Fehlerbehebung bei der PDFG-Konvertierung von AEM Forms

Unterstützte Dateiformate können nicht in PDF-Dokumente konvertiert werden und umgekehrt.

Microsoft-Word-Dateien können auf dem Microsoft Windows Server 2016 nicht in PDF-Dokumente konvertiert werden.

Problem

Wenn ein Benutzer versucht, in der JEE-Admin-Benutzeroberfläche unter den AEM Forms eine Microsoft-Word-Datei in ein PDF-Dokument zu konvertieren, tritt der unten stehende Fehler auf und die Konvertierung schlägt fehl:

Das System kann die Eingabedatei nicht öffnen. Übermitteln Sie Ihre Datei erneut oder kontaktieren Sie den Systemadministrator.

Lösung

Das Problem kann auftreten, wenn die UAC-Steuerung nicht vollständig deaktiviert ist. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die UAC-Steuerung in der Windows-Registry zu deaktivieren. In den folgenden Schritten wird beschrieben, wie die Registry verändert werden muss, um die UAC-Steuerung zu deaktivieren. Bei einer falschen Einstellung der Registry könnten ernsthafte Probleme auftreten. Sichern Sie deshalb die Registry, bevor Sie sie verändern.

  1. Öffnen Sie den Windows Explorer und gehen Sie zum Ordner C:\Windows\SysWOW64\config\systemprofile. Erstellen Sie einen Ordner mit dem Namen Desktop.

  2. Wählen Sie Start und dann Ausführen. Geben Sie regedit in das Feld Öffnen ein und wählen Sie dann OK aus. Der Registrierungseditor wird geöffnet. 

  3. Gehen Sie zu Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System.

  4. Öffnen Sie den Schlüssel EnableLUA, ändern Sie Wert in 0 und wählen Sie OK aus.

  5. Öffnen Sie Adobe Acrobat und installieren Sie die aktuellen Patches.  Das Problem wurde behoben. Starten Sie jetzt die Konvertierung. 

    Wenn das Problem fortbesteht, vergewissern Sie sich, dass Sie die aktuellen Patches und Fehlerkorrekturen für Microsoft Office und Adobe Acrobat DC installiert haben. Führen Sie auch alle Konfigurationen vor und nach der Installation für den PDF Generator durch, vergewissern Sie sich, dass alle erforderlichen Umgebungsvariablen eingestellt sind, und dass alle Start-Dialogfenster für alle Client-Softwareanwendungen deaktiviert sind.

     

PDF Generator kann keine Microsoft-Office-2016-Dateien auf dem Microsoft Windows Server 2016 konvertieren.

Problem

PDF Generator kann keine Microsoft-Office-2016-Dateien auf dem Microsoft Server 2016 öffnen, der unten stehende Fehler tritt auf und die Konvertierung schlägt fehl:

ALC-PDG-015-003-Das System kann die Eingabedatei nicht öffnen. Übermitteln Sie Ihre Datei erneut oder kontaktieren Sie den Systemadministrator. 

Lösung

Dieses Problem kann auftreten, wenn der Desktop-Ordner nicht im Windows-Systemprofil vorhanden ist. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Problem zu lösen:

  1. Öffnen Sie Microsoft Windows Explorer.

  2. Suchen Sie nach dem Ordner C:\Windows\SysWOW64\config\systemprofile\Deskop folder. Wenn er nicht vorhanden ist, erstellen Sie ihn.

  3. Gewähren Sie dem Benutzer die umfassende Berechtigung zur Verwendung von PDF in den folgenden Ordnern:

    • \Windows\SysWOW64\config\systemprofile\Deskop folder
    • <crx-quickstart-home>\temp
  4. Verwenden Sie PDF Generator zur Konvertierung von Microsoft-Office-2016-Dateien.  

Große .tiff- oder .tif-Dateien können nicht in PDF-Dokumente konvertiert werden.

Problem

PDF Generator kann keine .tiff- oder .tif-Dateien, die größer als 1 GB sind, in PDF-Dokumente konvertieren. Sie erhalten Fehlermeldungen, die den folgenden ähneln:

ALC-PDG-001-000-Aufruffehler.: ALC-DSC-003-000: com.adobe.idp.dsc.DSCInvocationException: Aufruffehler.

Verursacht durch: ALC-PDG-11028-000: com.adobe.livecycle.generatepdf.client.ConversionException:

ALC-PDG-011-028-Fehler bei der Konvertierung der Eingabegrafikdatei in PDF. Java-Heap-Bereich

Lösung

Sie können das maximale Seitenlimit erhöhen, um das Problem zu beheben. Festlegen des maximalen Seitenlimits:

Maximales Seitenlimit auf AEM Forms in JEE festlegen

  1. Melden Sie sich bei AEM Forms in der JEE-Admin-Benutzeroberfläche an. Die Standard-URL ist http://<server>:<port>/adminui.

  2. Gehen Sie zu Dienste > Anwendungen und Dienste > Dienstverwaltung > GeneratePDF-Dienst konfigurieren.

  3. Verringern Sie den Wert der Option Maximale Anzahl von ImageToPDF-Seiten im Speicher für die TIFF-Konvertierung. Ein niedrigerer Wert hilft, weniger Seiten in den Speicher zu laden, bevor die Seiten auf der Festplatte gespeichert werden. Das hilft, das Problem zu lösen.

  4. Führen Sie die Konvertierung erneut aus.

Maximales Seitenlimit auf AEM Forms in OSGI festlegen

  1. Melden Sie sich bei AEM Forms in der OSGI-Instanz an.

  2. Gehen Sie zu „Tools > Forms > PDF Generator konfigurieren“.

  3. Legen Sie den Wert der Option Maximale Anzahl von ImageToPDF-Seiten im Speicher für die TIFF-Konvertierung auf 500 oder mehr fest und klicken Sie auf Absenden.

  4. Führen Sie die Konvertierung erneut aus. 

OptimizePDF-API kann nicht verwendet werden

Problem

Wenn Sie die OptimizePDF-API verwenden, um eine optimierte PDF-Datei zu erstellen, schlägt der Vorgang fehl und erzeugt den folgenden Fehler:

ERROR [com.adobe.pdfg.GeneratePDFImpl] (default task-7) ALC-PDG-001-000-ALC-PDG-011-040-Error occurred while optimizing the PDF document. Weitere Informationen finden Sie in den Protokollen.

Lösung

Der Benutzer, der die OptimizePDF-API verwendet, sollte alle Berechtigungen für den Ordner [AEM-installation]\crx-repository\temp haben. So gewähren Sie Berechtigungen:

  1. Melden Sie sich bei Microsoft Windows mit den Anmeldeinformationen des Benutzers an, der für die Ausführung der OptimizePDF-API konfiguriert ist.

  2. Öffnen Sie den Windows Explorer und navigieren Sie zu [AEM-installation]\crx-repository\.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Temp-Ordner und dann auf Eigenschaften.

  4. Öffnen Sie die Registerkarte Sicherheit und klicken Sie auf Bearbeiten.

  5. Wählen Sie den jeweiligen Benutzer aus, wählen Sie unter „Berechtigungen für authentifizierten Benutzer“ die Option Vollständige Kontrolle aus, klicken Sie auf Anwenden und dann auf OK. Sie sollten jetzt die OptimizePDF-API verwenden können.

XPS-Dateien können nicht in PDF-Dateien konvertiert werden

Problem

Mit der Veröffentlichung von Acrobat vom Dezember 2018 ist das Konvertieren von XPS-Dateien in PDF-Dateien deaktiviert. Wenn Sie versuchen, eine XPS-Datei mit Acrobat in PDF zu konvertieren, wird eine Meldung angezeigt, die besagt, dass es sich um einen nicht unterstützten Dateityp handelt.

Problemumgehung

Erstellen Sie einen funktionsspezifischen Registry-Schlüssel unter Windows. Eine ausführliche Anleitung zum Erstellen der Registry finden Sie unter https://helpx.adobe.com/de/acrobat/kb/unable-convert-xps-to-pdfs.html.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden