Erweiterte Unterstützung für das 4K-Format

Bringen Sie 4K UHD-Inhalte mit H.265-Video und bis zu 60 % geringeren Dateigrößen als beim vergleichbaren H.264-Material in das Internet. Öffnen oder rendern Sie 4K-Inhalte mit der neuen Unterstützung für DNxHR- und XAVC LongGOP-Dateien.

Weitere Informationen finden Sie unter Unterstütze Dateiformate für den Export.

Auf Facebook veröffentlichen

Sie können Inhalte jetzt ganz einfach auf Facebook veröffentlichen und Ihre Arbeit dort zeigen oder im Rahmen von Social-Media-Kampagnen für Projekte werben.

Weitere Informationen finden Sie unter Exporteinstellungen-Referenz.

Neue Einstellung „Zeit-Interpolation“

Verwenden Sie die neue Einstellung zur Zeit-Interpolation, Optischer Fluss, um die Framerate der exportierten Datei zu ändern, indem Sie die fehlenden Frames mit dem optischen Fluss interpolieren. 

Die Einstellungen für die Zeit-Interpolation finden sich jetzt alle im Menü Zeit-Interpolation. In diesem Menü können Sie zwischen den folgenden Einstellungen wählen:

  • Frame-Sampling: Dupliziert oder entfernt Frames nach Bedarf, um das Filmmaterial zu beschleunigen oder zu verlangsamen.
  • Frame-Überblendung: Dupliziert oder entfernt Frames nach Bedarf, um das Filmmaterial zu beschleunigen oder zu verlangsamen und überblendet die Frames für einen nahtloseren Übergang.
  • Optischer Fluss: Dupliziert oder entfernt Frames nach Bedarf, um das Filmmaterial zu beschleunigen oder zu verlangsamen und interpoliert neue Frames, um eine möglichst fließende Bewegung zu erzielen.

Die Funktionalität der Einstellungen Frame-Sampling und Frame-Überblendung unterscheidet sich nicht von der vorherigen Version. Die Einstellung Optischer Fluss ist in dieser Version neu.

Weitere Informationen finden Sie unter Exporteinstellungen-Referenz.

Verbesserte Arbeitsabläufe für Bildsequenzen

Automatisieren Sie das Rendering für Bildsequenzen aus After Effects (und anderen 3D-Apps), einschließlich neuer Unterstützung für OpenEXR. Optimieren Sie Ihren Arbeitsablauf für Frame-basierte Inhalte und Offload-Rendering, sodass Sie weiter in After Effects arbeiten können.

Automatische Lautstärkekorrektur

Stellen Sie mit automatischen Anpassungen an den Renderings sicher, dass Ihre Videoprojekte den Übertragungsstandards für Lautstärke entsprechen.

Weitere Informationen finden Sie unter Automatische Lautstärkekorrektur.

MXF-Kanalisierung

Stellen Sie sicher, dass Sie den sich ständig ändernden Anforderungen von Sendeanstalten gerecht werden, indem Sie flexible MXF-Kanalisierung nutzen. Exportieren Sie Audiokanäle in einzelnen oder mehreren Spuren.

IRT-Konformität

Stellen Sie sicher, dass Ihr Inhalt den deutschen Übertragungsstandards entspricht, indem Sie die neue IRT-Konformität nutzen.

Weitere Informationen finden Sie unter IRT-Konformität.

Neuer Filter für Konvertierung von HDR in SDR

Wandeln Sie Ihre HDR-Videos für die Wiedergabe auf Nicht-HDR-Geräten in SDR um.

Weitere Informationen finden Sie unter Exporteinstellungen-Referenz.

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit

Steigern Sie Ihre Effizienz dank der in dieser Version verbesserten Benutzerfreundlichkeit. Sie haben jetzt direkten Zugriff auf den Videobegrenzer sowie eine neue Anzeige für den Exportfortschritt im Anwendungssymbol in Ihrem Dock.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie