Problem

Fehler bezüglich ungenügendem Arbeitsspeicher (OOM) können auftreten, wenn Sie ein Adobe LiveCycle ES Update 1 (Service Pack 2), eine JBoss-Turnkey-Installation oder eine manuelle JBoss-Installation mit MySQL durchführen. Dieses Problem hängt mit der MySQL JDBC-Treiberversion und den Verbindungseinstellungen der Datenquelle zusammen.

Achtung: In diesem Update wird dringend empfohlen, die JBoss- und MySQL-Dienste vor dem Ausführen des Service Pack 2-Installationsprogramms herunterzufahren (wie in den Installationsanweisungen angegeben).

Ursache

Die Verbindungsprüfung für die IDP_DS-Datenquelle wurde in LiveCycle ES Update 1 eingeführt. Aufgrund der Überprüfung der Verbindung durch MySQL-JDBC-Treiber vor Version 3.22.1 und der Verarbeitung des Validierungsergebnissatzes durch JBoss wird Heapspeicher mit dem JDBC-Treiber verwendet, wodurch mehrere offene Ergebnismengen verursacht werden. Da der JDBC-Treiber, der als Teil der Turnkey-Installation installiert wird, Version 3.1.12 ist, müssen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Aufgaben ausführen.

Lösung

Sie müssen Version 5.1.6 des JDBC-Treibers installieren, um die Anzahl offener Ergebnissätze zu reduzieren und Probleme mit dem Arbeitsspeicher zu beheben. Weiterhin müssen Sie die Datenquellen- und JVM-Einstellungen ändern.

Abrufen und installieren des JDBC-Treibers.

In diesem Abschnitt werden die Aufgaben beschrieben, die erforderlich sind, um den entsprechenden MySQL-Treiber abzurufen und ordnungsgemäß zu installieren.

Abruf und Installation für non-turnkey-JBoss:



Hinweis:
Bei JBoss-Turnkey-Installationen wird diese Aufgabe vom LiveCycle ES-Installationsprogramm ausgeführt und ist hier nicht erforderlich.

  1. Suchen und Löschen Sie die Datei mysql-connector-java-3.1.12-bin.jar in dem Ordner[JBoss_root]\server\all\lib. Der Standardspeicherort dafür ist C:\Adobe\LiveCycle8.2\jboss\server\all\lib.
  2. Suchen und kopieren Sie die Datei über mysql-connsctor-java-5.1.6-bin.jar aus dem Verzeichnis [LiveCycleES_root]\patch\SP2\ nach [JBoss_root]\server\all\lib

Ändern der Datenquelleneinstellungen

Die Datenquelleneinstellungen, die in der Datei adobe-ds.xml definiert sind, sind für eine hohe Auslastung mit vielen gleichzeitigen Verbindungen und einem langen timeout (10 Minuten) vorgesehen. Dies führt dazu, dass auf dem Heap eine große Anzahl von vorbereiteten Anweisungen zwischengespeichert wird. Das Reduzieren des Zeitlimits für die Verbindung, die Anzahl der maximal geöffneten Verbindungen und die Größe des Cache für die vorbereitete Anweisung für IDP_DS und EDC_DS führen zu einer Reduzierung des Speichers, der den Verbindungen zugewiesen wurde.

So ändern Sie die Datenquelleneinstellungen:

  1. Suchen und öffnen Sie die Datei „adobe-ds.xml“ in einem Editor. Standardmäßig befindet es sich die Datei in C:\Adobe\LiveCycle8.2\jboss\server\all\deploy.
  2. Suchen Sie die Zeile <idle-timeout-minutes>10</idle-timeout-minutes> und ändern Sie die Zahl von 10 auf 1.



    Hinweis:
    Ändern Sie diesen Wert für die Definitionen IDP_DS und EDC_DS.

     

  3. Suchen Sie in der IDP_DS-Definition nach <max-pool-size> und ändern Sie den Wert auf 20.
  4. Suchen Sie in der EDC_DS-Definition nach <max-pool-size> und ändern Sie den Wert auf 10.



    Hinweis:
    Wenn die Anzahl der RMS-Anforderungen sehr hoch ist, können Sie den Standardwert für EDC_DS auf 20 abändern.



  5. Suchen Sie für beide IDP_DS- und EDC_DS-Definitionen<prepared-statement-cache-size> und ändern Sie beide Werte auf 20.



    Hinweis:
    Wenn Sie diesen Wert festlegen, verringert sich der vom Cache verwendete Arbeitsspeicher. Je nach Transaktionslast auf Ihrem System müssen Sie möglicherweise eine Feinabstimmung vornehmen.

Ändern der JVM-Einstellungen:

Die JBoss-Turnkey-Installation steuert eine Reihe von JVM-Argumenten in der run.bat-Datei und in der JBoss für Adobe LiveCycle ES-Dienstdefinition. Nachdem Sie den JDBC-Treiber aktualisiert haben, können Sie die Datei „run.bat“ ändern.

Ändern der Datei „run.bat“:

  1. Öffnen Sie in einem Texteditor die Datei run.bat, die sich in C:\Adobe\LiveCycle8.2\jboss\bin befindet.
  2. Löschen Sie die folgenden Argumente:

    -XX:NewSize=500 -XX: MaxNewSize=500 -XX:SurvivorRatio=6

    Wenn Content-Services nicht installiert sind, kann der PermSize-Wert auf 128 MB reduziert werden.

  3. Suchen Sie die Einstellung XX:PermSize und ändern Sie den Wert auf128M.
  4. Speichern und schließen Sie die Datei.

Um „JBoss“ für die Adobe LiveCycle ES-Dienstdefinition zu ändern, müssen Sie den Dienst mit den angegebenen neuen JVM-Argumenten deinstallieren und neu installieren.

Ändern der JBossService-Einstellungen:

Der JBoss-Server wird mithilfe der Batchdatei „InstallJBossService.bat“ konfiguriert, die während der Systeminstallation erstellt wird. Während der Turn-Key-Einrichtung von LiveCycle ist der LiveCycle-PDF-Generator mit ES-Unterstützung für die native Dokumentkonvertierung eine optionale Funktion. Je nachdem, ob Sie diese Funktion aktiviert haben, variiert die Größe der Batchdatei etwas.

Wenn Sie während der Installation diese Funktion ausgewählt haben, haben Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort in das LiveCycle-Setup eingegeben. Sie müssen diesen Benutzernamen und das Kennwort verwenden, um die Neuinstallation des „JBoss“ abzuschließen.

Deinstallieren und Neuinstallieren des „JBoss“ für den Adobe LiveCycle ES:

  1. Öffnen Sie in einem Texteditor die InstallJBossService.bat-Datei, die sich im Ordner C:\Adobe\LiveCycle8.2\jboss befindet.
  2. Löschen Sie die folgenden Argumente (Hinweis: Bei JBoss Turnkey wird diese Aufgabe vom LiveCycle ES-Installationsprogramm ausgeführt und dieser Schritt ist nicht erforderlich).:



    -XX:NewSize=500 -XX:MaxNewSize=500 -XX:SurvivorRatio=6

    Wenn Content-Services nicht installiert sind, kann der PermSize-Wert auf 128 MB reduziert werden.

  3. (Optional) Suchen Sie die Einstellung XX:PermSize, und ändern Sie den Wert auf 128M.
  4. Überprüfen Sie, ob der letzte Teil der .bat-Datei -user %1 -password %2 enthält. Wenn dies der Fall ist, wurde die native Dokumentkonvertierung konfiguriert und Sie müssen den Benutzernamen und das Kennwort eingeben, wenn Sie den Dienst neu installieren wollen.



    Hinweis:
    Dies ist nicht der JBoss-Dienstbenutzer, sondern die Benutzeranmeldeinformationen für das Konto, mit dem die native Anwendungssoftware (z. B. Microsoft Office) installiert wurde.



  5. Speichern und schließen Sie die Datei.



    Hinweis: Sie benötigen den Benutzernamen und das Passwort, die der Dienst verwendet. Um den Nutzernamen zu finden, öffnen Sie das Kontrollfeld „Dienste“, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf JBoss für Adobe LiveCycle ES
    , wählen Sie in den Menü „Eigenschaften“ dann die Registerkarte „Anmelden“ aus. Es sollte die gleiche Kombination aus Benutzername und Passwort verwendet werden, die Sie bei der ursprünglichen Installation verwendet haben.

     

  6. Stoppen Sie den JBoss-Dienst für Adobe LiveCycle ES über das Steuerungsfeld „Dienste“.
  7. Vergewissern Sie sich, dass der Dienst nicht in der Systemsteuerung ausgeführt wird, oder geben Sie den folgenden Befehl ein:

    JBossService -status "Jboss for Adobe LiveCycle ES"

    Die resultierende Nachricht zeigt an, dass der Dienst beendet wurde.

  8. Wechseln Sie mittels Eingabeaufforderung in das Verzeichnis C:\Adobe\LiveCycle8.2\jboss und geben dort den folgenden Befehl ein, um den Dienst zu deinstallieren:

    JBossService -uninstall "Jboss for Adobe LiveCycle ES"
  9. Nachdem der Dienst deinstalliert wurde, installieren Sie diesen neu, indem Sie die geänderte InstallJbossService.bat-Datei ausführen.
  10. Wenn die native Dokumentkonvertierung aktiviert ist, geben Sie den Benutzernamen und das Passwort durch Eingabe des folgenden Befehls ein:

    InstallJBossService [Domäne\Benutzername][Kennwort]

    [Domäne\Benutzername] und [Kennwort] werden hier als Anmeldeinformationen wie bei der ursprünglichen Installation verwendet. Wenn die ID ein lokaler Benutzer ist, wird sie mit dem Syntax MACHINENAME \ USERNAME angegeben. Eine Domänen-Login-ID muss als DOMÄNE \ BENUTZERNAME angegeben werden.

  11. Stellen Sie sicher, dass der Dienst in der Systemsteuerung ausgeführt wird, oder geben Sie folgenden Befehl ein:

    JBossService -status "Jboss for Adobe LiveCycle ES"

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie