Anleitung zum Integrieren von Salesforce mit Captivate Prime über Connectors, Anleitung zum Integrieren von FTP mit Captivate Prime und automatischen Hochladen von CSV über den FTP-Connector.

Übersicht

Unternehmen verfügen über andere Anwendungen und Systeme, die möglicherweise in Captivate integriert werden müssen. Connectors sind Programme, die die Ausführung von datenbasierten Integrationen unterstützen, z. B. das Importieren von Daten in Captivate Prime aus externenSystemen.Sie führen auch den Export von Daten in externe Systeme aus Captivate Prime aus. In der Version vom Juli 2016 funktionieren die Connectors nur wie Benutzer, die Massenimporte für Captivate aus externen Systemen durchführen.

In Captivate Prime stehen Connectors für Salesforce und FTP zur Verfügung. Über den Salesforce-Connector können für die Integration zuständige Administratoren eines Unternehmens ihre Salesforce-Anwendung mit Captivate Prime integrieren. Als Verantwortlicher für die Integration können Sie außerdem mithilfe des FTP-Connectors Gruppen von Benutzern automatisch in Ihre Unternehmensanwendung importieren.

Captivate Prime stellt auch die Lynda-, getAbstract- und Harvard Management System-Konnektoren zur Verfügung. Mit diesen Konnektoren können Teilnehmer auf Kurse von Lynda.com, getAbstract und Harvard ManageMentor zugreifen und diese nutzen.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie diese Connectors in Captivate Prime konfigurieren und nutzen können.

Integration Admin-Startseite - Connectors
Integration Admin-Startseite - Connectors

Salesforce-Connector

Der Salesforce-Connector stellt eine Verbindung zwischen den Captivate Prime- und Salesforce-Konten her, die die Synchronisierung der Daten ermöglicht. Im Salesforce-Connector stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung: 

Attribute zuordnen

Der für die Integration zuständige Administrator kann Spalten in Salesforce wählen und den entsprechenden für Gruppen geeigneten Attributen in Captivate Prime zuordnen. Sobald diese Zuordnung abgeschlossen ist, wird dieselbe Zuordnung auch für spätere Benutzerimporte verwendet. Falls der Administrator eine andere Zuordnung zum Importieren von Benutzern benötigt, kann diese neu konfiguriert werden.

Automatischer Benutzerimport

Beim Importieren von Benutzern hat der Captivate Prime-Administrator die Möglichkeit, Mitarbeiterdaten aus Salesforce abzurufen und automatisch in Captivate Prime zu importieren. Durch diese Automatisierung entfällt der manuelle Aufwand beim Erstellen und Hochladen von CSV-Dateien in Prime.

Automatische Zeitplanung

Die automatische Zeitplanung kann zusammen mit dem automatischen Benutzerimport sehr effizient sein. Der Captivate Prime-Administrator kann Zeitpläne einrichten, wie sie für das Unternehmen benötigt werden. Die Benutzer in der Captivate Prime-Anwendung können gemäß dem Zeitplan auf dem neuesten Stand gehalten werden.Die Synchronisierung kann täglich in Captivate Prime ausgeführt werden. 

Filtern von Benutzern

Der Captivate Prime-Administrator kann die Benutzer vor dem Import filtern. Captivate Prime-Administratoren können beispielsweise alle Benutzer in der Hierarchie mit einem oder mehreren bestimmten Managern importieren. 

Salesforce-Connector konfigurieren

Um Salesforce in Captivate Prime zu integrieren, informieren Sie sich über die entsprechende Vorgehensweise.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Salesforce-Unternehmens-URL zur Hand haben. Wenn Ihr Unternehmen beispielsweise myorg heißt, könnte die Salesforce-URL https://myorg.salesforce.com lauten. Dies ist die einzige Eingabe, die für die Verbindung des Salesforce- Kontos mit Captivate Prime erforderlich ist.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie über die richtigen Anmeldedaten für die Anmeldung bei dem Konto verfügen.

Verbindung erstellen

  1. Zeigen Sie auf der Startseite von Captivate Prime mit der Maus auf das Salesforce-Symbol. Ein Menü wird angezeigt. Wählen Sie im Menü den Eintrag Verbinden.

    Connect-Option
    Connect-Option

  2. Ein Dialogfeld wird angezeigt, in dem Sie zur Eingabe der Unternehmens-URL aufgefordert werden. Geben Sie die URL ein und klicken Sie auf Verbinden

  3. Nach einer erfolgreichen Verbindung wird die Seite „Übersicht“ angezeigt.

Attribute zuordnen

Sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, können Sie Salesforce-Spalten zu den entsprechenden Attributen von Captivate zuordnen. Dieser Schritt ist obligatorisch. 

  1. Auf der Zuordnungsseite werden links die Spalten von Captivate Prime und rechts die Spalten von Salesforce angezeigt. Wählen Sie den Namen der Spalte aus, die der Spalte von Captivate Prime zugeordnet werden soll.

    Attribute zuordnen
    Attribute zuordnen

    Hinweis:

    Die Spaltendaten von Captivate Prime, die auf der linken Seite angezeigt werden, werden von den aktiven Feldern abgerufen.Das Feld Manager muss dem Feld mit der E-Mail-Adresse zugeordnet werden. Alle Spalten müssen zugeordnet werden, bevor der Connector verwendet werden kann.

  2. Nachdem Sie alle Zuordnungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Speichern

  3. Der Connector ist jetzt einsatzbereit. Das Konto, das konfiguriert wurde und als Datenquelle in der Administrator-App angezeigt wird. Der Administrator kann den Import oder die On-Demand-Synchronisierung planen.

    Der Connector ist jetzt einsatzbereit. Das Konto, das konfiguriert wurde und als Datenquelle in der Administrator-App angezeigt wird. Der Administrator kann den Import oder die On-Demand-Synchronisierung planen.

Verwendung des Salesforce-Connector

Der Salesforce-Connector stellt eine Verbindung zu Salesforce.com her, um die Benutzer als konfiguriert abzuberufen und sie Captivate Prime hinzuzufügen. 

Captivate Prime FTP-Connector

Mithilfe des FTP-Connectors können Sie Captivate Prime mit willkürlichen externen Systemen integrieren, um Datensynchronisierung zu automatisieren. Es wird erwartet, dass externe Systeme Daten in einem CSV-Format exportieren können und sie in den entsprechenden Ordner des Captivate Prime FTP-Kontos zu platzieren. Im FTP-Connector stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung: 

Sie können den Box-Connector auch für die Datenmigration,Benutzerimport,und den Datenexport verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Box-Connector.

Datenimport

Beim Importieren von Benutzern hat der Captivate Prime-Administrator die Möglichkeit, Mitarbeiterdaten vom Captivate Prime FTP-Dienst abzurufen und automatisch in Captivate Prime zu importieren. Mit dieser Funktion können Sie mehrere Systeme integrieren, indem Sie die CSV, die durch diese Systeme generiert wurden, in die entsprechenden Ordner der FTP-Konten platzieren. Captivate Prime ruft die CSV-Dateien ab, führt sie zusammen und importiert die Daten gemäß dem Zeitplan. Weitere Informationen finden Sie unter „Planung“. 

Attribute zuordnen

Der für die Integration zuständige Administrator kann Spalten in CSV-Dateien wählen und den entsprechenden für Gruppen geeigneten Attributen in Captivate Prime zuordnen. Diese Zuordnung ist eine einmalige Maßnahme. Nachdem diese Zuordnung vorgenommen wurde, wird dieselbe Zuordnung auch für spätere Benutzerimporte verwendet. Falls der Administrator eine andere Zuordnung zum Importieren von Benutzern benötigt, kann diese neu konfiguriert werden.

Daten exportieren

Durch das Exportieren von Daten können Benutzer Benutzerkenntnisse und Teilnehmertranskripte auf einen FTP exportieren, um diese auf einem beliebigen System von Drittanbietern zu integrieren.

Planung

Der Administrator kann Planungsaufgaben einrichten, wie sie für das Unternehmen gewünscht werden. Die Benutzer in der Captivate Prime-Anwendung werden anhand der Planung auf dem neuesten Stand gehalten. Ebenso kann der Integrations-Admin den Export für Kenntnisse planen, damit diese in ein externes System integriert werden. Die Synchronisierung kann täglich in Captivate Prime ausgeführt werden. 

Konfigurieren des Captivate Prime FTP-Connector

Um FTP Connector in Captivate Prime zu integrieren, informieren Sie sich über die entsprechende Vorgehensweise. 

Verbindung erstellen

  1. Zeigen Sie auf der Startseite von Captivate Prime mit der Maus auf das FTP-Symbol. Ein Menü wird angezeigt. Wählen Sie im Menü den Eintrag Verbinden.

    Connect-Option
    Connect-Option

  2. Ein Dialogfeld wird angezeigt, in dem Sie zur Eingabe der Unternehmens-E-Mail-ID aufgefordert werden. Geben Sie die E-Mail-Adresse der Person an, die für das Verwalten des Captivate Prime-FTP-Kontos für das Unternehmen verantwortlich ist.Nach der Angabe der E-Mail-Adresse, klicken Sie auf Verbinden

  3. Captivate Prime sendet Ihnen eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, das Kennwort zurückzusetzen, bevor Sie zum ersten Mal auf den FTP zugreifen können. Der Benutzer muss das Kennwort zurücksetzen und dieses für den Zugriff auf das Captivate Prime-FTP-Konto verwenden.

    Hinweis:

    Nur ein Captivate Prime-FTP-Konto kann für ein bestimmtes Captivate Prime-Konto erstellt werden.

    Auf der Übersichtsseite können Sie den Namen der Datenverbindung für Ihre Integration angeben. Wählen Sie die gewünschte Aktionausden folgenden Optionen:

    • Importinterne Benutzer
    • Benutzerkenntnisse exportieren - Konfigurieren Sie einen Zeitplan
    • Benutzerkenntnisse exportieren - OnDemand
    • Teilnehmertranskripte exportieren – Konfigurieren Sie einen Zeitplan
    • Teilnehmertranskripte exportieren – On Demand
    Exportoptionen
    Exportoptionen

Importieren

Interne Benutzer

Mit der Option zum Importieren von internen Benutzern können Sie die Generierung des Benutzerimportberichts automatisch planen. Die generierten Berichte werden Ihnen als .CSV-Dateien gesendet.

Attribute zuordnen

Sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, können Sie die Spalten der CSV-Dateien zuordnen. Sie werden im FTP-Ordner den entsprechenden Attributen von Captivate Prime zugeordnet. Dieser Schritt ist obligatorisch. 

  1. Auf der Seite „Attributzuordnung“ werden links die erwarteten Spalten von Captivate Prime und rechts die Namen der Spalten in der CSV-Datei angezeigt. Auf der rechten Seite wird eventuell zunächst ein leeres Auswahlfeld angezeigt. Importieren Sie eine beliebige Vorlagen-CSV, indem Sie auf Datei auswählen klicken.

  2. Durch den oben beschriebenen Schritt werden alle Spaltennamen aus der CSV-Datei in die Dropdown-Auswahlliste auf der rechten Seite übernommen. Wählen Sie den Namen der Spalte aus, die der Spalte von Captivate Prime zugeordnet werden soll.

    Hinweis:

    Das Feld „Manager“ muss dem Feld mit der E-Mail-Adresse zugeordnet werden. Alle Spalten müssen zugeordnet werden, bevor der Connector verwendet werden kann.

  3. Nachdem Sie alle Zuordnungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Speichern

    Der Connector ist jetzt einsatzbereit. Das gerade konfigurierte Konto wird jetzt als Datenquelle innerhalb des Administrator-App angezeigt, sodass der Administrator den Import planen oder die Synchronisierung nach Bedarf starten kann.

     

Verwenden des Captivate Prime FTP-Connector

1. Die CSV-Dateien aus externen Systemen müssen unter folgendem Pfad abgelegt werden: 

$OPERATION$/$OBJECT_TYPE$/$SUB_OBJECT_TYPE$/data.csv

Hinweis: In der Version vom Juli 2016 ist nur das Importieren von Benutzern zugelassen. Um den FTP-Connector daher verwenden zu können, müssen Sie sicherstellen, dass die CSV-Dateien in den folgenden Ordner platziert werden:
Home/import/user/internal/*.csv

2. Das FTP-Connector übernimmt alle Zeilen aus den CSV-Dateien, deshalb ist es wichtig, dass die Zeile, die einem Benutzer in einer CSV entspricht, in keiner anderen CSV erscheint.

3. Alle CSV müssen die Spalten enthalten, die in der Zuordnung angegeben wurden.

4. Alle erforderlichen CSV müssen sich in dem Ordner befinden, bevor der Vorgang beginnt. 

Hinweis:

Beim Importieren von Benutzern in Captivate Prime muss der Administrator auch wissen, wie Benutzer in Captivate Prime verwaltet werden. Weitere Informationen finden Sie in der User Management-Hilfe

Exportieren

Kenntnisse

Es gibt zwei Möglichkeiten, Berichte zu Benutzerkenntnissen zu exportieren.

Benutzerkenntnisse - On Demand: Sie können  das Startdatum angeben und den Bericht mit der Option exportieren. Der Bericht wird beginnend ab dem eingegebenen Datum bis zum aktuellen Tag extrahiert.

Export-Option für On Demand
Export-Option für On Demand

Benutzerkenntnisse - Konfigurieren: Mit dieser Option können Sie die Extrahierung des Berichts planen. Wählen Sie das Kontrollkästchen „Zeitplan aktivieren“ und geben Sie das Startdatum und die Startzeit ein. Sie können das Intervall festlegen, in dem der Bericht generiert und gesendet werden soll.

Konfigurieren Sie den Export des Berichts
Konfigurieren Sie den Export des Berichts

Um den Exportordner zu öffnen, in dem die exportierten Dateien in Ihrem FTP-Speicherort platziert werden, öffnen Sie den Link zum FTP-Ordner, der auf der Seite „Benutzerkenntnisse“ bereitgestellt ist, wie unten gezeigt.

FTP-Ordner zum Anzeigen von Dateien
FTP-Ordner zum Anzeigen von Dateien

Die automatisch exportierten Dateien befinden sich im Ordner Home/export/*FTP_location*

Die automatisch exportierten Dateien sind mit dem Titel skill_achievements_*date from*_to_*date to*.csv verfügbar.

Exportierte .csv-Datei
Exportierte .csv-Datei

Teilnehmertranskript

Es gibt zwei Möglichkeiten, Teilnehmertranskriptberichte zu exportieren.

On Demand: Sie können das Startdatum angeben und den Bericht exportieren mit der OptionDerBericht wird beginnend ab dem eingegebenen Datumbiszum aktuellen Tag extrahiert.
On-Demand-Bericht generieren
On-Demand-Bericht generieren

Konfigurieren: Mit dieser Optionkönnen Siedie Extrahierung des Berichts planen. Wählen Sie das Kontrollkästchen „Zeitplan aktivieren“ und geben Sie das Startdatum und die Startzeit ein. Sie können das Intervall festlegen, in dem der Bericht generiert und gesendet werden soll.

Bericht konfigurieren
Bericht konfigurieren

Um den Exportordner zu öffnen, in dem die exportierten Dateien in Ihrem FTP-Speicherort platziert werden, öffnen Sie den Link zum FTP-Ordner, der auf der Seite „Teilnehmertranskripte“ bereitgestellt ist, wie unten gezeigt.

Die automatisch exportierten Dateien befinden sich im Ordner Home/export/*FTP_location*

Die automatisch exportierten Dateien sind mit dem Titel learner_transcript_*date from*_to_*date to*.csv verfügbar.

Exportierte .csv-Datei
Exportierte .csv-Datei

Lynda-Connector

Der Lynda-Connector kann von Unternehmenskunden von Lynda.com verwendet werden, die möchten, dass Ihre Teilnehmer Lynda-Kurse innerhalb von Captivate Prime entdecken und nutzen. Der Connector kann so konfiguriert werden, dass er regelmäßig Kurse von Lynda.com mit Ihrem API-Schlüssel aufruft. Wenn ein Kurs mit Prime erstellt wurde, können Benutzer nach ihnen suchen und sie dann nutzen. Der Teilnehmerfortschritt kann dann in Captivate Prime verfolgt werden.

Konfigurieren des Lynda-Connectors

  1. Klicken Sie im integrierten Admin-Dashboard auf „Lynda“.

    Sie sehen die Kachel mit drei Optionen: „Erste Schritte“, „Verbinden“ und „Verbindungen verwalten“.

  2. Wenn Sie den Lynda-Connector zum ersten Mal konfigurieren, klicken Sie auf „Verbinden“.

    Hinweis:

    Konfigurieren Sie das ExaVault-FTP-Konto, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

  3. Geben Sie auf der Verbindungsseite einen Namen für Ihren Connector ein. Geben Sie den App-Schlüssel und den geheimen Schlüssel für Ihre Verbindung ein.

    Hinweis:

    Wenden Sie sich an Ihren Anbieter, um den App-Schlüssel und den geheimen Schlüssel zu erhalten.

  4. Klicken Sie auf „Speichern“.

    Die Konfiguration wird gespeichert und die Lynda-Verbindung für Ihr Konto wurde hinzugefügt. Sie können jetzt auf „Verbindungen verwalten“ über dieStartseiteklicken und Ihre Konfiguration jederzeit bearbeiten.

  5. Wenn Sie bereits über eine Verbindung verfügen, klicken Sie auf „Verbindungen verwalten“, um alle Ihre Verbindungen anzuzeigen.

    Hinweis:

    Die Migrationsfunktion muss für Ihr Konto aktiviert werden, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

  6. Klicken Sie auf die Verbindung, die Sie bearbeiten möchten.

  7. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „Konfigurieren“. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Über dieses Fenster können Sie die Details Ihres Kontos sowie den Synchronisierungszeitplan anzeigen oder bearbeiten. Zum Aktivieren dieses Kontos müssen Sie das Kontrollkästchen „Verbindung aktivieren“ aktivieren. 
    • Klicken Sie auf „Bearbeiten“ und bearbeiten Sie Ihre Anmeldedaten. Klicken Sie auf „Zurücksetzen“, um Ihre Änderungen in diesem Feld rückgängig zu machen.
    • Klicken Sie „Plan aktivieren“, um die Synchronisierung zu planen. Sie können Startzeit und -datum eingeben und anschließend die Häufigkeit der Synchronisierung in Tagen festlegen, um beispielsweise eine Synchronisierung alle drei Tage zu aktivieren.

    Klicken Sie auf „Speichern“, um Ihre Änderungen zu speichern.

    Konfigurieren Sie den Lynda-Connector für Captivate Prime
    Konfigurieren Sie den Lynda-Connector für Captivate Prime

  8. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „On-demand-Ausführung“. Mithilfe dieser Option können Sie Benutzer-Feeds und andere relevante Daten aus Lynda importieren. Geben Sie das Startdatum für die On-Demand-Ausführung ein und klicken Sie auf „Ausführen“, um die Synchronisierung auszuführen. Alle Daten ab dem Startdatum bis zum aktuellen Tag werden importiert.

    • Sie können auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung deaktivieren“ klicken, um die Anwendung während der Synchronisierung auszusetzen.
    • Wenn Sie auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung aktivieren“ klicken, wird der Dienst während der Synchronisierung nicht unterbrochen.
    Führen Sie On-demand-Ausführung für den Lynda-Connector durch
    Führen Sie On-demand-Ausführung für den Lynda-Connector durch

  9. Außerdem können Sie jederzeit im linken Teilfenster auf „Ausführungsstatus“ klicken, um eine Zusammenfassung aller Ausführungen für diesen Connector in chronologischer Reihenfolge anzuzeigen. Sie können das Startdatum und die Dauer der Synchronisierung anzeigen sowie die Art (ob es sich um eine On-Demand-Synchronisierung handelt) und den Status (ob die Synchronisierung läuft oder abgeschlossen ist) der Synchronisierung.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine Verbindung löschen und neu erstellen, werden die vorherigen Ausführungen für den Connector wieder angezeigt. Sie können alle vor dem Löschen der Verbindung erfolgten Ausführungen anzeigen.

    Eine Wiederholung ist nur für die letzte Synchronisierung möglich.

    Klicken Sie auf „Ausführungsstatus“, um alle Ausführungen anzuzeigen
    Klicken Sie auf „Ausführungsstatus“, um alle Ausführungen anzuzeigen

getAbstract-Connector

Der getAbstract-Connector kann von Unternehmenskunden von getAbstract.com verwendet werden, die möchten, dass ihre Teilnehmer getAbstract-Kurse entdecken und nutzen. Der Connector kann so konfiguriert werden, dass er regelmäßig Nutzungsdaten aufruft, je nachdem welche Teilnehmerabschlussdatensätze in Captivate Prime erstellt werden. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie dieser Connector in Captivate Prime konfiguriert werden kann.

getAbstract-Connector konfigurieren

  1. Klicken Sie im integrierten Admin-Dashboard auf „getAbstract“.

    Sie sehen auf der Kachel drei Optionen: „Erste Schritte“, „Verbinden“ und „Verbindungen verwalten“.

  2. Wenn Sie den getAbstract-Connector zum ersten Mal konfigurieren, klicken Sie auf „Verbinden“.

    Hinweis:

    Konfigurieren Sie das ExaVault-FTP-Konto, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

    Diese FTP-Anmeldedaten müssen Sie für Ihren Inhaltsanbieter freigeben, um auf die Feeds zugreifen zu können.

  3. Geben Sie einen Namen für die Verbindung im Feld „Verbindungsname“ ein.

    Geben Sie die entsprechenden Schlüssel in die Felder „Client-ID“ und in „Client-Secret“ ein. Möglicherweise müssen Sie sich an den Hersteller wenden, um die entsprechenden Schlüssel für diesen Connector zu erhalten.

    Diese Schlüssel sind erforderlich, um die Kurs-Metadaten für die vom Client genutzten Kurse abzurufen.

  4. Wenn Sie bereits über eine Verbindung verfügen, klicken Sie auf der Startseite auf „getAbstract“ > „Verbindungen verwalten“, um Ihre vorhandene Konfiguration anzuzeigen und zu bearbeiten.

    Hinweis:

    Die Migrationsfunktion muss für Ihr Konto aktiviert werden, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

  5. Klicken Sie auf die Verbindung, deren Konfiguration Sie anzeigen oder bearbeiten möchten. 

    Konfigurieren Sie den getAbstract-Connector für Captivate Prime
    Konfigurieren Sie den getAbstract-Connector für Captivate Prime
  6. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „Konfigurieren“. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Über dieses Fenster können Sie die Details Ihres Kontos sowie den Synchronisierungszeitplan anzeigen oder bearbeiten. Zum Aktivieren dieses Kontos müssen Sie das Kontrollkästchen „Verbindung aktivieren“ aktivieren. 
    • Klicken Sie auf „Bearbeiten“ und bearbeiten Sie Ihre Anmeldedaten. Klicken Sie auf „Zurücksetzen“, um Ihre Änderungen in diesem Feld rückgängig zu machen.
    • Klicken Sie „Plan aktivieren“, um die Synchronisierung zu planen. Sie können Startzeit und -datum eingeben und anschließend die Häufigkeit der Synchronisierung in Tagen festlegen, um beispielsweise eine Synchronisierung alle drei Tage zu aktivieren.
  7. Klicken Sie auf „Speichern“.

    Die Konfiguration wird gespeichert und die getAbstract-Verbindung für Ihr Konto wird hinzugefügt.

  8. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „On-demand-Ausführung“. Mithilfe dieser Option können Sie Benutzer-Feeds und andere relevante Daten aus getAbstract importieren. Geben Sie das Startdatum für die On-Demand-Ausführung ein und klicken Sie auf „Ausführen“, um die Synchronisierung auszuführen. Alle Daten ab dem Startdatum bis zum aktuellen Tag werden importiert.

    • Sie können auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung deaktivieren“ klicken, um die Anwendung während der Synchronisierung auszusetzen.
    • Wenn Sie auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung aktivieren“ klicken, wird der Dienst während der Synchronisierung nicht unterbrochen.
  9. Außerdem können Sie jederzeit im linken Teilfenster auf „Ausführungsstatus“ klicken, um eine Zusammenfassung aller Ausführungen für diesen Connector in chronologischer Reihenfolge anzuzeigen. Sie können das Startdatum und die Dauer der Synchronisierung anzeigen sowie die Art (ob es sich um eine On-Demand-Synchronisierung handelt) und den Status (ob die Synchronisierung läuft oder abgeschlossen ist) der Synchronisierung.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine Verbindung löschen und neu erstellen, werden die vorherigen Ausführungen für den Connector wieder angezeigt. Sie können alle vor dem Löschen der Verbindung erfolgten Ausführungen anzeigen.

    Eine Wiederholung ist nur für die letzte Synchronisierung möglich.

    Für jede Art von Synchronisierung gilt: Damit sie funktioniert, muss der Benutzer-Feed für die in der Synchronisierung angegebenen Daren im FTP-Ordner für getAbstract FTP vorhanden sein.

    Das folgende Excel-Arbeitsblatt ist ein Beispiel für einen Benutzer-Feed aus getAbstract. Der Dateiname muss dem folgenden Format entsprechen: report_export_yyyy_MM_dd_HHmmss.xlsx oder report_export_yyyy_MM_dd.xlsx.

    Herunterladen

Harvard ManageMentor-Connector

Der Harvard ManageMentor-Connector kann von Unternehmenskunden von Harvard ManageMentor verwendet werden, die möchten, dass ihre Teilnehmer Harvard ManageMentor-Kurse entdecken und nutzen. Mit dem Connector können Sie Kurse in Prime erstellen und Daten zum Teilnehmerfortschritt regelmäßig abrufen. Um diesen Connector sich zu konfigurieren, müssen Sie folgende Schritte durchführen:

Harvard ManageMentor-Connector konfigurieren

  1. Klicken Sie im integrierten Admin-Dashboard auf „Harvard ManageMentor“.

    Sie sehen auf der Kachel drei Optionen: „Erste Schritte“, „Verbinden“ und „Verbindungen verwalten“.

  2. Wenn Sie den Harvard ManageMentor-Connector zum ersten Mal konfigurieren, klicken Sie auf „Verbinden“.

    Hinweis:

    Konfigurieren Sie das ExaVault-FTP-Konto, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

    Diese FTP-Anmeldedaten müssen Sie für Ihren Inhaltsanbieter freigeben, um auf die Feeds zugreifen zu können.

  3. Geben Sie einen Namen für die Verbindung im Feld „Verbindungsname“ ein. Klicken Sie auf „Verbinden“, um diese Verbindung zu speichern.

  4. Wenn Sie bereits über eine Verbindung verfügen, klicken Sie auf der Startseite auf „Harvard ManageMentor“ > „Verbindungen verwalten“. Klicken Sie auf die gewünschte Verbindung, um die vorhandene Konfiguration zu bearbeiten.

    Hinweis:

    Die Migrationsfunktion muss für Ihr Konto aktiviert werden, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

    Konfigurieren Sie den HarvardManage-Mentor-Connector für Captivate Prime
    Konfigurieren Sie den HarvardManage-Mentor-Connector für Captivate Prime

  5. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „Konfigurieren“. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Über dieses Fenster können Sie die Details Ihres Kontos sowie den Synchronisierungszeitplan anzeigen oder bearbeiten. Zum Aktivieren dieses Kontos müssen Sie das Kontrollkästchen „Verbindung aktivieren“ aktivieren. 
    • Klicken Sie „Plan aktivieren“, um die Synchronisierung zu planen. Sie können Startzeit und -datum eingeben und anschließend die Häufigkeit der Synchronisierung in Tagen festlegen, um beispielsweise eine Synchronisierung alle drei Tage zu aktivieren.
  6. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „On-demand-Ausführung“. Mithilfe dieser Option können Sie Benutzer-Feeds und andere relevante Daten aus Harvard ManageMentor importieren. Geben Sie das Startdatum für die On-Demand-Ausführung ein und klicken Sie auf „Ausführen“, um die Synchronisierung auszuführen. Für diese Verbindung werden alle Daten seit dem Startdatum importiert.

    • Sie können auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung deaktivieren“ klicken, um die Anwendung während der Synchronisierung auszusetzen.
    • Wenn Sie auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung aktivieren“ klicken, wird der Dienst während der Synchronisierung nicht unterbrochen.

    Wenn Sie die Synchronisierung alle paar Tage automatisieren möchten, geben Sie die Anzahl der Tage in das Feld „Anzahl der Tage wiederholen“ ein. Durch die Synchronisierung wird gewährleistet, dass Ihr Konto mit der aktuellen Version der Abstrakte und Übersichten von Harvard ManageMentor aktualisiert wird.

  7. Außerdem können Sie jederzeit im linken Teilfenster auf „Ausführungsstatus“ klicken, um eine Zusammenfassung aller Ausführungen für diesen Connector in chronologischer Reihenfolge anzuzeigen. Sie können das Startdatum und die Dauer der Synchronisierung anzeigen sowie die Art (ob es sich um eine On-Demand-Synchronisierung handelt) und den Status (ob die Synchronisierung läuft oder abgeschlossen ist) der Synchronisierung.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine Verbindung löschen und neu erstellen, werden die vorherigen Ausführungen für den Connector wieder angezeigt. Sie können alle vor dem Löschen der Verbindung erfolgten Ausführungen anzeigen.

    Eine Wiederholung ist nur für die letzte Synchronisierung möglich.

    Damit die Synchronisierung erfolgreich ausgeführt werden kann, muss mindestens eine der folgenden Dateien im FTP-Ordner für Harvard ManageMentor vorhanden sein:

    hmm12_metadata.xlsx: Diese Datei enthält die Kurs-Metadaten für den Harvard ManageMentor-Connector. Achten Sie darauf, beim Hochladen der Datei die Namenskonvention zu befolgen.

    client_hmm12_20150125.xlsx: Dies ist der Benutzer-Feed für den Harvard ManageMentor-Connector. Die zu befolgende Dateinamenskonvention lautet client_hmm12_jjjjMMtt.xlsx.

    Die beiden folgenden Beispieldateien zeigen einen Benutzer-Feed und einen Kurs-Feed für diesen Connector:

    Herunterladen

Workday Connector

Mithilfe des Workday Connectors können Sie Captivate Prime in den Workday Tenant integrieren, um die Datensynchronisierung zu automatisieren.

Importieren

Attribute zuordnen

Der für die Integration zuständige Administrator kann Spalten in Workday wählen und den entsprechenden für Gruppen geeigneten Attributen in Captivate Prime zuordnen. Sobald diese Zuordnung abgeschlossen ist, wird dieselbe Zuordnung auch für spätere Benutzerimporte verwendet. Falls der Administrator eine andere Zuordnung zum Importieren von Benutzern benötigt, kann diese neu konfiguriert werden.

Automatischer Benutzerimport

Beim Importieren von Benutzern hat der Captivate Prime-Administrator die Möglichkeit, Mitarbeiterdaten aus Workday abzurufen und automatisch in Captivate Prime zu importieren.

Filtern von Benutzern

Der Captivate Prime-Administrator kann die Benutzer vor dem Import filtern. Captivate Prime-Administratoren können beispielsweise alle Benutzer in der Hierarchie mit einem oder mehreren bestimmten Managern importieren. 

Exportieren

Mit dem Export für die Benutzerkenntnisse können Benutzer Kenntnisse in Workday automatisch exportieren.

Hinweis:

Kenntnisse von mehreren Prime-Konten können nicht gleichzeitig mit demselben Workday-Konto exportiert werden.

Planung

Der Administrator kann Planungsaufgaben einrichten, wie sie für das Unternehmen gewünscht werden. Die Benutzer in der Captivate Prime-Anwendung werden anhand der Planung auf dem neuesten Stand gehalten. Ebenso kann der Integrations-Admin den Export für Kenntnisse planen, damit diese in ein externes System integriert werden. Die Synchronisierung kann täglich in Captivate Prime ausgeführt werden. 

Workday Connector konfigurieren

Hinweis:

Voraussetzung: Bitten Sie den Wordkday-Administrator Ihres Unternehmens, einen Integration System User (ISU) mit der Berechtigung zu erstellen, die im ISU_Permissions-Dokument definiert ist. Laden Sie eine Kopie unter dem nachfolgenden Link herunter.

Herunterladen

Um Workday Connector mit Captivate Prime zu integrieren, informieren Sie sich über die entsprechende Vorgehensweise.

  1. Bewegen Sie die Maus auf der Captivate Prime Homepage über die Workday-Kachel. Ein Menü wird angezeigt. Klicken Sie auf das Element Verbinden in dem Menü.

    Workday-Kachel
    Workday-Kachel
  2. Ein Dialogfeld wird angezeigt. Geben Sie die Anmeldeinformationen für die neue Verbindung ein. Bevor Sie die Verbindung herstellen, füllen Sie die folgenden Felder aus.

    • Verbindungsname: Geben Sie einen Verbindungsnamen Ihrer Wahl an.
    • Host-URL: Integrationsadministrator kann die Host URL-Details vom entsprechenden Workday-Admin erhalten.
    • Tenant: Der Tenant ist für Ihr Unternehmen. Ihr Workday-Admin stellt Ihnen die Tenant-Details bereit.
    • Benutzername und Kennwort: Der Workday-Admin erstellt einen Integration System User (ISU) mit den erforderlichen Sicherheitsberechtigungen und teilt diese dann mit dem Integrationsadmin.

    Hinweis: Captivate 28.1 der Workday API.

    Workday Connector konfigurieren
    Workday Connector konfigurieren
  3. Klicken Sie auf „Verbinden“, nachdem siediese Daten in allen entsprechenden Feldern eingegeben haben.

    Hinweis:

    Sie können auch mehrere Workday-Verbindungen haben, die mit Ihrem Captivate Prime-Konto synchronisiert sind.

Auf der Übersichtsseite können Sie den Namen der Datenverbindung für Ihre Integration angeben. Wählen Sie aus, welche Aktion Sie aus den folgenden Optionen erfassen möchten:

  • Importinterne Benutzer
  • Benutzerkenntnisse exportieren - Konfigurieren Sie einen Zeitplan
  • Benutzerkenntnisse exportieren - OnDemand
Workday-Übersicht
Workday-Übersicht

Importieren

Attribute zuordnen

Sie können Workday Connector verwenden, um Captivate Prime und Wordkday zu integrieren, sodass die Datensynchronisierung automatisiert wird. Sie können alle aktiven Benutzer aus Workday in Captivate Prime importieren. Benutzer können aus verschiedenen Datenquellen einschließlich FTP und Salesforce importiert werden.

Die Benutzerattribute von Captivate Prime und Workday müssen zugeordnet werden, bevor Benutzerimportiert werden. Verwenden Sie auf der Übersichtsseite verwenden Sie die interne Benutzeroption unter „Importieren“, um die Zuordnungsattribute bereitzustellen.

Geben Sie die Adobe Captivate Prime-Anmeldedaten in die Adobe Captivate-Spalte ein. Verwenden Sie die Dropdown-Menüs, um die korrekten Anmeldedaten für die Spalten unter Workday auszuwählen.

Hinweis:

Derzeit unterstützt Captivate Prime den Import von 44 Benutzerattributen von Workday. Fügen Sie mehr Attribute mit aktiven Felder in Prime hinzu.

Attribute zuordnen
Attribute zuordnen

Workday hat vier Ebenen für dieHierarchiewährend Captivate Prime zwei Ebenen hat. Die vier Ebenen sind in Workday Kenntnisprofilkategorie, Kenntnisprofil, Kenntniselementkategorie und Kenntniselement. Der Kenntnisnameund die Ebene aus Captivate Prime werden zusammen in Workday unter dem Kenntniselement zugeordnet.

Liste der unterstützten Workday-Attribute

wd:User_ID
wd:Worker_ID
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Preferred_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.@wd:Formatted_Name
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Legal_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.@wd:Formatted_Name
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Legal_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.wd:Prefix_Data.wd:Title_Descriptor
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Preferred_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.wd:Prefix_Data.wd:Title_Descriptor
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Preferred_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.wd:First_Name
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Preferred_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.wd:Last_Name
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Legal_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.wd:First_Name
wd:Personal_Data.wd:Name_Data.wd:Legal_Name_Data.wd:Name_Detail_Data.wd:Last_Name
wd:Personal_Data.wd:Contact_Data.wd:Address_Data.0.@wd:Formatted_Address
wd:Personal_Data.wd:Contact_Data.wd:Address_Data.0.wd:Postal_Code
wd:Personal_Data.wd:Contact_Data.wd:Address_Data.0.wd:Country_Region_Descriptor
wd:Personal_Data.wd:Contact_Data.wd:Phone_Data.0.@wd:Formatted_Phone
wd:Personal_Data.wd:Contact_Data.wd:Phone_Data.0.wd:Country_ISO_Code
wd:Personal_Data.wd:Contact_Data.wd:Phone_Data.0.wd:International_Phone_Code
wd:Personal_Data.wd:Contact_Data.wd:Phone_Data.0.wd:Phone_Number
wd:Personal_Data.wd:Primary_Nationality_Reference.wd:ID.1.$
wd:Personal_Data.wd:Gender_Reference.wd:ID.1.$
wd:Personal_Data.wd:Identification_Data.wd:National_ID.0.wd:National_ID_Data.wd:ID
wd:Personal_Data.wd:Identification_Data.wd:Custom_ID.0.wd:Custom_ID_Data.wd:ID
wd:User_Account_Data.wd:Default_Display_Language_Reference.wd:ID.1.$
wd:Role_Data.wd:Organization_Role_Data.wd:Organization_Role.0.wd:Organization_Role_Reference.wd:ID.1.$
wd:Employment_Data.wd:Worker_Job_Data.0.wd:Position_Data.wd:Position_Title
wd:Employment_Data.wd:Worker_Job_Data.0.wd:Position_Data.wd:Business_Title
wd:Employment_Data.wd:Worker_Job_Data.0.wd:Position_Data.wd:Business_Site_Summary_Data.wd:Name
wd:Employment_Data.wd:Worker_Job_Data.0.wd:Position_Data.wd:Business_Site_Summary_Data.wd:Address_Data.@wd:Formatted_Address
wd:Employment_Data.wd:Worker_Job_Data.0.wd:Position_Data.wd:Job_Classification_Summary_Data.0.wd:Job_Classification_Reference.wd:ID.1.$
wd:Employment_Data.wd:Worker_Job_Data.0.wd:Position_Data.wd:Job_Classification_Summary_Data.0.wd:Job_Group_Reference.wd:ID.1.$
wd:Employment_Data.wd:Worker_Job_Data.0.wd:Position_Data.wd:Work_Space__Reference.wd:ID.1.$
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Active
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Active_Status_Date
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Hire_Date
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Original_Hire_Date
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Retired
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Retirement_Date
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Terminated
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Termination_Date
wd:Employment_Data.wd:Worker_Status_Data.wd:Termination_Last_Day_of_Work
wd:Organization_Data.wd:Worker_Organization_Data.0.wd:Organization_Data.wd:Organization_Code
wd:Organization_Data.wd:Worker_Organization_Data.0.wd:Organization_Data.wd:Organization_Name
wd:Organization_Data.wd:Worker_Organization_Data.0.wd:Organization_Data.wd:Organization_Type_Reference.wd:ID.1.$
wd:Organization_Data.wd:Worker_Organization_Data.0.wd:Organization_Data.wd:Organization_Subtype_Reference.wd:ID.1.$
wd:Qualification_Data.wd:Education.0.wd:School_Name
wd:Qualification_Data.wd:External_Job_History.0.wd:Job_History_Data.wd:Job_Title
wd:Qualification_Data.wd:External_Job_History.0.wd:Job_History_Data.wd:Company
wd:Management_Chain_Data.wd:Worker_Supervisory_Management_Chain_Data.wd:Management_Chain_Data.0.wd:Manager.Employee_ID

Exportieren

Sie können alle Kenntnisse exportieren, die von einem Benutzer von Captivate Prime in Workday erreicht wurden. Es werden nur alle aktiven Benutzerkenntnisse exportiert. Captivate Prime exportiert keine veralteten Kenntnisse. Sie können mehrere Prime-Konten mit demselben Workday Connector verbinden.Falls die Namen der Kenntnissein zwei Captivate Prime-Konten identisch sind, werden sie denselben Kenntnissen in Workday zugewiesen. Vor dem Aktualisieren der Kenntnisse in Workday sollten alle Kenntnisnamen in allen Captivate Prime-Konten aktualisiert werden, im Fall, dass zwei Captivate Prime-Konten dasselbe Workday-Konto verwenden.

Konfigurieren von Benutzerkenntnissen

Mit dieser Option können Sie die Extrahierung des Berichts planen. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen „Export für die Benutzerkenntnisse über diese Verbindung“ aktiviert ist. Wählen Sie das Kontrollkästchen „Zeitplan aktivieren“ und geben Sie das Startdatum und die Startzeit ein. Sie können das Intervall festlegen, in dem der Bericht generiert und gesendet werden soll. Wählen Sie die Option „Zeitplan aktivieren“ und geben Sie das Startdatum, die Uhrzeit und die Wiederholung nach n Tagen ein. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf „Speichern“.

Konfigurieren Sie den Bericht zu Benutzerkenntnissen
Konfigurieren Sie den Bericht zu Benutzerkenntnissen

Benutzerkenntnisse nach Bedarf

Sie können das Startdatum angeben und den Bericht mithilfe der Option exportieren. Der Bericht wird aus dem eingegebenen Datum extrahiert. Geben Sie das Datum ein, von dem Sie mit der Generierung des Berichts beginnen möchten, und klicken Sie auf „Ausführen“.

Nach Bedarf - Benutzerkenntnisbericht
Nach Bedarf - Benutzerkenntnisbericht

Benutzerkenntnisse - Durchführungsstatus

Hier können Sie die Zusammenfassung aller Aufgaben anzeigen und ihren Statusbericht abrufen. Sie können Fehlermeldungen herunterladen, indem Sie auf den Link zu den Fehlermeldungen klicken.

Benutzerkenntnisse - Ausführungsbericht
Benutzerkenntnisse - Ausführungsbericht

miniOrange Connector

Mithilfe des miniOrange Connectors können Sie Captivate Prime in den miniOrange Tenant integrieren, um die Datensynchronisierung zu automatisieren.

Importieren

Attribute zuordnen

Der Integrationsadministrator kannminiOrange-Attribute wählen und sie den entsprechenden gruppierbaren Attributen von Captivate Prime zuordnen. Sobald diese Zuordnung abgeschlossen ist, wird dieselbe Zuordnung auch für spätere Benutzerimporte verwendet. Falls der Administrator eine andere Zuordnung zum Importieren von Benutzern benötigt, kann diese neu konfiguriert werden.

Automatischer Benutzerimport

Beim Importieren von Benutzern hat der Captivate Prime-Administrator die Möglichkeit, Mitarbeiterdaten aus miniOrangeabzurufen und sie automatisch in Captivate Prime zu importieren.

Filtern von Benutzern

Der Captivate Prime-Administrator kann die Benutzer vor dem Import filtern. Captivate Prime-Administratoren können beispielsweise alle Benutzer in der Hierarchie mit einem oder mehreren bestimmten Managern importieren. 

Um denminiOrange-Connector einzurichten, wenden Sie sich an das Captivate Prime CSM-Team.

miniOrange Connector konfigurieren

  1. Auf der Startseite von Captivate Prime, zeigen Sie mit derMausauf dieminiOrange-Karte/-Miniaturansicht. Ein Menü wird angezeigt. Klicken Sie im Menü auf Verbinden.

    miniOrange-Miniaturansicht
    miniOrange-Miniaturansicht
  2. Klicken Sie auf „Verbinden“, um eine neue Verbindung herzustellen. DieminiOrangeConnector-Seite wird angezeigt. Geben Sie die Details Ihres Kontos ein, das Sie zuordnen möchten.

    Verbindung herstellen
    Verbindung herstellen
  3. Wenn Sie miniOrnage-Benutzer direkt als internen Prime-Benutzer importieren möchten, verwenden Sie die Option Interne Benutzer importieren.

    Benutzer in Prime importieren
    Benutzer in Prime importieren
  4. Auf der Mapping-Seite, auf derlinken Seitekönnen Sie die Spalten von Captivate Prime sehen und auf derrechten Seitekönnen Sie dieminiOrnageSpalten sehen. Wählen Sie den Namen der Spalte aus, die der Spalte von Captivate Prime zugeordnet werden soll.

    Attribute zuordnen
    Attribute zuordnen
  5. Klicken Sie zum Anzeigen und Bearbeiten der Datenquelle als Administrator auf Einstellungen > Datenquelle.

    Die hergestellte miniOrangeQuelle wird aufgelistet. Wenn Sie den Filter bearbeiten müssen, klicken Sie auf Bearbeiten.

    Datenquelle
    Datenquelle
  6. Nach Abschluss des Imports erhalten Sie eine Benachrichtigung. Klicken Sie zum Anzeigen oder Bearbeiten des Importprotokolls auf Benutzer > Protokoll importieren.

Videokonferenz-Connectors (Bluejeans und Zoom)

Sie können jetzt Captivate Prime in die BlueJeans- und Zoom-Connectors integrieren und zum Veranstalten von Klassen verwenden.  Mit dem Connector können Sie Videokonferenzen mit den Teilnehmern einrichten.

Befolgen Sie diese Schritte, um den Connector einzurichten und zu verwenden.

  1. Auf der Captivate Prime-Startseitebewegen Sie die Maus über die BlueJeans-/Zoom-Miniaturansicht. Ein Menü wird angezeigt. Klicken Sie im Menü auf die Option Verbinden.

    BlueJeans-/Zoom-Miniaturansicht
    BlueJeans-/Zoom-Miniaturansicht
  2. Die BlueJeans-/Zoom-Connector-Seite wird geöffnet. Geben Sie die Details Ihres Kontos in die entsprechenden Felder ein, um den Benutzer-Feed zu integrieren und zu synchronisieren. Sie können die Details vom Administrator Ihres BlueJeans-Kontos erhalten.

    Connector-Seite
    Connector-Seite

    Hinweis:

    Als Teilnehmer verwenden Sie beim Aktivieren des Connectors dieselbe E-Mail-ID, die für Ihr Captivate Prime-Konto verwendet wird, um Benutzer-Feeds in Captivate Prime zu aktivieren.

  3. Sobald die Verbindung hergestellt ist, erstellen Sie als Autor einen VC-Kurs mit BlueJeans/Zoom als Konferenzsystem.

    Konferenzsysteme
    Konferenzsysteme
  4. Administratoren, Manager und Teilnehmer können Teilnehmerbeimerstellen Kurs registrieren. Nach der Registrierung erhält der Teilnehmer eine E-Mail. Der Teilnehmer kann sich bei seinem Captivate Prime-Konto anmelden, um die Programmdetails anzuzeigen und den Kurs zu belegen.

  5. Wenn der Kurs abgeschlossen ist, wird der Abschlussbericht an Captivate Prime gesendet. Der Administrator kann den Abschlussbericht anzeigen, um die Anwesenheit und die Punktzahl der Teilnehmer zu überprüfen.

    Bericht zur Anwesenheit und Punktzahl
    Bericht zur Anwesenheit und Punktzahl

Box-Connector

Mithilfe des Box-Connectors können Sie Captivate Prime mit willkürlichen externen Systemen integrieren, um Datensynchronisierung zu automatisieren. Es wird erwartet, dass externe Systeme Daten in einem CSV-Format exportieren können und sie in den entsprechenden Ordner des Captivate Prime-Box-Kontos zu platzieren. Im Box-Connector stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung: 

Sie können den Box-Connector auch für die Datenmigration,Benutzerimport, und den Datenexport verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Captivate Prime FTP-Connector.

Datenimport

Beim Importieren von Benutzern hat der Captivate Prime-Administrator die Möglichkeit, Mitarbeiterdaten vom Captivate Prime-Box-Dienst abzurufen und automatisch in Captivate Prime zu importieren. Mit dieser Funktion können Sie mehrere Systeme integrieren, indem Sie die CSV, die durch diese Systeme generiert wurden, in die entsprechenden Ordner der Box-Konten platzieren. Captivate Prime ruft die CSV-Dateien ab, führt sie zusammen und importiert die Daten gemäß dem Zeitplan. Weitere Informationen finden Sie unter „Planung“. 

Attribute zuordnen

Der für die Integration zuständige Administrator kann Spalten in CSV-Dateien wählen und den entsprechenden für Gruppen geeigneten Attributen in Captivate Prime zuordnen. Diese Zuordnung isteine einmaligeMaßnahme. Nachdem diese Zuordnung vorgenommen wurde, wird dieselbe Zuordnung auch für spätere Benutzerimporte verwendet. Falls der Administrator eine andere Zuordnung zum Importieren von Benutzern benötigt, kann diese neu konfiguriert werden.

Datenexport

Mit dem Datenexport können Benutzer Benutzerkenntnisse und Teilnehmertranskripte in einen Box-Speicherort exportieren, um diese in ein beliebiges System von Drittanbietern zu integrieren.

Berichte planen

Der Administrator kann Planungsaufgaben einrichten, wie sie für das Unternehmen gewünscht werden. Die Benutzer in der Captivate Prime-Anwendung werden anhand der Planung auf dem neuesten Stand gehalten. Ebenso kann der Integrations-Admin den Export für Kenntnisse planen, damit diese in ein externes System integriert werden. Die Synchronisierung kann täglich in Captivate Prime ausgeführt werden. 

Box-Connector konfigurieren

Um Box Connector Connector mit Captivate Prime zu integrieren, informieren Sie sich über die entsprechende Vorgehensweise.

  1. Auf der Startseite von Captivate Prime, zeigen Sie mit derMausauf die Box-Karte/-Miniaturansicht. Ein Menü wird angezeigt. Klicken Sie auf das Element Verbinden in dem Menü.

    Connect-Option
    Connect-Option
  2. Ein Dialogfeld wird angezeigt, in dem Sie zur Eingabe der Unternehmens-E-Mail-ID aufgefordert werden. Geben Sie die E-Mail-Adresse der Person an, die für das Verwalten des Captivate Prime-Box-Kontos für das Unternehmen verantwortlich ist.Nach der Angabe der E-Mail-Adresse, klicken Sie auf Verbinden. 

  3. Captivate Prime sendet Ihnen eine E-Mail, in der Sie aufgefordert werden, das Kennwort zurückzusetzen, bevor Sie zum ersten Mal auf Box zugreifen können. Der Benutzer muss das Kennwort zurücksetzen und dieses für den Zugriff auf das Captivate Prime-Box-Konto verwenden.

    Hinweis:

    Nur ein Captivate Prime-Box-Konto kann für ein bestimmtes Captivate Prime-Konto erstellt werden.

    Auf der Übersichtsseite können Sie den Namen der Datenverbindung für Ihre Integration angeben. Wählen Sie die gewünschte Aktionausden folgenden Optionen:

    • Importinterne Benutzer
    • Benutzerkenntnisse exportieren - Konfigurieren Sie einen Zeitplan
    • Benutzerkenntnisse exportieren - OnDemand
    • Teilnehmertranskript exportieren – Konfigurieren Sie einen Zeitplan
    • Teilnehmertranskript exportieren – On Demand

Um den Exportordner zu öffnen, in dem die exportierten Dateien in Ihrem Box-Speicherort platziert werden, öffnen Sie den Link zum Box-Ordner, der auf der Seite „Benutzerkenntnisse“ bereitgestellt ist, wie unten gezeigt.

Die Dateien befinden sich im Ordner Home/export/*Box_location*

Die automatisch exportierten Dateien sind mit dem Titel skill_achievements_*date from*_to_*date to*.csv verfügbar

Hinweis:

Die Zugriffsberechtigungen und der Inhalt im Box-Ordner, der vom Captivate Prime-Team freigegeben wird, sollten vom Kunden verwaltet werden.Beachten Sie auch,dass der physische Speicherort des Ordners die Region Frankfurt ist.

LinkedIn Learning-Connector

Der LinkedIn Learning-Connector kann von Unternehmenskunden von LinkedIn.com verwendet werden, die möchten, dass ihre Teilnehmer Kurse innerhalb von Captivate Prime entdecken und nutzen. Der Connector kann so konfiguriert werden, dass er regelmäßig Kurse mit Ihrem API-Schlüssel aufruft. Wenn ein Kurs mit Prime erstellt wurde, können Benutzer nach ihnen suchen und sie dann nutzen. Der Teilnehmerfortschritt kann dann in Captivate Prime verfolgt werden.

Konfigurieren Sie die Einstellungen im Linkedln-Lernportal

  1. Melden Sie sich als Administrator bei Linkedln Learning LMS an.

  2. Klicken Sie im oberen Navigationsbereich auf admin.

  3. Klicken Sie im nächsten Fenster auf die Registerkarte Einstellungen.

  4. Wählen Sie im linken Navigationsbereich Wiedergabe-Integration und klicken Sie dann auf die Registerkarte Integration.

  5. Klicken Sie auf LMS Content Launch Settings (Einstellungen für LMS Inhaltsstart), um die Einstellungen zu erweitern.

  6. Fügen Sie die folgenden drei Host-Namen hinzu: captivateprime.adobe.com, captivateprimelrs.adobe.com, cpcontents.adobe.com

  7. Wählen Sie AICC-Integration aktivieren.

    LinkedIn Lernkonfigurationen
    LinkedIn Lernkonfigurationen

LinkedIn Learning-Connector konfigurieren

  1. Klicken Sie im Integrations-Admin-Dashboard auf „LinkedIn Learning“. Die Optionen „Erste Schritte“, „Verbinden“ und „Verbindungen verwalten“ werden angezeigt.

  2. Wenn Sie den LinkedIn Learning-Connector zum ersten Mal konfigurieren, klicken Sie auf „Verbinden“.

    Hinweis:

    Konfigurieren Sie das ExaVault-FTP-Konto, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

    Verbindung konfigurieren
    Verbindung konfigurieren
  3. Geben Sie auf der Verbindungsseite einen Namen für Ihren Connector ein. Geben Sie den App-Schlüssel und den geheimen Schlüssel für Ihre Verbindung ein.

    Hinweis:

    Der Unternehmensadministrator kann über das LinkedIn Learning-Verwaltungsportal eine neue Anwendung generieren, um den App-Schlüssel und den geheimenSchlüsselzu erhalten.

  4. Klicken Sie auf „Speichern“.

    Die Konfiguration wird gespeichert und die LinkedIn Learning-Verbindung für Ihr Konto hinzugefügt. Sie können jetzt auf der Startseite auf „Verbindungen verwalten“ klicken und Ihre Konfiguration jederzeit bearbeiten.

  5. Wenn Sie bereits über eine Verbindung verfügen, klicken Sie auf „Verbindungen verwalten“, um alle Ihre Verbindungen anzuzeigen.

    Hinweis:

    Die Migrationsfunktion muss für Ihr Konto aktiviert werden, bevor Sie diesen Connector konfigurieren.

  6. Klicken Sie auf die Verbindung, die Sie bearbeiten möchten.

  7. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „Konfigurieren“. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Über dieses Fenster können Sie die Details Ihres Kontos sowie den Synchronisierungszeitplan anzeigen oder bearbeiten. Zum Aktivieren dieses Kontos müssen Sie das Kontrollkästchen „Verbindung aktivieren“ aktivieren. 
    • Klicken Sie auf „Bearbeiten“ und bearbeiten Sie Ihre Anmeldedaten. Klicken Sie auf „Zurücksetzen“, um Ihre Änderungen in diesem Feld rückgängig zu machen.
    • Klicken Sie „Plan aktivieren“, um die Synchronisierung zu planen. Sie können Startzeit und -datum eingeben und anschließend die Häufigkeit der Synchronisierung in Tagen festlegen, um beispielsweise eine Synchronisierung alle drei Tage zu aktivieren.

    Klicken Sie auf „Speichern“, um Ihre Änderungen zu speichern.

  8. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „On-demand-Ausführung“. Mithilfe dieser Option können Sie Benutzer-Feeds und andere relevante Daten aus LinkedIn importieren. Geben Sie das Startdatum für dieOn-Demand-Ausführung ein und klicken Sie auf „Ausführen“, um die Synchronisierung auszuführen. Alle Daten ab dem Startdatum bis zum aktuellen Tag werden importiert.

    • Sie können auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung deaktivieren“ klicken, um die Anwendung während der Synchronisierung auszusetzen.
    • Wenn Sie auf „Zugriff auf Captivate Prime während der Ausführung aktivieren“ klicken, wird der Dienst während der Synchronisierung nicht unterbrochen.
    On-Demand-Ausführung des Berichts
    On-Demand-Ausführung des Berichts
  9. Außerdem können Sie jederzeit im linken Teilfenster auf „Ausführungsstatus“ klicken, um eine Zusammenfassung aller Ausführungen für diesen Connector in chronologischer Reihenfolge anzuzeigen. Sie können das Startdatum und die Dauer der Synchronisierung anzeigen sowie die Art (ob es sich um eine On-Demand-Synchronisierung handelt) und den Status (ob die Synchronisierung läuft oder abgeschlossen ist) der Synchronisierung.

    Berichtsausführungsstatus
    Berichtsausführungsstatus

    Hinweis:

    Wenn Sie eine Verbindung löschen und neu erstellen, werden die vorherigen Ausführungen für den Connector wieder angezeigt. Sie können alle vor dem Löschen der Verbindung erfolgten Ausführungen anzeigen.

    Eine Wiederholung ist nur für die letzte Synchronisierung möglich.

Power BI-Connector

Sie können die Integration mit diesem Connector nutzen, um Ihre vorhandenen Power BI-Konten zur Analyse und Visualisierung von Lerndaten von Prime innerhalb von Power BI zu verwenden. Während der Konfiguration kann der Integrationsadministrator seinen Power BI-Arbeitsbereich so einrichten, dass er schrittweise mit zwei Live-Datensätzen gefüllt wird – Teilnehmertranskriptberichte und Berichte zu Benutzerkenntnissen. Sie können dann alle Funktionen und Möglichkeiten von Power BI nutzen, um benutzerdefinierte Dashboards im Unternehmen nach Wunsch zu entwickeln, bereitzustellen und zu verteilen.

Konfigurieren des Connector

Um den Connector zu konfigurieren, bewegen Sieaufder Seite Connectors den Mauszeiger über die Kachel Power BI und klicken Sie auf Verbinden. Die Power BI-Seite wird geöffnet. Um eine Verbindung herzustellen, geben Sie die App-Client-ID, das App-Client-Schlüssel, den Mandantennamen und die Arbeitsbereich-ID (optional) an. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um diese Informationen abzurufen.

Konfiguration
Konfiguration
  1. Besuchen Sie https://dev.powerbi.com/apps und melden Sie sich bei Ihrem Power BI-Konto an.

  2. Geben Sie Ihren gewünschten Namen für die App an.

  3. Wählen Sie für die Option „App type“ (App-Typ) „Server-side Web app“ (Serverseitige Web-App) aus.

  4. Geben Sie in der Option „Redirect URL“ (Weiterleitungs-URL) die folgende URL ein:

    https://captivateprime.adobe.com/ctr/app/azure/_callback

  5. Geben Sie in der Option „Home URL“ (Start-URL) die folgende URL ein:

    https://captivateprime.adobe.com

  6. Wählen Sie für „Berechtigungen“ „Gesamten Datensatz lesen“ und „Gesamten Datensatz lesen und schreiben“ aus.

  7. Geben Sie die entsprechenden Schlüssel in die Felder „Client-ID“ und in „Client-Geheimnis“ ein.

    Hinweis:

    Abrufen des Mandanten: Wenden Sie sich an Ihren Power BI-Administrator, um den Mandantennamen zu erhalten. Für Adobe ist der Name des Mandantenadobe.onmicrosoft.

    Abrufen der Arbeitsbereich-ID: Die Arbeitsbereicherstellung ist nur für Pro-Benutzer von Power BI möglich. Sie können einen Arbeitsplatz in Power BI erstellen und die ID über die URL abrufen.

Sie können Teilnehmertranskripte und Benutzerkenntnisse mit derselben Methode exportieren. Klicken Sie im linken Teilfenster auf „Teilnehmertranskripte/Benutzerkenntnisse“. Die Seite „Export“ wird geöffnet.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Export für die Benutzerkenntnisse/Teilnehmertranskript mit dieser Verbindung aktivieren. Speichern Sie die Änderungen.

Exportkonfiguration: Wenn Sie die Extrahierung des Berichts planen möchten. Wählen Sie das Kontrollkästchen Zeitplan aktivieren und geben Sie das Startdatum und die Startzeit ein. Sie können das Intervall festlegen, in dem der Bericht generiert und gesendet werden soll.

Exportkonfiguration
Exportkonfiguration

On-Demand-Export:Sie können das  Startdatumangeben und den Bericht exportieren mithilfe der Option. Der-Bericht wird beginnend ab dem eingegebenen Datum extrahiertbiszum aktuellen Tag.

On-Demand-Export
On-Demand-Export

Die exportierten Daten können angezeigt werden, indem Sie sich bei Ihrem Power BI-Konto anmelden. Die exportierten Daten werden unter der Option „Datensätze“ aufgelistet.

ADFS-Connector

Voraussetzungen zum Einrichten eines ADFS-Connectors:

  • Melden Sie sich mit dieser URL bei Ihrem Azure-Portal an: https://portal.azure.com/, bevor Sie Ihre App registrieren.
  • Öffnen Sie das aktiveAzure-Verzeichnis.

Schritte zum Registrieren Ihrer Anwendung

  1. Klicken Sie auf App-Registrierungen > Neue Anwendungsregistrierungen.

  2. Geben Sie Name und Anmelde-URL ein. In Captivate Prime ist keine bestimmte URL erforderlich. Sie können eine beliebige URL verwenden. Erstellen Sie die Anwendung.

  3. Wechseln Sie zu Einstellungen > Schlüssel.

  4. Geben Sie einen Schlüsselnamen und das Ablaufdatum ein. Das App-Geheimnis wird angezeigt. Stellen Sie sicher, dass Sie es speichern, da es nur einmal angezeigt wird.

  5. Gewähren Sie der App die folgenden Berechtigungen:

    1. Wählen Sie die neu erstellte Anwendung.
    2. Öffnen Sie Einstellungen > API-Zugriff (Berechtigung erforderlich).
    3. Wählen Sie Hinzufügen > API > Microsoft Graph API.
    4. Wählen Sie die folgenden Berechtigungen:
    • Erforderliche Mindestberechtigungen für Captivate Prime:

    A) Verzeichnisdaten lesen (in Anwendungsberechtigungen).

    B) Vollständiges Profil aller Benutzer lesen (in Anwendungsberechtigungen).

  6. Klicken Sie nach der Auswahl von Berechtigungen für die Microsoft Graph-API auf Berechtigungen erteilen.

Importieren

Attribute zuordnen

Der für die Integration zuständige Administrator kann ADFS-Attribute  wählen und den entsprechenden für Gruppen geeigneten Attributen in Captivate Prime zuordnen. Sobald diese Zuordnung abgeschlossen ist, wird dieselbe Zuordnung auch für spätere Benutzerimporte verwendet. Sie kann neu konfiguriert werden, wenn fürAdministratoreine andere Zuordnung zum Importieren von Benutzern erforderlich ist.

Automatischer Benutzerimport

Beim Importieren von Benutzern hat der Captivate Prime-Administrator die Möglichkeit, Mitarbeiterdaten aus ADFS abzurufen und sie automatisch in Captivate Prime zu importieren.

Filtern von Benutzern

Captivate Prime Administrator kannFilterauf die Benutzer anwenden, bevor er sie importiert. Captivate Prime-Administratoren können beispielsweise alle Benutzer in der Hierarchie mit einem oder mehreren bestimmten Managern importieren. 

Um denADFS-Connectoreinzurichten ,  kontaktieren Sie das Captivate Prime CSM-Team.

ADFS-Connector konfigurieren

  1. Auf der Startseite von Captivate Prime zeigen Sie mit der Mausauf die ADFS-Karte/Miniaturansicht. Ein Menü wird angezeigt. Klicken Sie im Menü auf „Verbinden“.

    ADFS-Miniaturansicht
    ADFS-Miniaturansicht
  2. Klicken Sie auf „Verbinden“, um eine neue Verbindung herzustellen. DieADFS-Connector-Seite wird angezeigt. Geben Sie die Details Ihres Kontos ein, das Sie zuordnen möchten.

    Verbindung herstellen
    Verbindung herstellen
  3. Wenn Sie miniOrnage-Benutzer direkt als internen Prime-Benutzer importieren möchten, verwenden Sie die Option „Interne Benutzer importieren“.

    Benutzer in Prime importieren
    Benutzer in Prime importieren
  4. Auf der Mapping-Seite, auf der linken Seite können Sie die Spalten von Captivate Prime sehen und auf der rechten Seitedie ADFS-Spalten. Wählen Sie den Namen der Spalte aus, die der Spalte von Captivate Prime zugeordnet werden soll.

    Attribute zuordnen
    Attribute zuordnen
  5. Klicken Sie zum Anzeigen und Bearbeiten der Datenquelle als Administrator auf „Einstellungen“ > „Datenquelle“.

    Die etablierte ADFS-Quelle wird aufgelistet. Wenn Sie den Filter bearbeiten müssen, klicken Sie auf „Bearbeiten“.

    Datenquelleneinstellung
    Datenquelleneinstellung
  6. Nach Abschluss des Imports erhalten Sie eine Benachrichtigung. Klicken Sie zum Anzeigen oder Bearbeiten des Importprotokolls auf „Benutzer“ > „Protokoll importieren“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie