Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Architektur

AEM Forms ist eine Anwendung, die in AEM als eine Reihe von Paketen bereitgestellt wird. Es wird vom JEE-basierten Add-On für Forms-Workflows unterstützt. Das Add-On für den Forms-Workflow bietet erweiterte Funktionen wie erweiterte Prozessverwaltung und Dokumentensicherheit.

AEM-Pakete enthalten Dienste (API-Anbieter), die im AEM OSGI-Container bereitgestellt werden, und Servlets oder JSPs (Frontend- und REST-API-Funktion), die über das AEM Sling-Framework verwaltet werden. Das folgende Diagramm zeigt diese Einrichtung:

AEM-Forms-Architecture

Die Architektur für AEM Forms beinhaltet die folgenden Komponenten:

  • Kern-AEM-Dienste: Grundlegende Dienste, die von AEM für eine bereitgestellte Anwendung verfügbar gemacht werden. Dazu gehören ein JCR-kompatibles Inhalts-Repository, ein OSGi-Dienstcontainer, eine Workflow-Engine, ein Trust Store, ein Key Store usw. Diese Dienste sind für die AEM Forms-Anwendung verfügbar, werden aber nicht von AEM Forms-Paketen bereitgestellt. Die Dienste sind ein integraler Bestandteil des gesamten AEM-Stapels, und verschiedene AEM Forms-Komponenten verwenden diese Dienste.
  • Gemeinsame Formulardienste: Stellt allgemeine Funktionen für verschiedene AEM Forms-Komponenten bereit. Mit Ausnahme von Document Manager und Watch-Folder unterstützen diese Dienste nur interne Adobe-Komponenten. Diese Dienste sind nicht für die externe Verwendung oder Anpassung vorgesehen.
  • Formulardienste: Stellen formularspezifische Funktionen bereit, wie die Formularwiedergabe, die Kombination von aus Formularen generierten PDF-Dokumenten usw. Viele dieser Dienste sind öffentlich für den Gebrauch durch benutzerdefinierten Code verfügbar, der in AEM bereitgestellt wird.
  • Weblayer: JSPs oder Servlets, die auf allgemeine Dienste oder Formulardienste aufgesetzt wurden und folgende Funktionalität bieten:
    • Authoring-Frontend: Eine Benutzeroberfläche zum Erstellen und Verwalten von Formularen.
    • Formularwiedergabe und -übermittlungs-Frontend: Eine Benutzeroberfläche für Endbenutzer von AEM Forms (z. B. Bürger, die auf eine Behördenseite zugreifen). Hier werden die Formularwiedergabe- und Sendefunktionen bereitgestellt.
    • REST APIs: JSPs und Servlets exportieren einen Teil der Formulardienste zur Nutzung durch HTTP-basierte Clients wie das SDK für mobile Formulare.

Add-On für AEM Forms-Workflows: Das Add-On für AEM Forms-Workflows ist der AEM Forms-Server, der auf dem JEE-Stapel ausgeführt wird. Einige spezifische Komponenten von AEM Forms und Kunden für Anwendungsfälle mit komplexerer Verarbeitung von Formulardaten, Arbeitsbereichen und Aufgabenverwaltung sowie Dokumentensicherheit verwenden das Add-On für AEM Forms-Workflows:  

  • Erweiterte zusätzliche Verarbeitung von Formular-/interaktiven Kommunikationsdaten: Das Add-On kann bei anspruchsvollen Anwendungsfällen, die eine erweiterte Prozessverwaltung erfordern, zur zusätzlichen Verarbeitung von Formular- bzw. interaktiven Kommunikationsdaten (und zum Speichern der Ergebnisse in einem geeigneten Datenspeicher) verwendet werden.
  • HTML Workspace-Unterstützung (für Kunden, die HTML Workspace verwenden): Das Add-On ermöglicht einmalige Anmeldung unter „Verarbeitung“, unterstützt bestimmte unter „Verarbeitung“ wiedergegebene Assets und verwaltet das Versenden von Formularen, die in HTML Workspace wiedergegeben werden.

AEM Forms enthält ein (JEE-basiertes) Add-On für den Forms-Workflow, das darüber hinaus bestimmte unterstützende Dienste für die AEM-Komponenten bereitstellt:

  • Integrierte Benutzerverwaltung: Ermöglicht die Erkennung von Benutzern des Forms Workflows Add-On auch als AEM-Benutzer. Dies ist in Fällen erforderlich, in denen eine einmalige Anmeldung für AEM und dem Add-On für Forms-Arbeitsablauf erforderlich ist (z. B. HTML Workspace).
  • Asset Hosting: Das Forms Workflows Add-On kann für Elemente eingesetzt werden (z. B. HTML5-Formulare), die auf AEM wiedergegeben werden.

Die Authoring-Benutzeroberfläche von AEM Forms unterstützt nicht das Erstellen aller Formulartypen, z. B. PDF-Formulare. Solche Formulare werden mit dem eigenständigen Dienstprogramm Forms Designer erstellt, auf der lokalen Festplatte gespeichert und einzeln oder als ZIP-Datei auf AEM Forms Manager hochgeladen. Alternativ können Formulare in Szenarios, in denen AEM und das Forms Workflows Add-On als benachbarte Anwendungen gemeinsam auf demselben JEE-Server installiert sind, als Anwendungselement erstellt und im Add-On bereitgestellt werden. Sie lassen sich dann automatisch mit AEM Forms Manager synchronisieren.

AEM und das Add-On von Forms-Workflow verfügen beide über Workflow-Funktionen. Sie können grundlegende Workflows für verschiedene Aufgaben auf dem AEM-Stapel schnell erstellen und bereitstellen, ohne die vollständige Prozessverwaltungsfunktion des Forms-Workflow-Add-On-Stacks installieren zu müssen. Es gibt einige Unterschiede in den Funktionen des Workflows für den AEM-Stapel und der Prozessverwaltungsfunktion des Forms-Workflow-Add-On-Stapels. Die Bereitstellung und Verwaltung der formularzentrierten Workflows auf dem AEM-Stapel verwendet die gewohnten Funktionen von AEM-Workflow und AEM-Posteingang.

Terminologie

Das folgende Bild zeigt verschiedene AEM Forms-Serverkonfigurationen und ihre Komponenten, die in einer typischen AEM Forms-Bereitstellung verwendet werden:

aem_forms_-_recommendedtopology

Autor: Eine Autoreninstanz ist ein AEM Forms-Server, der im Standardmodus „Autor“ ausgeführt wird. Dies kann AEM Forms on JEE oder AEM Forms on OSGi-Umgebung sein. Dies ist für interne Benutzer, Designer von Formularen und interaktiver Kommunikation und Entwickler vorgesehen. Ermöglicht werden folgende Funktionen:

  • Erstellen und Verwalten von Formularen und interaktiver Kommunikation: Designer und Entwickler können adaptive Formulare und interaktive Kommunikation erstellen und bearbeiten, extern erstellte Formulare anderer Art, z. B. in Adobe Forms Designer erstellte Formulare, hochladen und diese Elemente mithilfe der Forms Manager-Konsole verwalten.
  • Veröffentlichen von Formularen und interaktiver Kommunikation: In einer Autoreninstanz gehostete Assets können in einer Veröffentlichungsinstanz veröffentlicht werden, um Laufzeitvorgänge durchzuführen. Asset-Veröffentlichung verwendet die Replikationsfunktionen von AEM. Adobe empfiehlt, auf jeder Autoreninstanz einen Replikationsagenten für die manuelle Übertragung von veröffentlichten Formularen an die Verarbeitungsinstanzen und auf jeder Verarbeitungsinstanz einen Replikationsagenten mit aktiviertem Auslöser Bei Empfang zu konfigurieren, damit die empfangenen Formulare automatisch zur Veröffentlichung repliziert werden. Behalten wir das Konzept mit Verarbeitungsinstanzen bei?

Veröffentlichen: Eine Veröffentlichunsinstanz ist ein AEM Forms-Server, der im Standardmodus „Veröffentlichen“ läuft. Veröffentlichungsinstanzen sind für Endbenutzer von formularbasierten Anwendungen vorgesehen, z. B. Benutzer, die auf eine öffentliche Website zugreifen und Formulare senden.  Ermöglicht werden folgende Funktionen:

  • Rendern und Senden von Formularen für Endbenutzer.
  • Transport unbearbeiteter gesendeter Formulardaten zur weiteren Verarbeitung an Verarbeitungsinstanzen und zum Speichern im endgültigen Aufzeichnungssystem. Die Standardimplementierung in AEM Forms erreicht dies mit den von AEM bereitgestellten Funktionen zur Rückwärtsreplikation. Eine alternative Implementierung ist auch das direkte Weiterleiten der Formulardaten an Verarbeitungsserver, anstatt sie zuerst lokal zu speichern (letzteres ist eine Voraussetzung für die Aktivierung der Rückwärtsreplikation ). Kunden, die Bedenken bei der Speicherung potenziell vertraulicher Daten auf Veröffentlichungsinstanzen haben, können diese alternative Implementierung wählen, da die Verarbeitung üblicherweise in einer sichereren Zone erfolgt.
  • Rendering und Übermittlung von interaktiver Kommunikation: Die Briefe werden auf einer Veröffentlichungsinstanz gerendert, und entsprechende Daten werden an Verarbeitungsinstanzen zur Speicherung und Nachbearbeitung übermittelt. Die Daten können entweder lokal in einer Veröffentlichungsinstanz gespeichert und später an eine Verarbeitungsinstanz rückrepliziert (Standardoption) oder ohne Speicherung auf der Veröffentlichungsinstanz direkt an die Verarbeitungsinstanz gesendet wrden. Die letztere Implementierung ist für sicherheitsbewusste Kunden nützlich. Optional können formularzentrierte Workflows für AEM oder ein Workflow, der im Add-On für Forms-Workflows gehostet wird, die Daten nachbearbeiten. Für formularzentrierte Workflows auf AEM wird der Workflow immer bei der Verarbeitung ausgelöst, unabhängig vom Mechanismus, mit dem die Daten dort ankommen (umkehrte Replizierung oder direktes Senden).

Verarbeitung: Instanz(en) von AEM Forms , die im Standard-Autorenmodus ausgeführt wird (werden), wobei kein Benutzer der Formularmanagergruppe zugewiesen ist. Die Benutzer werden nicht zugewiesen, um sicherzustellen, dass Formularerstellungs- und -verwaltungsaktivitäten nicht in der Verarbeitungsinstanz ausgeführt werden, sondern nur in der Autoreninstanz stattfinden. Eine Verarbeitungsinstanz ermöglicht die folgenden Funktionen:

  • Die Verarbeitung von Formularrohdaten aus der Veröffentlichungsinstanz: Dies wird hauptsächlich über AEM-Workflows erreicht, die ausgelöst werden, wenn die Daten eingehen. Die Workflows verarbeiten und speichern die Daten in einem geeigneten Datenspeicher.
  • Sicheres Speichern der Formulardaten: Die Verarbeitung bietet ein hinter der Firewall befindliches Repository für Formularrohdaten, auf das die Benutzer keinen Zugriff haben. Weder Formulardesigner in der Autoreninstanz noch Endbenutzer in der Veröffentlichungsinstanz können auf dieses Repository zugreifen. Es dient auch als sicheres Repository für die endgültigen verarbeiteten Daten, wenn der Kunde keinen separaten Datenspeicher eines Drittanbieters verwendet.
  • Speicherung und Nachbearbeitung von Korrespondenzdaten aus einer Veröffentlichungsinstanz: AEM-Workflows führen die optionale Nachbearbeitung der entsprechenden Briefdefinitionen durch. Diese Workflows können die endgültigen verarbeiteten Daten in geeigneten externen Datenspeichern speichern.
  • HTML-Workspace-Hosting (für Kunden, die HTML-Workspace verwenden): Eine Verarbeitungsinstanz hostet das Frontend für HTML-Workspace. Interne Benutzer verwenden das Frontend zum Rendern der Formulare, die Benutzeraufgaben zugeordnet sind.

Eine Verarbeitungsinstanz wurde aus folgenden Gründen konfiguriert, um im Autorenmodus zu laufen:

  • Dies ermöglicht die Rückwärtsreplikation von Formularrohdaten aus der Veröffentlichungsinstanz. Der standardmäßige Datenspeicher-Handler erfordert die   Funktion der Rückwärtsreplikation.
  • Es wird empfohlen, dass AEM-Workflows (die Hauptmethode zur Verarbeitung von Formularrohdaten aus der Veröffentlichungsinstanz) auf einem Authoring-System für TarMK-basierte Bereitstellungen ausgeführt werden.

AEM Forms on JEE: In einer AEM Forms on JEE-Umgebung sind die Add-On-Funktionen von AEM Author und Forms-Workflow gemeinsam auf einem einzelnen JEE-Stapel implementiert, der auf einem Anwendungsserver ausgeführt wird. Sie können bei Bedarf auch nur die Add-On-Funktion für Forms Workflow ausführen. Sie können AEM Forms on JEE in Einzelserver- und Cluster-Setups ausführen.    

AEM Forms unter OSGi: Eine AEM Forms unter OSGi-Umgebung ist standardmäßig AEM Author oder AEM Publish.  mit darauf bereitgestelltem AEM Forms-Paket. Sie können AEM Forms on OSGi in Einzelserver-, Farm- und Cluster-Setups ausführen. Die Clustersetup ist nur für AEM Author-Instanzen verfügbar.

Physiche Beispieltopologien für AEM Forms on JEE

Topologie für die Verwendung von Document Services oder Document Security-Funktionen

AEM Forms-Kunden, die nur Dokumentdienste oder Document Security-Funktionen verwenden möchten, können eine ähnliche Topologie nutzen wie die unten abgebildete. Für diese Topologie empfiehlt sich die Verwendung einer einzelnen Instanz von AEM Forms on JEE-Server. Sie können bei Bedarf auch einen Cluster mit AEM Forms auf JEE-Servern erstellen. Diese Topologie wird empfohlen, wenn die meisten Benutzer programmatisch auf die Funktionen des AEM Forms-Servers zugreifen und das Eingreifen über die Benutzeroberfläche minimal ist. Die Topologie ist bei Stapelverarbeitungsvorgängen von Dokumentendiensten sehr hilfreich. Verwenden Sie beispielsweise den Ausgabedienst, um täglich Hunderte von nicht bearbeitbaren PDF-Dokumenten zu erstellen.

Obwohl Sie in AEM Forms alle Funktionen auf ein und demselben Server einrichten und von dort ausführen können, sollten Sie Kapazitätsplanung und Lastenausgleich berücksichtigen und dedizierte Server für bestimmte Funktionen in einer Produktionsumgebung einrichten. Für eine Umgebung, die den PDF Generator-Dienst zum Konvertieren von Tausenden von Seiten pro Tag und mehrere adaptive Formulare zum Erfassen von Daten verwendet, richten Sie beispielsweise separate AEM Forms-Server für den PDF Generator-Dienst und die Funktionen für adaptive Formulare ein. Dies bietet optimale Leistung und skaliert die Server unabhängig voneinander.

basic-features

Topologie für die Verwendung des AEM Forms-Prozessmanagements

AEM Forms-Kunden, die AEM Forms-Prozessverwaltungsfunktionen, z. B. HTML Workspace, verwenden möchten, kann AEM Forms-App eine ähnliche Topologie wie die unten abgebildete verwenden. Für diese Topologie empfiehlt es sich, das Add-On für Forms-Workflows und den AEM-Autor gemeinsam auf demselben JEE-Server bereitzustellen. Der JEE-Server kann sich in einer Einzelserver- oder Clusterkonfiguration befinden.

Wenn Sie ein Upgrade von LiveCycle ES4 durchführen, entspricht diese Topologie genau der in LiveCycle vorhandenen Version, mit Ausnahme von AEM Author, das in AEM Forms on JEE integriert ist. Darüber hinaus ändern sich die Clusteranforderungen für Kunden, die ein Upgrade durchführen, nicht. Wenn Sie AEM Forms in einer Cluser-Umgebung verwenden, können Sie diese in AEM 6.4 Forms fortsetzen. Für die Neuinstallation von AEM Forms on JEE für die Verwendung von HTML Workspace und AEM Forms App ist die gemeinsame Bereitstellung des Add-Ons Forms Workflows und des AEM-Autors eine zusätzliche Anforderung.

Der Formulardatenspeicher ist ein Datenspeicher eines Drittanbieters, der zum Speichern von endgültig verarbeiteten Daten von Formularen und interaktiver Kommunikation verwendet wird. Dies ist ein optionales Element in der Topologie. Sie können sich auch dafür entscheiden, eine Verarbeitungsinstanz einzurichten und gegebenenfalls ihr  Repository als endgültiges System für das System zu verwenden.

topology_for_usinghtmlworkspaceandformsapp
Die Topologie wird den Kunden empfohlen, die AEM Forms on JEE-Server für Prozessverwaltungsfunktionen (HTML Workspace, AEM Forms App) verwenden möchten, ohne Nachbearbeitung, adaptive Formulare, HTML5-Formulare und interaktive Kommunikationsfunktionen zu verwenden.

Topologie für die Verwendung von adaptiven Formularen, HTML5-Formularen, interaktiven Kommunikationsfunktionen

AEM Forms-Kunden, die AEM Forms-Datenerfassungsfunktionen verwenden möchten, z. B. adaptive Formulare, HTML5 Formulare, PDF-Formulare, können eine ähnliche Topologie nutzen wie die unten abgebildete. Diese Topologie wird auch für die Verwendung interaktiver Kommunikationsfunktionen von AEM Forms empfohlen.

Topology-for-using-forms-OSGi-modules

Sie können die folgenden Änderungen/Anpassungen an der oben vorgeschlagenen Topologie vornehmen:

  • Die Verwendung von HTML Workspace und Adaptive Forms App erfordert eine AEM-Autoreninstanz. Sie können die AEM-Autoreninstanz verwenden, die in AEM Forms on JEE-Server integriert ist, anstatt einen zusätzlichen externen AEM-Autorenserver einzurichten.
  • Ein Veröffentlichungsserver ist nur für formularzentrierte Workflows unter OSGi, adaptive Formulare, das Formularportal und interaktive Kommunikation erforderlich.
  • Interactive Communication Agent UI wird in der Regel in der Organisation ausgeführt. Sie können also einen Veröffentlichungsserver für die Agent-Benutzeroberfläche im privaten Netzwerk behalten.
  • Eine in AEM Forms on JEE-Server integrierte AEM-Autorinstanz kann auch formularzentrierte Workflows in OSGi- und überwachten Ordnern ausführen.   

Beispiele für physikalische Topologien für die Verwendung von AEM Forms on OSGi

Topologie für die Datenerfassung, interaktive Kommunikation, formularzentrierten Workflow on OSGi-Fähigkeiten

AEM Forms-Kunden, die AEM Forms-Datenerfassungsfunktionen verwenden möchten, z. B. adaptive Formulare, HTML5 Formulare, PDF-Formulare, können eine ähnliche Topologie nutzen wie die unten abgebildete. Diese Topologie wird auch für die Verwendung interaktiver Kommunikation und formularzentrierte Workflows für OSGi empfohlen, z. B. für die Verwendung von AEM Inbox und AEM Forms App für Geschäftsprozess-Workflows.

interactive-use-cases-af-cm-osgi-workflow

Topologie für die Verwendung von Funktionen für überwachte Ordner für die Offline-Stapelverarbeitung

AEM Forms-Kunden, die überwachte Ordner für die Stapelverarbeitung verwenden möchten, können eine ähnliche Topologie wie die unten gezeigte nutzen. Die Topologie zeigt eine Clusterumgebung, Sie entscheiden sich jedoch, je nach Auslastung, eine einzelne Instanz von AEM Forms Server zu verwenden. Die Drittanbieter-Datenquelle ist Ihr eigenes System von Datensätzen. Es fungiert als Eingabequelle für überwachte Ordner. Die Topologie zeigt auch die Ausgabe in Form einer gedruckten Datei an. Sie können den Ausgabeinhalt auch in einem Dateisystem speichern, per E-Mail senden und andere benutzerdefinierte Methoden verwenden, um die Ausgabe zu nutzen.

Offline-batch-processing-via-watched-folders

Topologie für die Verwendung von Document Service-Funktionen für die API-basierte Offline-Verarbeitung

AEM Forms-Kunden, die nur Document Services-Funktionen verwenden möchten, können eine ähnliche Topologie wie die unten angezeigte nutzen. Für diese Topologie empfiehlt sich die Verwendung eines Clusters von AEM Forms auf OSGi-Servern. Diese Topologie wird empfohlen, wenn die meisten Benutzer programmatisch (über APIs) auf die Funktionen des AEM Forms-Servers zugreifen und das Eingreifen über die Benutzeroberfläche minimal ist. Die Topologie ist in mehreren Software-Client-Szenarien sehr hilfreich. Beispiel: Mehrere Clients, die PDF Generator-Dienst verwenden, um PDF-Dokumente bei Bedarf zu erstellen.

Obwohl Sie in AEM Forms alle Funktionen von einem einzelnen Server einrichten und ausführen können, sollten Sie Kapazitätsplanung und Lastenausgleich durchführen und dedizierte Server für bestimmte Funktionen in einer Produktionsumgebung festlegen. So sollten Sie beispielsweise in einer Umgebung, in der mit dem PDF-Generator-Dienst Tausende von Seiten pro Tag konvertiert und mithilfe mehrerer adaptiver Formulare Daten erfasst werden, separate AEM Forms-Server für den PDF Generator-Dienst und adaptive Formularfunktionen einrichten. Dies bietet optimale Leistung und skaliert die Server unabhängig voneinander.

Offline-API-based-Processing

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie