Erstelle deine eigenen Presets (Vorgaben) in Adobe Lightroom.

Was du benötigst

Die Beispieldatei enthält Adobe Stock-Elemente, mit denen du die Schritte dieses Tutorials nachvollziehen kannst. Wenn du die Beispieldatei anderweitig verwenden möchtest, kannst du sie bei Adobe Stock lizenzieren. In der ReadMe-Datei in diesem Ordner findest du die Bedingungen für die Verwendung dieser Beispieldateien.

Eigene Presets erstellen – Zusammenfassung.

Ein Preset erstellen.

  1. Wähle ein Foto aus, und klicke auf das Symbol „Bearbeiten“.
  2. Experimentiere mit den Bearbeitungsfunktionen, bis dir der Look gefällt.
  3. Klicke unter dem Bedienfeld „Bearbeiten“ auf die Schaltfläche „Vorgaben“.
  4. Klicke rechts oben im Bedienfeld „Vorgaben“ auf die drei Punkte, und wähle „Vorgabe erstellen“.
  5. Gib im Fenster „Vorgabe erstellen“ einen Namen für das Preset ein.
  6. Tippe auf das Menü „Gruppe“, und wähle oder erstelle eine Gruppe für dein Preset. Standardmäßig werden eigene Presets in der Gruppe „Benutzervorgaben“ abgelegt.
  7. Wähle die Kategorien der Bearbeitungseinstellungen für das Preset aus, und klicke auf „Speichern“. Dein Preset wird nun im Bedienfeld „Vorgaben“ aufgeführt und kann auf andere Fotos angewendet werden.

Hinweis: Die erstellten Presets werden automatisch mit der Cloud und Lightroom auf deinen anderen Geräten synchronisiert. Du kannst also deine Lightroom-Presets auf all deinen Geräten verwenden – egal, ob du sie auf dem Desktop-Rechner, dem Smartphone, dem Tablet oder einem anderen Computer erstellt hast.

 

Vorheriges Thema: Synchronisierte Presets | Nächstes Thema: Presets verwalten

 

09/02/2020

Adobe Stock-Anbieter: oksanazahray, Dragana Gordic

Beitrag von: Jesus Ramirez

War diese Seite hilfreich?