Hinweis:

Sie zeigen die Hilfe zu Photoshop Lightroom Classic CC (ehemals Lightroom CC) an.
Nicht Ihre Version? Zeigen Sie die Hilfe für das brandneue Photoshop Lightroom CC.

Festlegen der Bibliotheksansicht-Optionen für die Rasteransicht

Mit den Bibliotheksansicht-Optionen legen Sie fest, wie Fotos in der Rasteransicht dargestellt werden. Sie können unterschiedliche Kombinationen von Elementen einstellen und beispielsweise nur Miniaturen anzeigen oder mit den Miniaturen auch Fotoinformationen, Filter und Drehschaltflächen einblenden.

  1. Wählen Sie im Bibliothekmodul „Ansicht“ > „Ansicht-Optionen“.
  2. Aktivieren Sie im Dialogfeld „Bibliotheksansicht-Optionen“ auf der Registerkarte „Rasteransicht“ die Option „Rasteroptionen anzeigen“, damit in den Fotominiaturzellen Informationen und Symbole angezeigt werden. („Rasteroptionen anzeigen“ ist standardmäßig aktiviert.)

    Wenn Sie die Option deaktivieren, werden Fotominiaturen in der Rasteransicht ohne zusätzliche Informationen angezeigt.

  3. Wählen Sie im Bereich „Optionen“ des Dialogfelds eine der folgenden Optionen aus:

    Klickbare Elemente nur anzeigen, wenn Maus darüber fährt

    Bewirkt, dass klickbare Elemente wie Drehschaltflächen und Markierungen nur angezeigt werden, wenn Sie den Mauszeiger über die Zelle bewegen. Wenn Sie diese Option deaktivieren, werden klickbare Elemente immer angezeigt.

    Farbige Rasterzellen mit Farbbeschriftungen

    Zeigt die Beschriftungsfarben im Hintergrund jeder Zelle an.

    QuickInfos zu Bildinformationen anzeigen

    Zeigt eine Beschreibung eines Elements an, z. B. zu einem Foto, einem Kennzeichen oder einer Markierung, wenn Sie den Mauszeiger über das Element ziehen.

  4. Aktivieren Sie im Abschnitt „Zellsymbole“ des Dialogfelds eine der folgenden Optionen für die Anzeige in den Zellen:

    Markierungen

    Macht links oben in der Miniaturzelle die Markierung als ausgewählt bzw. abgelehnt verfügbar.

    Schnellsammlungsmarker

    Blendet rechts oben in der Fotominiatur den Schnellsammlungsmarker ein.

    Miniaturkennzeichen

    Blendet Miniaturkennzeichen ein, die angeben, welche Fotos über Stichwörter verfügen oder auf welche Fotos Freistellungen bzw. Bildkorrekturen angewendet wurden.

    Nicht gespeicherte Metadaten

    Wenn Sie einem Foto Metadaten oder Stichwörter in Lightroom Classic CC hinzugefügt haben, ohne die Metadaten in einer Datei zu speichern, wird in der rechten oberen Ecke des Zellenbereichs das Symbol „Metadatendatei muss aktualisiert werden“  angezeigt. Siehe Anzeigen von nicht gespeicherten Metadaten.

  5. Aktivieren Sie im Bereich „Optionen – Kompakte Zellen“ eine oder mehrere der folgenden Optionen für die Anzeige in kompakten Zellen:

    Indexnummer

    Zeigt die Folgenummer des Fotos in der Rasteransicht an.

    Drehung

    Macht Drehschaltflächen verfügbar.

    Beschriftung oben

    Zeigt am oberen Rand die von Ihnen im Menü gewählte Beschriftung an.

    Beschriftung unten

    Zeigt am unteren Rand die von Ihnen im Menü gewählte Beschriftung an.

  6. Aktivieren Sie im Bereich „Optionen – Erweiterte Zellen“ eine oder mehrere der folgenden Optionen für die Anzeige in erweiterten Zellen:

    Kopfzeile mit Beschriftungen anzeigen

    Zeigt den Kopfbereich der Miniaturzelle an. Im Kopfbereich können bis zu vier Beschriftungen angezeigt werden, die Sie aus den Menüs auswählen.

    Bewertungsfußzeile anzeigen

    Zeigt die von Ihnen ausgewählten Fußzeilenelemente an.

    Standardwerte verwenden

    Setzt die Rasteransichtsoptionen wieder auf die Originaleinstellungen zurück.

  7. Wählen Sie im Menü „Rasteroptionen anzeigen“ eine der folgenden Optionen, um die Größe der Miniaturzellen in der Rasteransicht festzulegen:

    Erweiterte Zellen

    Zeigt alle in der Rasteransicht verfügbaren Fotoinformationen an, einschließlich einer Kopfzeile mit bis zu vier Metadatenbeschriftungen.

    Kompakte Zellen

    Zeigt kleinere Zellen mit weniger Fotoinformationen an, so dass in der Rasteransicht mehr Miniaturen aufgeführt werden.

Ändern der Rasteransichtsoptionen

Durch die entsprechende Auswahl im Menü „Rasteransichtsziel“ können Sie die Rasteransichtsoptionen problemlos ändern. Grundlage sind die in den Bibliotheksansicht-Optionen festgelegten standardmäßigen oder benutzerdefinierten Einstellungen für die Anzeige.

  1. Wählen Sie in der Rasteransicht „Ansicht“ > „Rasteransichtsziel“ und aktivieren Sie eine oder mehrere der folgenden Optionen:

    Extras anzeigen

    Blendet die in den Bibliotheksansicht-Optionen festgelegten Zusatzinformationen in Zellen ein bzw. aus.

    Kennzeichen anzeigen

    Blendet Kennzeichen für Stichwort-Tags, Freistellungen und Bildkorrekturen ein bzw. aus.

    Kompakte Zellen

    Zeigt in der Rasteransicht kompakte Zellen an.

    Erweiterte Zellen

    Zeigt in der Rasteransicht erweiterte Zellen an.

    Ansichtsstile durchlaufen

    Wechselt zwischen den verschiedenen Ansichten, die im Menü „Rasteransichtsziel“ gewählt werden können.

Festlegen der Bibliotheksansicht-Optionen für die Lupenansicht

Mit den Bibliotheksansicht-Optionen legen Sie fest, welche Informationen zu Ihren Fotos in der Lupenansicht angezeigt werden. Sie können zwei unterschiedliche Informationssätze festlegen.

  1. Wählen Sie im Bibliothekmodul „Ansicht“ > „Ansicht-Optionen“.
  2. Aktivieren Sie im Dialogfeld „Bibliotheksansicht-Optionen“ auf der Registerkarte „Lupenansicht“ die Option „Informationen anzeigen“, um Informationen zu Ihren Fotos anzuzeigen. („Informationen anzeigen“ ist standardmäßig aktiviert.)

    Wenn Sie die Option deaktivieren, werden Fotos in der Lupenansicht ohne Informationsüberlagerung angezeigt.

  3. Wählen Sie mit Hilfe der Menüs in den Bereichen „Lupeninformationen 1“ und „Lupeninformationen 2“ des Dialogfeldes aus, was in den zwei Informationsüberlagerungen in der Lupenansicht angezeigt wird. Sie können für jede Überlagerung bis zu drei Elemente auswählen, darunter der Dateiname, verschiedene Metadaten und „Ohne“ (keine Daten).
  4. Aktivieren Sie „Bei Änderungen am Foto kurz anzeigen“, um die Informationsüberlagerung nur kurz anzuzeigen, wenn in der Lupenansicht Fotos geändert werden.
  5. Aktivieren Sie im Bereich „Allgemein“ des Dialogfeldes die Option „Beim Laden oder Rendern von Fotos Meldung anzeigen“, um in der Lupenansicht während eines Vorgangs Überlagerungen anzuzeigen.
  6. Wählen Sie im Menü „Informationen anzeigen“ entweder „Informationen 1“ oder „Informationen 2“, um die aktuell aktive Informationsüberlagerung in der Lupenansicht zu bestimmen.

Ändern der Lupenansicht-Informationen

  1. Wählen Sie im Bibliothekmodul „Ansicht“ > „Lupeninformationen“ und anschließend eine der folgenden Optionen:

    Informationen anzeigen

    Zeigt die Informationsüberlagerung an, die in den Bibliotheksansicht-Optionen festgelegt wurde.

    Informationen 1

    Zeigt die Überlagerung mit Informationssatz 1 an.

    Informationen 2

    Zeigt die Überlagerung mit Informationssatz 2 an.

    Informationsansichten durchlaufen

    Wechselt zwischen den beiden Informationsüberlagerungssätzen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie