Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Stellen Sie sicher, dass Schriften, die in einem Formular verwendet werden, zur Verwendung auf dem J2EE-Anwendungsserver, der als Host für AEM Forms dient, zur Verfügung stehen. Betrachten Sie beispielsweise das folgende Szenario. Ein Formularentwickler fügt dem Schriftartenordner, das von Designer verwendet wird, eine Schrift hinzu und erstellt ein Formular, das diese Schrift verwendet, auf einem separaten Computer. Damit der Output-Dienst diese Schrift verwenden kann, legen Sie sie im „Verzeichnis für Kundenschriftarten“ ab. Wenn der Ordner für Kundenschriftarten nicht vorhanden ist, erstellen Sie einen Ordner auf dem J2EE-Anwendungsserver, der als Host für AEM Forms dient.

Weitere Informationen zu Schriftarteinstellungen finden Sie unter Konfigurieren allgemeiner AEM Forms-Einstellungen.

Speicherort des „Verzeichnisses für Kundenschriftarten“ angeben.

  1. Klicken Sie in Administration Console auf „Einstellungen“ > „Core-Systemeinstellungen“ > „Konfigurationen“.

  2. Geben Sie in das Feld „Speicherort des Verzeichnisses für Systemschriftarten“ den Pfad für den Ordner für Kundenschriftarten an. Mehrere Ordner können hinzugefügt werden, indem sie durch ein Semikolon (;) voneinander getrennt werden.

  3. Klicken Sie auf OK.

  4. Starten Sie das System neu, auf dem AEM Forms installiert ist.

Hinweis:

Schriftarten werden aus dem Windows-Systemschriftarten-Cache ausgewählt, und ein Neustart des Systems ist erforderlich, um den Cache zu aktualisieren. Nachdem Sie das Verzeichnis für Kundenschriftarten angegeben haben, müssen Sie das System neu starten, auf dem AEM Forms installiert ist.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie