Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Mit der Videokomponente können Sie ein vordefiniertes Standard-Videoelement auf Ihrer Seite platzieren.

Damit die Transkodierung korrekt erfolgt, muss der Administrator FFmpeg separat installieren. Ihr Administrator kann auch Ihre Videoprofile für die Verwendung mit HTML5-Elementen konfigurieren.

Videoprofile konfigurieren

Es empfiehlt sich, Videoprofile für die Verwendung von HTML5-Elementen zu definieren. Die hier getroffene Auswahl wird der Reihenfolge nach verwendet. Um zuzugreifen, verwenden Sie Designmodus (nur in der klassischen Benutzeroberfläche) und wählen Sie die Registerkarte Profile aus:

chlimage_1

Sie können auch das Design der Videokomponenten und Parameter für „Wiedergabe“, „Flash“ und „Erweitert“ konfigurieren.

Installieren von FFmpeg

Für eine ordnungsgemäße Videotranskodierung ist die Videokomponente auf das Drittanbieter-Open-Source-Produkt FFmpeg angewiesen, das unter http://ffmpeg.org/ heruntergeladen werden kann. Nach der Installation von FFmpeg müssen Sie AEM zur Verwendung eines bestimmten Audiocodecs und bestimmter Echtzeitoptionen konfigurieren.

So installieren Sie FFmpeg für Ihre Plattform:

  • Windows:
    1. Laden Sie die kompilierte Binärdatei als ffmpeg.zip
      herunter.
    2. Entpacken Sie den Inhalt in einen Ordner.
    3. Stellen Sie die Systemumgebungsvariable PATH auf Folgendes ein: <ihr-ffmpeg-speicherort>\bin
    4. Starten Sie AEM neu.
  • Mac OS X:
    1. Installieren Sie Xcode (http://developer.apple.com/technologies/tools/xcode.html).
    2. Installieren Sie XQuartz/X11.
    3. Installieren Sie MacPorts (http://www.macports.org/).
    4. Führen Sie in der Konsole den folgenden Befehl aus und folgen Sie den Anweisungen:
          sudo port install ffmpeg
      FFmpeg muss unter PATH vorhanden sein, damit AEM FFmpeg über die Befehlszeile auswählen kann.
  • Vorkompilierte Version für OS X 10.6:
    1. Laden Sie die vorkompilierte Version herunter.
    2. Extrahieren Sie sie in das Verzeichnis /usr/local.
    3. Führen Sie Folgendes über das Terminal aus:
      sudo ln -s /usr/local/Cellar/ffmpeg/0.6/bin/ffmpeg /usr/bin/ffmpeg

So konfigurieren Sie AEM:

  1. Öffnen Sie CRXDE Lite in einem Webbrowser (http://localhost:4502/crx/de).

  2. Wählen Sie den Knoten /libs/settings/dam/video/format_aac/jcr:content und stellen Sie sicher, dass die Knoteneigenschaften wie folgt lauten:

    • audioCodec:
      aac
    • customArgs:
      -flags +loop -me_method umh -g 250 -qcomp 0.6 -qmin 10 -qmax 51 -qdiff 4 -bf 16 -b_strategy 1 -i_qfactor 0.71 -cmp chroma -subq 8 -me_range 16 -coder 1 -sc_threshold 40 -b-pyramid normal -wpredp 2 -mixed-refs 1 -8x8dct 1 -fast-pskip 1 -keyint_min 25 -refs 4 -trellis 1 -direct-pred 3 -partitions i8x8,i4x4,p8x8,b8x8
  3. Um die Konfiguration anzupassen, wählen Sie eine Überlagerung im Knoten /apps/settings/ und verschieben Sie dieselbe Struktur unter dem Knoten /conf/global/settings/. Sie kann nicht im Knoten /libs bearbeitet werden. Wenn Sie beispielsweise den Pfad /libs/settings/dam/video/fullhd-bp überlagern, erstellen Sie ihn unter /conf/global/settings/dam/video/fullhd-bp.

    Hinweis:

    Überlagern und bearbeiten Sie den gesamten Profilknoten und nicht nur die Eigenschaft, die geändert werden muss. Solche Ressourcen werden nicht über SlingResourceMerger aufgelöst.

  4. Haben Sie eine der Eigenschaften geändert, klicken Sie auf Alle speichern.

Hinweis:

Standardmäßige sogenannte Out-of-the-Box(OOTB)-Workflow-Modelle bleiben beim Upgrade Ihrer AEM-Instanz nicht erhalten. Adobe empfiehlt, dass Sie OOTB-Workflow-Modelle vor ihrer Bearbeitung kopieren. Kopieren Sie beispielsweise das OOTB-Modell „DAM-Update-Asset“, bevor Sie den FFmpeg-Transkodierungsschritt im Modell „DAM-Update-Asset“ ändern, um bereits vor dem Upgrade vorhandene Videoprofilnamen auszuwählen. Sie können dann den Knoten /apps überlagern, damit AEM die benutzerdefinierten Änderungen am OOTB-Modell abrufen kann.  

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie