Adobe Analytics | Produktbeschreibung

Gültig ab: 6. Mai 2024

Was ist Adobe Analytics?

Mit Adobe Analytics lassen sich Berichte zu Kundendaten erstellen, visualisieren und analysieren. So können Kunden praktisch umsetzbare Erkenntnisse gewinnen.

Produkte und Services Lizenzmetrik
Adobe Analytics Foundation-Paket für Experience Cloud Primärer Server-Aufruf und sekundärer Server-Aufruf
Adobe Analytics – Select Primärer Server-Aufruf, sekundärer Server-Aufruf oder beides
Adobe Analytics – Prime Primärer Server-Aufruf, sekundärer Server-Aufruf oder beides
Adobe Analytics – Ultimate Primärer Server-Aufruf, sekundärer Server-Aufruf oder beides
Add-ons:
Adobe Analytics Evolution Primärer Server-Aufruf, sekundärer Server-Aufruf oder beides
Adobe Analytics – Live Stream-Add-on Primärer Server-Aufruf
Adobe Analytics – Predictive Workbench-Add-on Primärer Server-Aufruf
Adobe Analytics für Medien-Streaming-Add-on (Standard) Primäre Medienstarts, sekundäre Medienstarts oder beides
Adobe Analytics für Medien-Streaming-Add-on (Erweitert) Primäre Medienstarts, sekundäre Medienstarts oder beides
Zusätzliche gleichzeitige Berichtsanfragen Pro Paket
Data Repair API-Add-on Gescannte Datenzeilen

Produkteinschränkungen (falls zutreffend)

1.    Adobe Analytics Foundation-Paket für Experience Cloud 

Analysis Workspace.

  • Berichte. Jeder Bericht kann monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Props: Diese Funktion ist auf 75 Props pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jedes Prop monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • eVars: Diese Funktion ist auf 200 eVars pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jede eVar monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Ereignisse: Diese Funktion ist auf 1000 Ereignisse pro Report Suite beschränkt.
  • Verarbeitungsregeln: Diese Funktion ist auf 150 Verarbeitungsregeln pro Report Suite beschränkt.
  • Berechnete Metriken. Diese Funktion ist auf grundlegende berechnete Metriken beschränkt. Dazu zählen Formattypen (Dezimal-, Zeit-, Prozent-, Währungsformat), Zuordnungsänderungen (Standard, Linear, Beitrag usw.), Metriktypen (Standard oder Gesamt) und grundlegende Operatoren (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren).
  • API-Aufrufe. Für das Analytics 2.0-API beträgt der erzwungene Grenzwert für API-Aufrufe 12 Anfragen alle 6 Sekunden (insgesamt 120 pro Minute) pro Benutzer.

Anomalieerkennung: Diese Funktion ist auf die Granularität „Täglich“ beschränkt.

Gleichzeitige Anfragen für Adobe Analytics-Berichte. Adobe Analytics unterstützt bis zu 5 gleichzeitige Berichtsanforderungen, es sei denn, zusätzliche Berichtskapazität wird separat lizenziert. Sollte der Kunde mehr als 5 gleichzeitige Berichtsanfragen ausführen, kann es zu Leistungseinbußen kommen; Adobe ist für solche Leistungseinbußen nicht verantwortlich. Kunden, die ständig mehr als 5 gleichzeitige Anfragen ausführen, müssen möglicherweise eine Lizenz für zusätzliche gleichzeitige Berichtsanfragen erwerben, um Leistungseinbußen zu vermeiden. Kunden, die das Adobe Analytics Foundation-Paket für Experience Cloud erwerben, können bis zu 500.000 Berichtsanfragen pro Monat stellen („Monatliche Berichtsanfragen“). Sollte der Kunde seine Limits für monatliche Berichtsanfragen überschreiten, ist er möglicherweise verpflichtet, eine zusätzliche Anzahl an monatlichen Berichtsanfragen zu lizenzieren.

Zusätzliche Nutzungseinschränkungen.Das Adobe Analytics Foundation-Paket für Experience Cloud umfasst keine Lizenz für den Zugriff auf oder die Verwendung von Report Builder, Beitragsanalyse, Customer Attributes, Live Stream-Funktionen (mit Ausnahme regelbasierter Auslöser zwischen Analytics und Campaign), Medienstarts, Advertising Analytics oder sonstige(n) zusätzliche(n) Features, Funktionen, Services oder Verbesserungen, die als Teil der anderen hier beschriebenen Adobe Analytics-Angebote oder -Add-ons verfügbar sind, und der Kunde versichert, dass er nicht auf diese zugreift und diese nicht verwendet.

Adobe Analytics Foundation-Paket für Experience Cloud. Dieses Angebot steht ausgewählten Kunden mit Lizenzberechtigungen für bestimmte Adobe-Produkte und -Dienste zur Verfügung. Das Adobe Foundation-Paket für Experience Cloud ist auf 120 Millionen Server-Aufrufe pro Jahr („Anzahl der Server-Aufrufe“) begrenzt. Wenn der Kunde die Anzahl der Server-Aufrufe überschreitet, behält sich Adobe das Recht vor, den Kunden für den Rest der dann aktuellen Lizenzlaufzeit über eine einvernehmliche Bestellvereinbarung zu einer nutzungsbasierten Version von Adobe Analytics (z. B. Adobe Analytics Select, Prime oder Ultimate) zu migrieren. Wenn der Kunde die Anzahl der Server-Aufrufe während eines Zeitraums von 12 Monaten überschreitet und die Parteien sich nicht auf eine einvernehmliche Bestellvereinbarung einigen können, endet der Zugriff des Kunden auf das Analytics Foundation-Paket für Experience Cloud mit einer Frist von 30 Tagen. „Server-Aufruf(e)“ bedeutet primäre Server-Aufrufe plus sekundäre Server-Aufrufe. „Anzahl der Server-Aufrufe“ bezeichnet das auf Jahresbasis umgerechnete Server-Aufruf-Volumen für jedes Jahr der Lizenzlaufzeit bzw. ein anteiliges Server-Aufruf-Volumen für eine partielle Lizenzlaufzeit, je nachdem, was zutreffend ist.

2.    Adobe Analytics – Select  

Analysis Workspace.

  • Berichte: Jeder Bericht kann monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Props: Diese Funktion ist auf 75 Props pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jedes Prop monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • eVars: Diese Funktion ist auf 200 eVars pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jede eVar monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Ereignisse: Diese Funktion ist auf 1000 Ereignisse pro Report Suite beschränkt.
  • Verarbeitungsregeln: Diese Funktion ist auf 150 Verarbeitungsregeln pro Report Suite beschränkt.
  • API-Aufrufe. Für das Analytics 2.0-API beträgt der erzwungene Grenzwert für API-Aufrufe 12 Anfragen alle 6 Sekunden (insgesamt 120 pro Minute) pro Benutzer.

Anomalieerkennung: Diese Funktion ist auf die Granularität „Täglich“ beschränkt.

Gleichzeitige Anfragen für Adobe Analytics-Berichte. Adobe Analytics unterstützt bis zu 5 gleichzeitige Berichtsanforderungen, es sei denn, zusätzliche Berichtskapazität wird separat lizenziert. Sollte der Kunde mehr als 5 gleichzeitige Berichtsanfragen ausführen, kann es zu Leistungseinbußen kommen; Adobe ist für solche Leistungseinbußen nicht verantwortlich. Kunden, die ständig mehr als 5 gleichzeitige Anfragen ausführen, müssen möglicherweise eine Lizenz für zusätzliche gleichzeitige Berichtsanfragen erwerben, um Leistungseinbußen zu vermeiden. Kunden, die Adobe Analytics – Select erwerben, können bis zu 500.000 Berichtsanfragen pro Monat stellen („Monatliche Berichtsanfragen“). Sollte der Kunde seine Limits für monatliche Berichtsanfragen überschreiten, ist er möglicherweise verpflichtet, eine zusätzliche Anzahl an monatlichen Berichtsanfragen zu lizenzieren.

Kunden-Attribute: Diese Funktion ist auf 3 Attribute beschränkt.

Report Builder:Diese Funktion ist auf 10 gleichzeitig ausgeführte terminierte Berichte pro Anmelde-ID und 5 Anmelde-IDs beschränkt.

Zusätzliche Nutzungseinschränkungen.Adobe Analytics – Select umfasst keine Lizenz für den Zugriff auf oder die Verwendung von Beitragsanalyse, Live Stream-Funktionen (mit Ausnahme regelbasierter Auslöser zwischen Analytics und Campaign), Medienstarts oder sonstige(n) zusätzliche(n) Features, Funktionen, Services oder Verbesserungen, die als Teil der anderen hier beschriebenen Adobe Analytics-Angebote oder -Add-ons verfügbar sind, und der Kunde versichert, dass er nicht auf diese zugreift und diese nicht verwendet.

3.    Adobe Analytics – Prime  

Analysis Workspace.

  • Berichte: Jeder Bericht kann monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Props: Diese Funktion ist auf 75 Props pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jedes Prop monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • eVars: Diese Funktion ist auf 200 eVars pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jede eVar monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Ereignisse: Diese Funktion ist auf 1.000 Ereignisse pro Report Suite beschränkt.
  • Verarbeitungsregeln: Diese Funktion ist auf 150 Verarbeitungsregeln pro Report Suite beschränkt.
  • API-Aufrufe. Für das Analytics 2.0-API beträgt der erzwungene Grenzwert für API-Aufrufe 12 Anfragen alle 6 Sekunden (insgesamt 120 pro Minute) pro Benutzer.

Gleichzeitige Anfragen für Adobe Analytics-Berichte. Adobe Analytics unterstützt bis zu 5 gleichzeitige Berichtsanforderungen, es sei denn, zusätzliche Berichtskapazität wird separat lizenziert. Sollte der Kunde mehr als 5 gleichzeitige Berichtsanfragen ausführen, kann es zu Leistungseinbußen kommen; Adobe ist für solche Leistungseinbußen nicht verantwortlich. Kunden, die ständig mehr als 5 gleichzeitige Anfragen ausführen, müssen möglicherweise eine Lizenz für zusätzliche gleichzeitige Berichtsanfragen erwerben, um Leistungseinbußen zu vermeiden. Kunden, die Adobe Analytics – Prime erwerben, können bis zu 500.000 Berichtsanfragen pro Monat stellen („Monatliche Berichtsanfragen“). Sollte der Kunde seine Limits für monatliche Berichtsanfragen überschreiten, ist er möglicherweise verpflichtet, eine zusätzliche Anzahl an monatlichen Berichtsanfragen zu lizenzieren.

Contribution-Analyse. Diese Funktion unterliegt den folgenden Einschränkungen: (i) Die Beitragsanalyse im Analyse-Arbeitsbereich ist auf 10 Token pro Monat beschränkt. (ii) Die Beitragsanalyse ist auf die Analyse der obersten 50.000 Dimensionselemente pro Dimension von den verfügbaren 500.000 eindeutigen Werten bzw. Datenelementen pro Monat begrenzt. (iii) Pro Report Suite und Benutzer kann zu jedem Zeitpunkt nur eine Beitragsanalyse ausgeführt werden.

Customer Attributes: Diese Funktion ist auf 15 Attribute beschränkt.

Report Builder: Diese Funktion ist auf 10 gleichzeitig ausgeführte geplante Berichte pro Anmelde-ID beschränkt.

Zusätzliche Nutzungseinschränkungen. Adobe Analytics – Prime umfasst keine Lizenz für den Zugriff auf oder die Verwendung von Live Stream-Funktionen (mit Ausnahme regelbasierter Auslöser zwischen Analytics und Campaign), Medienstarts oder sonstige(n) zusätzliche(n) Features, Funktionen, Services oder Verbesserungen, die als Teil der anderen hier beschriebenen Adobe Analytics-Angebote oder -Add-ons verfügbar sind, und der Kunde versichert, dass er nicht auf diese zugreift und diese nicht verwendet.

4.    Adobe Analytics – Ultimate  

Analysis Workspace.

  • Berichte: Jeder Bericht kann monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Props. Diese Funktion ist auf 75 Props pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jedes Prop monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • eVars. Diese Funktion ist auf 250 eVars pro Report Suite beschränkt. Zudem kann jede eVar monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.
  • Ereignisse: Diese Funktion ist auf 1.000 Ereignisse pro Report Suite beschränkt.
  • Verarbeitungsregeln. Diese Funktion ist auf 150 Verarbeitungsregeln pro Report Suite beschränkt.
  • API-Aufrufe. Für das Analytics 2.0-API beträgt der erzwungene Grenzwert für API-Aufrufe 12 Anfragen alle 6 Sekunden (insgesamt 120 pro Minute) pro Benutzer.

Adobe Analytics für Streaming-Medien-Berechtigung.Diese Funktion ist auf 1 Million Medienstarts pro Monat in allen Report Suites begrenzt („Adobe Analytics für Streaming-Medien-Berechtigung“). Sollte der Kunde seine Medien-Streaming-Berechtigung überschreiten, ist er möglicherweise verpflichtet, eine zusätzliche Anzahl an Medienstarts zu lizenzieren. Zur Verdeutlichung: Die Adobe Analytics für Streaming-Medien-Berechtigung gilt nicht zusätzlich zu Adobe Analytics für Streaming-Medien-Add-ons (Standard und Erweitert).

Gleichzeitige Anfragen für Adobe Analytics-Berichte. Adobe Analytics unterstützt bis zu 5 gleichzeitige Berichtsanforderungen, es sei denn, zusätzliche Berichtskapazität wird separat lizenziert. Sollte der Kunde mehr als 5 gleichzeitige Berichtsanfragen ausführen, kann es zu Leistungseinbußen kommen; Adobe ist für solche Leistungseinbußen nicht verantwortlich. Kunden, die ständig mehr als 5 gleichzeitige Anfragen ausführen, müssen möglicherweise eine Lizenz für zusätzliche gleichzeitige Berichtsanfragen erwerben, um Leistungseinbußen zu vermeiden. Kunden, die Adobe Analytics – Ultimate erwerben, können bis zu 500.000 Berichtsanfragen pro Monat stellen („Monatliche Berichtsanfragen“). Sollte der Kunde seine Limits für monatliche Berichtsanfragen überschreiten, ist er möglicherweise verpflichtet, eine zusätzliche Anzahl an monatlichen Berichtsanfragen zu lizenzieren.

Beitragsanalyse: Diese Funktion unterliegt den folgenden Einschränkungen: (i) Die Beitragsanalyse im Analyse-Arbeitsbereich ist auf 20 Token pro Monat beschränkt. (ii) Die Beitragsanalyse ist auf die Analyse der obersten 50.000 Dimensionselemente pro Dimension von den verfügbaren 500.000 eindeutigen Werten bzw. Datenelementen pro Monat begrenzt. (iii) Pro Report Suite und Benutzer kann zu jedem Zeitpunkt nur eine Beitragsanalyse ausgeführt werden.

Cross-Device Analytics.Ab dem 1. Mai 2022 ist jede neue Implementierung von Cross-Device Analytics auf maximal drei Report Suite IDs (RSIDs) pro Kunde beschränkt. Bei der ersten Aktivierung von Cross-Device Analytics kann der Kunde ein Backfill von Daten für maximal zwei Monate anfordern.

Kunden-Attribute: Diese Funktion ist auf 200 Attribute pro Report Suite beschränkt.

Datenreparatur-API. Der Kunde kann bis zu 1,2 Milliarden gescannte Datenzeilen pro Jahr verwenden. Sollte der Kunde während eines Zeitraums von 12 Monaten mehr als 1,2 Milliarden gescannte Datenzeilen benötigen, muss er eine zusätzliche Menge lizenzieren.

Report Builder: Diese Funktion ist auf 10 gleichzeitig ausgeführte geplante Berichte pro Anmelde-ID beschränkt.

Zusätzliche Nutzungseinschränkungen.Adobe Analytics – Prime umfasst keine Lizenz für den Zugriff auf oder die Verwendung von Live Stream-Funktionen (mit Ausnahme regelbasierter Auslöser zwischen Analytics und Campaign), Medienstarts oder sonstige(n) zusätzliche(n) Features, Funktionen, Services oder Verbesserungen, die als Teil der anderen hier beschriebenen Adobe Analytics-Angebote oder -Add-ons verfügbar sind, und der Kunde versichert, dass er nicht auf diese zugreift und diese nicht verwendet.

5.    Adobe Analytics – Evolution-Add-on

Adobe Analytics – Evolution-Add-on ist für Kunden bestimmt, die von Adobe Analytics Foundation, Select, Prime oder Ultimate auf Customer Journey Analytics Foundation, Select, Prime oder Ultimate migrieren. Während der Lizenzlaufzeit von Adobe Analytics – Evolution unterliegt der Kunde denselben Berechtigungen und Grenzwerten, die im Kundenauftrag für die unmittelbar vorangegangene Kernberechtigung des Kunden für Adobe Analytics aufgeführt sind. Das Adobe Analytics – Evolution-Add-on kann nur einmal während des Migrationszeitraums von Adobe Analytics auf Customer Journey Analytics lizenziert werden und kann nicht verlängert werden.

6.    Adobe Analytics – Live Stream Add-on  

Das Adobe Analytics – Live Stream-Add-on umfasst Live Stream-Trigger, Live Stream-Dashboards und Live Stream-Datenfunktionen.
  • Live Stream-Daten. Diese Funktion ist auf die Bereitstellung von maximal drei Endpunkten pro Report Suite (d. h. nur zwei doppelte Endpunkte des ursprünglichen Datenstreams) beschränkt.

7.    Adobe Analytics – Predictive Workbench-Add-on  

Das Add-on „Adobe Analytics – Predictive Workbench“ umfasst Live Stream-Trigger, Live Stream-Dashboards und Beitragsanalysefunktionen.
  • Contribution-Analyse. Diese Funktion unterliegt den folgenden Einschränkungen: (i) Die Beitragsanalyse ist auf die Analyse der wichtigsten 50.000 Dimensionselemente pro Dimension der verfügbaren 500.000 eindeutigen Werte bzw. Datenelemente pro Monat begrenzt. (ii) Pro Report Suite und Benutzer kann zu jedem Zeitpunkt nur eine Contribution-Analyse ausgeführt werden.
  • eVars. Diese Funktion ist auf insgesamt 250 eVars pro Report Suite beschränkt. Das heißt, die 250 eVars, die in diesem Add-on enthalten sind, verstehen sich nicht zuzüglich zum eVar-Kontingent des Basisprodukts. Zudem kann jede eVar monatlich bis zu 500.000 eindeutige Werte bzw. Datenelemente umfassen.

8.    Adobe Analytics für Medien-Streaming-Add-on (Standard)

Wenn der Kunde während der Lizenzlaufzeit die lizenzierte Anzahl von Medienstarts überschreitet, behält sich Adobe das Recht vor, über eine einvernehmliche Bestellvereinbarung den Kunden zu einem Angebot mit höherem Volumen zu migrieren, das die tatsächliche Nutzung des Adobe Analytics für Streaming-Medien-Add-ons durch den Kunden während der verbleibenden dann aktuellen Lizenzlaufzeit widerspiegelt.

Definitionen

Anfragen zu Adobe Analytics-Berichten bedeutet jede Datenanforderung, die von Anwendungen gestellt wird, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Analysis Workspace, Workspace Scheduled Projects, Report Builder, 1.4 API, 2.0 API, Scheduled Reports, Intelligent Alerts, Segment Sharing, Segment IQ, Reporting Services, Mobile App, Activity Map, Contribution Analysis, Reports & Analytics, Labs, Component Builder und alle neu hinzugefügten Funktionen, die das Analytics-Berichtsmodul abfragen.

Gescannte Datenzeilen bezeichnet die Gesamtzahl der in einer Report Suite gescannten Datenzeilen für den vom Kunden angegebenen Datumsbereich, nicht die von der Datenreparatur-API reparierten Datenzeilen.

Lizenzmetrik bezeichnet die Kundenlizenzen für Produkte und Services im entsprechenden Bestelldokument.

Ein Medienstart ist die einzelne Wiedergabe eines Video- oder Audio-Streams, sobald der Benutzer die Wiedergabeschaltfläche betätigt (oder die automatische Wiedergabe gestartet wird), sodass der Video- oder Audio-Stream beginnt.

Übernutzungszyklus bezeichnet den Zeitraum, in dem die vom Kunden genutzte monatliche Lizenzmetrik addiert wird, um zu bestimmen, ob die zugesagte Menge der monatlichen Lizenzmetrik vollständig verbraucht ist und ob die Übernutzungsrate gilt. Beispiel zur Veranschaulichung: Wenn der Übernutzungszyklus jährlich ist und die zugesagte monatliche Menge 10 Mio. beträgt, ist die zugesagte Menge der monatlichen Lizenzmetrik vollständig verbraucht, wenn 120 Mio. der Lizenzmetrik vollständig verbraucht sind, und jeglicher Verbrauch über 120 Mio. während des Rests des Übernutzungszyklus führt zu Überschreitungen und wird mit der Übernutzungsrate pro Maßeinheit in Rechnung gestellt.

Übernutzungsrate bedeutet die Übernutzungsrate, wie in der Preisdetailtabelle für Adobe-Produkte und ‑Services des entsprechenden Verkaufsauftrags aufgeführt ist. Sollte die Nutzung des Produkts und der Services durch den Kunden die zugesagte Menge überschreiten, werden dem Kunden Gebühren für die Übernutzung berechnet. Diese Gebühren werden zum Übernutzungssatz pro Maßeinheit und gegebenenfalls nachträglich monatlich in Rechnung gestellt.

Ein primärer Medienstart ist jeder Medienstart, insofern der Kunde diesen Medienstart erfasst, die Erfassung gestattet oder sie herbeiführt.

Ein primärer Server-Aufruf ist jeder Seitenaufruf, Exitlink, Download, benutzerspezifische Link und jedes sonstige Ereignis auf der bzw. den Kundenwebsite(s), sofern ein Kunde einen solchen Seitenaufruf, Exitlink, Download, benutzerspezifischen Link oder ein sonstiges Ereignis mit dem Ziel erfasst, Adobe Analytics zu verwenden. Jeder erfasste Seitenaufruf, Ausstiegslink, Download, Kundenlink oder jedes sonstige ausgelöste Ereignis wird als primärer Server-Aufruf gezählt. Jede Datenzeile, die aus Offlinequellen importiert wird, zählt als ein primärer Server-Aufruf.

Eine Report Suite ist ein Repository von Kundendaten innerhalb der Adobe Analytics-Plattform für eine bestimmte Traffic-Quelle, die ein Kunde definiert hat.

Ein sekundärer Medienstart ist jeder duplizierte Medienstart, sofern der Kunde für solche Kundenwebsites Multi-Suite-Tagging oder Echtzeit-Segmentierung von Kundendaten aktiviert hat und VISTA-Regeln (Visitor Identification, Segmentation and Transformation Architecture) verwendet.

Ein sekundärer Server-Aufruf ist jeder duplizierte Seitenaufruf, Ausstiegs-Link, Download, benutzerdefinierte Link oder jedes sonstige Ereignis auf der bzw. den Kunden-Website(s), für die der Kunde Multi-Suite-Tagging oder Echtzeit-Segmentierung von Kundendaten aktiviert hat und VISTA-Regeln (Visitor Identification, Segmentation and Transformation Architecture) verwendet. Für den Fall, dass der Kunde keine Zusage für sekundäre Server-Aufrufe hat, werden alle vom Kunden generierten sekundären Server-Aufrufe zu 100 % der Übernutzungsrate für primäre Server-Aufrufe in Rechnung gestellt, wie in dem entsprechenden Auftrag oben angegeben. Solche Gebühren werden gegebenenfalls monatlich im Nachhinein in Rechnung gestellt.

Ein Token ist die einmalige Ausführung einer Beitragsanalyse. Token laufen jeden Monat ab und werden nicht auf den nächsten Monat übertragen.

 

Da Adobe Analytics ständig weiterentwickelt wird, behält sich Adobe das Recht vor, diese Produktbeschreibung jederzeit zu aktualisieren.

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online