Frage

Wodurch unterscheidet sich

 1. <c:import url="layout-link.jsp" /> 2. <sling:include path="layout-link.jsp" /> 3. <cq:include script="layout-link.jsp" />

Was ist der Vorteil eines jeden Tags? Wann sollte jeder verwendet werden?

Antwort, Auflösung

1. <c:import url="layout-link.jsp" />

Das ist vermutlich das Import-Tag der Standard-Tag-Bibliothek. Dieses Tag ist unter http://java.sun.com/products/jsp/jstl/1.1/docs/tlddocs/c/import.html dokumentiert und kennt Sling nicht direkt.

Aber angenommen dieses Tag verwendet einen Anforderungsdispatcher, um die Anfrage zu versenden, dieses Tag wird auch Sling und den Sling-Ressourcen-Resolver durchlaufen.

2. <sling:include path="layout-link.jsp" />

Dies ist das Include-Tag der Sling-JSP-Tag-Bibliothek. Dieses Tag kennt Sling und unterstützt auch Anforderungsdispatcher-Optionen.

3. <cq:include script="layout-link.jsp" />

Dieses Tag ist eine Communiqué-spezifische Erweiterung der Sling-JSP-Tag-Bibliothek-Include-Tag. IIRC unterstützt Aufrufskripte zusätzlich zum reinen Rendern von Ressourcen.

Was ist der Vorteil eines jeden Tags? Wann sollte jeder verwendet werden?

In einer Communiqué-Anwendung sollte generell das Communiqué- oder Sling-Include-Tag verwendet werden, da dies mehr Sling-Unterstützung bietet.

Verwenden Sie das JSTL-Import-Tag, wenn Sie keine speziellen Anforderungen an die erweiterten Sling-Funktionen haben und planen, das JSP (Fragment) außerhalb von Communiqué zu verwenden oder wenn Sie den erzeugten (importierten) Inhalt mit einem Reader oder einer Variablen weiterverarbeiten möchten.

In Zukunft ist es denkbar, dass die Sling- und/oder Communique-Tag-Bibliothek auch einen Import-Tag, ähnlich dem JSTL-Import-Tag, zur Verfügung stellt, um das importierte Ergebnis weiterverarbeiten zu können.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie