Erfahren Sie, wie Sie mit Adobe Premiere Clip automatisch ein Video im Takt der Musik erstellen und es für andere bereitstellen oder zur Optimierung an Premiere Pro senden. (Ansehen: 2 Min.) <br>Lesen Sie dann das Tutorial.

Mithilfe von Adobe Premiere Clip können Sie Aufnahmen auf Ihrem Mobilgerät, in Creative Cloud Assets oder aus synchronisierten Lightroom-Sammlungen in abwechslungsreiche Videos umwandeln, die sich ganz einfach weitergeben lassen. Erstellen Sie ein Video automatisch im Takt von Musik aus Ihrer Musikbibliothek oder einer Sammlung gebührenfreier Musiktitel. Die folgenden Schritte lassen sich auf dem iPhone, iPad und auf Android-Geräten nachvollziehen.

Hinweis: Die Screenshots in diesem Tutorial zeigen Premiere Clip auf einem iPhone. Die Benutzeroberfläche kann je nach Gerät etwas anders aussehen.

1. Videos und Bilder auswählen

Starten Sie Premiere Clip, und wechseln Sie durch Wischen zur Ansicht „Meine Projekte“. Tippen Sie auf das Pluszeichen, um ein neues Projekt zu starten. Wählen Sie den Speicherort der Medien, markieren Sie die Videos und Fotos für Ihr Projekt, und tippen Sie auf „Hinzu“.

Im nächsten Bildschirm wählen Sie den Modus „Automatisch“. (Informieren Sie sich auch über den Modus „Freiform“.)

2. Soundtrack auswählen

Sobald das Projekt geladen wurde, werden die Einstellungen für den Soundtrack angezeigt. (Sie können die Einstellungen jederzeit durch Tippen auf das Musiksymbol links unten aufrufen.)

Tippen Sie auf „Play“, um eine Vorschau des automatisch erzeugten Videos abzuspielen. Sie können den standardmäßigen Soundtrack beibehalten oder „Soundtrack ersetzen“ wählen, um Ihre Wiedergabeliste oder gebührenfreie Premiere Clip-Themen zu durchsuchen. Um den gewünschten Soundtrack hinzuzufügen, tippen Sie auf „Hinzu“.

Ziehen Sie den Regler der Audio-Wellenform nach links oder rechts, um den Startpunkt des Soundtracks festzulegen.

3. Tempo anpassen

Tippen Sie auf das Metronom-Symbol (in der Mitte unten). Passen Sie das Tempo der Übergänge an. Schieben Sie dazu den Regler in Richtung „Langsamer“ oder „Schneller“. Beachten Sie, wie sich die in Klammern angegebene Filmlänge ändert, wenn Sie den Regler verschieben.

4. Clips neu anordnen

Tippen Sie auf das Symbol für Clips (rechts unten), um die Ansicht „Sequenz“ zu öffnen. Dort können Sie die Reihenfolge der Medien in Ihrem Projekt ändern. (Videos werden mit einer Filmkamera gekennzeichnet; bei Fotos wird kein Symbol angezeigt.)

Tippen Sie auf einen Clip. Halten Sie den Finger gedrückt, um den Clip an eine andere Stelle zu verschieben. Um den ausgewählten Clip zu löschen, tippen Sie rechts oben auf X und dann auf den Papierkorb.

Drücken Sie „Fertig“, um die Ansicht „Sequenz“ zu verlassen.

5. Aus synchronisierten Lightroom-Sammlungen importieren

Öffnen Sie die Ansicht „Sequenz“, und tippen Sie auf das Pluszeichen. Wählen Sie „Lightroom“, um Medien aus Ihren synchronisierten Lightroom-Sammlungen auszuwählen. Suchen Sie das gewünschte Bild, tippen Sie darauf, und drücken Sie „Öffnen“, um das Bild in Ihr Projekt zu laden. Drücken Sie „Fertig“, um die Ansicht „Sequenz“ zu verlassen.

6. Video perfektionieren und freigeben

Tippen Sie auf das Filmstreifen-Symbol, um Ihr Projekt für den Freiform-Editor zu konvertieren. Jetzt können Sie weitere Änderungen vornehmen: genaues Zuschneiden, einen anderen Look oder das Aufhellen von Szenen – alles direkt in Premiere Clip. Weitere Informationen zum Finetuning in Premiere Clip finden Sie hier: Videos unterwegs erstellen und bearbeiten.

Für eine umfassendere Bearbeitung tippen Sie auf „Freigeben“ und wählen „In Premiere Pro bearbeiten“. Tippen Sie auf „OK“, nachdem das Projekt in Creative Cloud übertragen wurde. Weitere Informationen zum Senden von Projekten an Premiere Pro finden Sie unter Video aus Premiere Clip in Premiere Pro bearbeiten. In Premiere Pro können Sie Anpassungen auf professionellem Niveau vornehmen: Farbkorrekturen, spezifische Überblendungen, Feineinstellung des Audiopegels u. v. m.

 

Das war schon alles! Damit ist dieses Training abgeschlossen. Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Tutorial mit.

 

01/11/2017
War diese Seite hilfreich?