails an die Benutzer über die ihnen direkt unterstellten Mitarbeiter werden blockiert.
  • Über indirekte Berichte: Eingehende Eskalations-E-Mails an die Benutzer über die ihnen indirekt unterstellten Mitarbeiter werden blockiert.

Wenn ein Benutzer aus der Liste gelöscht werden muss, kann der Administrator die Löschoption verwenden, die für jeden einzelnen Benutzer auf der Registerkarte Benutzer verfügbar ist.

Sie können Benutzer mithilfe von CSV-Dateien der Liste „Bitte nicht stören“ hinzufügen. Geben Sie für jede der folgenden Spalten „true“ oder „false“ an oder lassen Sie sieleer:

  • Direkte E-Mails blockieren
  • Benutzer-Eskalationen blockieren
  • Eingehende direkte Eskalationen blockieren
  • Eingehende Eskalationen der übernächsten Stufe blockieren

Geben Sie im Wertefeld „true“ ein, um zu verhindern, dass Benutzer E-Mails für diese ausgewählte Option erhalten. Wenn Sie den Wert „false“ eingeben, wird eine bestehende Blockierung für den Benutzer aufgehoben. Wenn Sie die Spalte leer lassen, bleibt die bisherige Auswahl unverändert.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie