Zeichne und bearbeite Freihandverläufe, um natürliche Farbübergänge zu schaffen.

Was du benötigst

Die Beispieldatei enthält Adobe Stock-Elemente, mit denen du die Schritte dieses Tutorials nachvollziehen kannst. Wenn du die Beispieldatei anderweitig verwenden möchtest, kannst du sie bei Adobe Stock lizenzieren. In der ReadMe-Datei in diesem Ordner findest du die Bedingungen für die Verwendung dieser Beispieldatei.    

Freihandverläufe erstellen und auf Grafiken anwenden – Zusammenfassung.

Was ist ein Freihandverlauf?

Mit einem Freihandverlauf kannst du in Illustrator einen allmählichen Übergang zwischen Farbunterbrechungen innerhalb einer Form – in einer festgelegten oder zufälligen Reihenfolge – erstellen, sodass der Übergang weich und natürlich wirkt. Ein Freihandverlauf kann in zwei verschiedenen Modi angewendet werden.

  • Punkte: Wähle diese Option, wenn du Farbunterbrechungen als unabhängige Punkte im Objekt erstellen möchtest.
  • Linien: Wähle diese Option, wenn du Farbunterbrechungen über einem Liniensegment im Objekt erstellen möchtest.

Freihandverlauf anwenden.

  1. Wähle links auf der Werkzeugleiste das Verlauf-Werkzeug und klicke auf die Grafik, um wie in diesem Beispiel einen standardmäßigen Verlauf zwischen Weiß und Schwarz anzuwenden.
  2. Klicke im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf die Schaltfläche „Freihandverlauf“, um den Verlauf in einen Freihandverlauf zu ändern. Der Freihandverlauf, den du in deiner Grafik siehst, sieht eventuell anders aus. Das liegt daran, dass Illustrator inhaltsbasierte Technologie einsetzt, um Farben basierend auf der verwendeten Grafik und anderen Faktoren anzuwenden.

Nachdem du den Verlaufstyp geändert hast, werden mehrere Farbunterbrechungen in der Grafik angezeigt. Die Anzahl und Farbe dieser Farbunterbrechungen kann sich je nach Grafik in deinem Dokument von diesem Beispiel unterscheiden.

Farbunterbrechungen bearbeiten.

Du kannst die einzelnen Farbunterbrechungen wie folgt bearbeiten:

  • Ändern der Farbe: Doppelklicke auf die Farbunterbrechung, um ein Bedienfeld mit mehreren Farboptionen aufzurufen, oder wähle die Farbunterbrechung aus, und klicke im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf das Feld für die Flächenfarbe.
  • Entfernen: Drücke die Lösch- bzw. die Backspace-Taste, oder ziehe die Farbunterbrechung an eine Stelle außerhalb der ausgewählten Grafik.
  • Hinzufügen einer neuen Farbunterbrechung: Klicke innerhalb der ausgewählten Grafik an die gewünschte Stelle.
  • Verschieben: Klicke auf die Farbunterbrechung, und ziehe sie an die gewünschte Stelle.

Tipp: Um die Farbe mehrerer Farbunterbrechungen gleichzeitig zu ändern, klicke bei gedrückter Umschalttaste auf die Farbunterbrechungen, die du bearbeiten willst. Klicke dann im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf das Feld für Flächenfarbe, und ändere die Farbe.

Verlaufslinien erstellen.

Du kannst Farbe nicht nur mithilfe von Farbunterbrechungen hinzufügen, sondern auch eine Linie ziehen, an der eine oder unterschiedliche Farben entlang verlaufen. Farben wirken an der Verlaufslinie dunkler.

  • Wähle im Bedienfeld „Eigenschaften“ die Option „Linien“.
  • Klicke auf die ausgewählte Grafik, um einen Punkt zu setzen und mit dem Ziehen der Linie zu beginnen.
  • Klicke an einer anderen Stelle, um eine Kurve zu erstellen.
  • Fahre so fort, bis der Pfad vollständig ist.

Ziehe an einem Punkt, um ihn neu zu positionieren. Per Doppelklick auf den Punkt kannst du die Farbe bearbeiten. Drücke die Lösch- oder Backspace-Taste, um einen Punkt zu entfernen. Klicke auf die Linie, um einen neuen Punkt hinzuzufügen.

  • Um den Zeichenvorgang abzuschließen, drücke die Esc-Taste.

Punkte erneut bearbeiten.

Um einzelne Farbunterbrechungen zu bearbeiten, die nicht zu einer Linie gehören, wähle im Bedienfeld „Eigenschaften“ die Option „Punkte“. Anschließend kannst du Punkte auswählen und bearbeiten.

 

Vorheriges Thema: Farbverläufe erstellen | Nächstes Thema: Muster erstellen und anwenden

 

05/06/2021

Adobe Stock-Anbieter: jack1e

Sprecher: Brian Wood

War diese Seite hilfreich?