Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Die Smart-Tags können gepflegt werden. So können Sie beispielsweise ungenaue Tags von Ihren Markenbildern entfernen, damit nur die relevantesten Tags angezeigt werden.

Mithilfe der Moderation können Sie Tag-basierte Suchen nach Bildern verfeinern, indem Sie sicherstellen, dass Ihr Bild nur in den Suchergebnissen für die relevantesten Tags angezeigt wird. Im Grunde wird so ausgeschlossen, dass in den Suchergebnissen Bilder ohne Bezug angezeigt werden.

Darüber hinaus können Sie Tags einen höheren Rang zuweisen, um ihre Relevanz in Bezug auf ein Bild zu erhöhen. Je höher der Rang eines Tags für ein Bild, desto wahrscheinlicher ist bei einer Tag-basierten Suche die Aufnahme des Bildes in die Suchergebnisse.

  1. Suchen Sie im OmniSearch-Feld nach Assets, die auf einem Tag basieren.

  2. Prüfen Sie die Suchergebnisse auf Bilder, die Ihnen für Ihren Suchvorgang nicht relevant erscheinen.

  3. Wählen Sie das Bild aus und klicken/tippen Sie dann in der Symbolleiste auf das Symbol Tags verwalten

  4. Prüfen Sie die Tags auf der Seite Tags verwalten. Wenn Sie ein spezifisches Tag für ein Bild ausschließen möchten, wählen Sie das Tag aus und klicken/tippen Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Löschen. Klicken/tippen Sie alternativ auf das Symbol (X), das neben der Beschriftung angezeigt wird.

  5. Um dem Tag einen höheren Rang zuzuweisen, wählen Sie es aus und klicken/tippen Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Bewerben. Das höhergestufte Tag wird in den Abschnitt Tags verschoben.

  6. Klicken/tippen Sie auf Speichern und klicken/tippen Sie auf OK, um das Dialogfeld „Erfolg“ zu schließen.

  7. Navigieren Sie zur Seite „Eigenschaften“ des betreffenden Bildes. Beachten Sie, dass das beworbene Tag eine hohe Relevanz erhält und es aus diesem Grund höher in den Suchergebnissen angezeigt wird.

Wissenswertes über AEM-Suchergebnisse mit Smart-Tags

Standardmäßig werden bei der AEM-Suche Suchbegriffe mit einer UND-Klausel verbunden. Die Verwendung von Smart-Tags hat keinerlei Auswirkung auf dieses Standardverhalten. Durch Smart-Tags wird eine zusätzliche ODER-Klausel hinzugefügt, um einen der Suchbegriffe in den angewendeten Smart-Tags zu finden. Beispiel: Sie suchen nach laufende Frau. Assets, deren Stichwörter in den Metadaten lediglich Frau oder nur laufende lauten, werden standardmäßig nicht in den Suchergebnissen angezeigt. Ein Asset, das über Smart-Tags entweder mit dem Stichwort Frau oder laufende gekennzeichnet ist, taucht allerdings in einer solchen Suchabfrage auf. Die Suchergebnisse sind also eine Kombination aus

  • Assets mit den Stichwörtern Frau und laufende in den Metadaten;
  • Assets, die mit einem Smart-Tag für eines der beiden Stichwörter verstehen sind.

Die Suchergebnisse, die allen Suchbegriffen in Metadatenfeldern entsprechen, werden zuerst angezeigt, gefolgt von den Suchergebnissen, die mit einem der Suchbegriffe in den Smart-Tags übereinstimmen. Für das obige Beispiel lautet die ungefähre Reihenfolge der Suchergebnisanzeige wie folgt:

  1. Treffer für laufende Frau in den verschiedenen Metadatenfeldern
  2. Treffer für laufende Frau in Smart-Tags.
  3. Treffer für Frau oder laufend in Smart-Tags

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie