Adobe PDF-Dienste-Connector für Microsoft Power Automate

Überblick

Der Adobe PDF-Dienste-Connector bietet Ihnen durch Power Automate-Workflows die Vorteile der Adobe Document Services für alle Ihre verbundenen Microsoft-Anwendungen. Erzielen Sie Kosteneinsparungen und steigern Sie die Produktivität durch Implementierung cloudbasierter Dokumenten-Workflows ganz ohne Code. Dank Zugriff auf mehr als zwanzig API-Aktionen für PDFs können Sie benutzerdefinierte Dokument-Workflows erstellen, die mit dem Ökosystem von Anwendungen und Services der Microsoft Power Platform verbunden sind.

Power Automate-Workflows schaffen eine Umgebung, in der unterstützte Services miteinander verbunden werden können. Anwendungsbeispiele für den Adobe PDF-Dienste-Connector sind:

  • Vereinbarungen und Verträge
  • Veröffentlichung von Inhalten (Berichte, Whitepaper)
  • Onboarding von Kunden/Mitarbeitern
  • Finanzberichte und Rechnungen
  • Datenanalyse und -abruf

Microsoft Power Automate

Microsoft Power Automate ist ein Tool, das verschiedene Anwendungen und Services in einem koordinierten mehrstufigen Workflow verbindet, damit wiederkehrende Aufgaben ohne komplizierten API-Code automatisiert werden können.

Es gibt drei Power Automate-Konzepte, die allen Workflows zugrunde liegen. Das erste Konzept lautet, dass alle Dienste ihre API über einen Connector an den Dienst bereitstellen können. Connector können Trigger enthalten, die Workflows starten. Connector müssen Aktionen enthalten, die steuern, was innerhalb des Workflows passiert. Es gibt allgemeine logische Verbindungen zwischen Aktionen, die den Workflow basierend auf den von vorherigen Aktionen erstellten Parametern steuern.

Microsoft PowerApps

PowerApps ist eine Suite von Apps, Diensten, Konnektoren und Datenplattformen, die eine schnelle Anwendungsentwicklungsumgebung bietet, um benutzerdefinierte Apps für Ihre Geschäftsanforderungen zu erstellen. Mit PowerApps können Sie schnell benutzerdefinierte Geschäftsanwendungen erstellen, die eine Verbindung zu Ihren Geschäftsdaten herstellen, die entweder auf der zugrunde liegenden Datenplattform (Microsoft Dataverse) oder in verschiedenen Online- und lokalen Datenquellen (SharePoint, Excel, Office 365, Dynamics 365, SQL Server usw.) gespeichert sind.

Mit PowerApps erstellte Apps bieten umfassende Geschäftslogik- und Workflow-Funktionen, mit denen Sie Ihre manuellen Geschäftsprozesse in digitale, automatisierte Prozesse umwandeln können. Darüber hinaus haben mit PowerApps erstellte Apps ein ansprechendes Design und können nahtlos im Browser oder auf mobilen Geräten (Telefon oder Tablet) ausgeführt werden. PowerApps „demokratisiert“ die Erstellung von benutzerdefinierten Geschäftsanwendungen, indem es Benutzern ermöglicht, funktionsreiche, benutzerdefinierte Geschäftsanwendungen zu erstellen, ohne Code schreiben zu müssen.

Voraussetzungen

Für den Zugriff auf den Adobe PDF-Dienste-Connector für Microsoft Power Automate sind Zugangsdaten erforderlich. Sie können Ihre Zugangsdaten über unsere kostenlose Testversion abrufen, bei der Sie bis zu sechs Monate lang 1000 PDF-Transaktionen nutzen können. Wenn die Testversion abgelaufen ist, stehen Ihnen mehrere Kaufoptionen zur Verfügung. Informationen zu Kaufoptionen, einschließlich Pay-as-you-go-Angeboten und Mengenrabatten, finden Sie in unserer Preisliste. Oder Sie starten jetzt unsere kostenlose Testversion.

Zugriff auf die Power Automate-Schnittstelle

Melden Sie sich bei Microsoft 365 an, um auf die Power Automate-Schnittstelle zuzugreifen. Klicken Sie auf das Anwendungssymbol in der oberen linken Ecke des Fensters und wählen Sie Power Automate aus. Sie werden dann zur Startseite von Power Automate weitergeleitet: https://flow.microsoft.com.

Hinweis:

Wenn die Power Automate-App nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an Ihren Microsoft 365-Administrator.

Auf das Anwendungssymbol klicken

Gehen Sie auf der Startseite von Power Automate wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf der linken Leiste der Seite auf Connectors.

  2. Geben Sie in das Suchfeld Adobe PDF-Dienste ein.

  3. Wählen Sie den Adobe PDF-Dienste-Connector aus.

    Verbindungen

Zugriff auf die PowerApps-Oberfläche

Wechseln Sie zum Erstellen einer App zunächst zu powerapps.com. Stellen Sie sicher, dass Sie eine entsprechende PowerApps-Lizenz haben. Ist dies nicht der Fall, kann Ihnen Ihr Microsoft 365-Administrator weiterhelfen.

  1. Melden Sie sich an und klicken Sie auf der linken Leiste auf Daten und anschließend auf Connections.

  2. Geben Sie in das Suchfeld Adobe PDF-Dienste ein.

  3. Wählen Sie den Adobe PDF-Dienste-Connector aus.

    Wählen Sie „Daten“ > „Connections“ > „Adobe PDF-Tools API“ aus

Sie können zwei Typen von Apps erstellen: Arbeitsflächen- und modellgesteuerte Apps. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über das Erstellen von Apps in PowerApps.

Eigene App erstellen

Beim Erstellen Ihrer App können Sie mit Adobe PDF-Diensten einen Workflow oder eine Aufgabe hinzufügen, indem Sie die native Integration von Power Automate in PowerApps verwenden. Gehen Sie dazu in der App-Design-Benutzeroberfläche wie folgt vor:

  1. Wählen Sie ein Objekt in der App aus.

  2. Klicken Sie auf Aktion.

  3. Klicken Sie zum Konfigurieren des Workflows auf Workflows.

    Aktion

Abrufen von Zugangsdaten

Die ersten Schritte mit der PDF-Dienste-API sind ganz einfach:

  1. Melden Sie sich hier für ein kostenloses Testkonto an.

    Adobe PDF-Dienste

  2. Nach der Anmeldung für die kostenlose Testversion erhalten Sie Ihre Zugangsdaten, die für alle PDF-Aktionen in Ihren Workflows verwendet werden können.

  3. Verbindung einrichten

    Geben Sie Ihre Zugangsdaten im Adobe PDF-Dienste-Connector ein. Kopieren Sie dazu die unten aufgeführten Zugangsdaten in Ihr einmaliges Connector-Setup:

    • Client-ID 
    • Geheimer Clientschlüssel 
    • Organisations-ID 
    • Account ID 
    • Base64-codierter privater Schlüssel 
    Zugangsdaten für PDF Tools API

    Anschließend können Sie Ihrem Workflow beliebige Aktionen des PDF-Dienste-Connectors hinzufügen. 

Sie fragen sich, wie Sie mit Ihren Zugangsdaten für den AWS Marketplace (Pay-as-you-go) auf die Adobe PDF-Dienste-API zugreifen können?

Es ist möglich, mit Ihrem AWS-Abonnement (Pay-as-you-go) auf die Adobe PDF-Dienste-API zuzugreifen. Abonnieren Sie die Adobe PDF-Dienste-API über AWS und gewähren Sie mit neuen Zugangsdaten in Power Automate Zugriff auf das kostenpflichtige Abonnement. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Adobe PDF-Dienste-API im AWS Marketplace abonnieren: Klicken Sie dazu auf einen der folgenden Links, um zur Angebotsseite der PDF-Dienste-API im AWS Marketplace zu navigieren und klicken Sie dann auf Weiterhin abonnieren.

    Adobe PDF-Dienste-API abonnieren

  2. Ihre neuen kostenpflichtigen Zugangsdaten erstellen: Klicken Sie auf Konto einrichten.

    AWS einrichten

    Klicken Sie alternativ im Feld „Probleme bei der Anmeldung Ihres Produkts?“ auf den Link Hier klicken.

    AWS-Konto einrichten

    Dann wird die Seite von Adobe zum Erstellen von Zugangsdaten angezeigt. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihre Zugangsdaten (Name und Beschreibung) ein. Wenn Sie bereits eine Testversion nutzen, erstellen Sie neue Zugangsdaten für Ihr Pay-as-you-go-Abonnement.

    Kopieren Sie die Zugangsdaten, um eine neue Verbindung einzurichten.

    Ihre neuen Anmeldedaten können jetzt verwendet werden.

    Bestätigung der erstellten Anmeldedaten

  3. Bestehende Testverbindung für Adobe PDF-Dienste löschen: Klicken Sie in der linken Leiste von Power Automate auf Daten > Verbindungen. Wählen Sie Ihre Testverbindung zu den Adobe PDF-Diensten aus, klicken Sie auf das Optionsmenü (...) und dann auf Löschen.

    Testverbindung löschen

  4. Neue Verbindung einrichten: Kopieren Sie die folgenden Zugangsdaten und fügen Sie sie dann bei der Einrichtung Ihres einmaligen neuen Adobe PDF-Dienste-Connectors ein. 

    • Client-ID (API-Schlüssel)
    • Geheimer Clientschlüssel 
    • Organisations-ID 
    • Technikkonto-ID
    • Base64-codierter privater Schlüssel
    Hinweis:

    Der private Schlüssel wird in einer ZIP-Datei heruntergeladen. Sie müssen den Schlüssel nicht in Base64 konvertieren. Kopieren Sie einfach den gesamten Code, setzen Sie ihn ein und fügen Sie davor noch Folgendes ein:
    -----BEGIN PRIVATE KEY----- / -----END PRIVATE KEY-----

    Zugangsdaten des Client kopieren

    Hinweis:

    Wenn Sie Ihr AWS-Abonnement kündigen und sich zu einem späteren Zeitpunkt dazu entscheiden, AWS erneut zu abonnieren, müssen Sie diesen Vorgang erneut durchführen, um neue Zugangsdaten zu erstellen und sie dann in Power Automate hinzuzufügen.

Aktionen für Adobe PDF-Dienste

Aktionen

Eine Aktion definiert, was nach Auslösen eines Workflows geschehen soll. Mit Aktionen können Benutzer PDF-Dokumente mit den Adobe PDF-Diensten erstellen oder bearbeiten.

Jede Aktion verfügt über mindestens eine erforderliche (und/oder optionale) Eingaben, die für jede Aktion richtig implementiert werden müssen.

Die Aktion führt zu einer Dokumentausgabe. Wenn Sie beispielsweise eine PDF-Datei aus einem Word-Dokument erstellen, erhalten Sie eine PDF-Datei desselben Dokuments. Wenn Sie eine PDF-Datei in eine PowerPoint-Datei exportieren, ist das Ausgabeformat eine PowerPoint-Datei.

Liste der Aktionen für Adobe PDF-Dienste

Eine aktuelle und detaillierte Liste der verfügbaren Aktionen finden Sie in der Dokumentation.

Ressourcen und Hilfe

Bei technischen Fragen können Sie gerne Beiträge in unserem Forum veröffentlichen.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden