Lerne die verschiedenen Verlaufstypen in Adobe Illustrator kennen, und wende lineare und radiale Verläufe auf eine Grafik an.

Was du benötigst

Die Beispieldatei enthält Adobe Stock-Elemente, mit denen du die Schritte dieses Tutorials nachvollziehen kannst. Wenn du die Beispieldatei anderweitig verwenden möchtest, kannst du sie bei Adobe Stock lizenzieren. In der ReadMe-Datei in diesem Ordner findest du die Bedingungen für die Verwendung dieser Beispieldatei.    

Lineare und radiale Verläufe erstellen, bearbeiten und auf eine Grafik anwenden – Zusammenfassung.

Was ist ein Verlauf?

Ein Verlauf ist ein allmählicher Übergang zwischen zwei und mehr Farben oder Farbtönen.

Oben: drei Beispiele für lineare Verläufe. Unten: drei Beispiele für radiale Verläufe.

Einen standardmäßigen linearen Verlauf anwenden.

Du kannst einen Verlauf auf die Kontur oder Fläche einer ausgewählten Grafik anwenden:

1.     Wähle die Grafik, auf die du den Verlauf anwenden willst.

2.     Klicke im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf die Flächen- oder die Konturfarbe, je nachdem, auf welchen Bereich der Grafik der Verlauf angewendet werden soll. Im nun geöffneten Bedienfeld werden bei aktivierter Option „Farbfelder“ mehrere Farbfelder mit Standardverläufen angezeigt. Klicke auf den standardmäßigen Weiß-Schwarz-Verlauf, um ihn anzuwenden.

Hinweis: Wenn der standardmäßige Weiß-Schwarz-Verlauf nicht angezeigt wird, kannst du ihn über „Fenster > Farbfeldbibliotheken > Standard-Farbfelder > Druck“ aufrufen. Klicke im Bedienfeld, das daraufhin geöffnet wird, auf den Verlauf, um ihn anzuwenden.

Tipp: Illustrator bietet eine Reihe von Standardverläufen, die du ausprobieren kannst. Wähle „Fenster > Farbfeldbibliotheken > Verläufe“, um verschiedene Verlaufsbibliotheken aufzurufen.

Verlaufsfarben bearbeiten.

Nachdem du einen Verlauf angewendet hast, kannst du den Verlauf in der Grafik bearbeiten.

  • Klicke im Bedienfeld für Farbfelder auf „Verlaufsoptionen“, um das Bedienfeld „Verlauf“ zu öffnen.

Im Bedienfeld „Verlauf“ kannst du die Art des Verlaufs, den Winkel, die Farben und weitere Eigenschaften anpassen. Der Verlauf lässt sich im unteren Bereich des Bedienfelds über einen Verlaufsregler steuern. Die Kreise darunter, die als Farbunterbrechungen bezeichnet werden, stellen die Grundfarben des Verlaufs dar.

Farben eines Verlaufs anpassen:

  • Doppelklicke auf eine der Farbunterbrechungen (Kreise) unterhalb des Verlaufsreglers, um verschiedene Farboptionen anzuzeigen und die Farbe zu ändern.
  • Um eine Farbe zum Verlauf hinzuzufügen, führe den Cursor direkt unterhalb des Verlaufsreglers und klicke, sobald ein Pluszeichen neben dem Cursor erscheint. Ziehe an einer der Farbunterbrechungen, um das Erscheinungsbild des Verlaufs zu ändern.
  • Um eine Farbunterbrechung zu entfernen, klicke darauf, ziehe sie vom Verlaufsregler weg und lasse die Maustaste los, oder klicke auf den Papierkorb rechts neben dem Verlaufsregler.

Verlauf in der Grafik anpassen.

Du kannst nicht nur die Optionen im Bedienfeld „Verlauf“ anpassen, sondern auch die Richtung und Länge eines Verlaufs direkt in der Grafik justieren.

  1. Wähle auf der Werkzeugleiste das Verlauf-Werkzeug aus. In der ausgewählten Grafik erscheint der Verlaufsoptimierer mit Verlaufsregler und Farbunterbrechungen. Du kannst auf eine Farbunterbrechung doppelklicken, um die Farbe zu bearbeiten, die Farbunterbrechungen verschieben und unterhalb des Verlaufsreglers klicken, um neue Farbunterbrechungen hinzuzufügen.
  2. Um die Richtung und Länge des Verlaufs zu ändern, klicke an einer beliebigen Stelle und ziehe den Cursor in die gewünschte Richtung über die Grafik hinweg. Der Winkel, in dem du den Cursor ziehst, bestimmt die Verlaufsrichtung. Die Länge der Ziehbewegung entspricht der Verlaufslänge.

Tipp: Um die Farben in einem Verlauf zu vertauschen bzw. den Verlauf umzukehren, klicke im Bedienfeld „Verlauf“ auf die Schaltfläche „Verlauf umkehren“.

Verlauf für die spätere Wiederverwendung als Farbfeld speichern.

  • Wähle die Form aus. Klicke im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf das Farbfeld für die Fläche. Klicke bei aktivierter Option „Farbfelder“ auf die Schaltfläche „Neues Farbfeld“, benenne den Verlauf und speichere ihn mit „OK“ für die Anwendung auf andere Elemente.

Einen linearen Verlauf in einen radialen Verlauf umwandeln.

Du kannst die Art des Verlaufs für jeden angewendeten Verlauf ändern.

  • Wende den Verlauf auf die Fläche einer anderen Form an, indem du im Bedienfeld „Eigenschaften“ das Farbfeld für Fläche aufrufst und dann den gewünschten Verlauf auswählst.
  • Um den linearen in einen radialen Verlauf umzuwandeln, klicke oben im Bedienfeld „Verlauf“ oder im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf die Schaltfläche „Radialer Verlauf“.
  • Durch Ziehen mit dem Verlauf-Werkzeug kannst du den Verlauf innerhalb der Grafik anpassen.
09/06/2021

Adobe Stock-Anbieter: Zaniman, twindesigner

Sprecher: Brian Wood

War diese Seite hilfreich?