Lernen Sie die wichtigsten Techniken zur Bearbeitung eines Musikvideos mit Adobe Premiere Pro CC kennen.
edit-music-video_900x506

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie Clips im Premiere Pro-Schnittfenster zusammenstellen, eine Sequenz mit mehreren Kameraquellen erstellen und diese Sequenz dann schneiden. Außerdem lernen Sie, Bild und Ton mithilfe von Marken abzustimmen, Farbkorrekturen über das Bedienfeld „Lumetri-Farbe“ vorzunehmen und durch Anpassung des Tempos dramatische Effekte zu erzeugen.

Um dieses Tutorial nachzuvollziehen, laden Sie das exklusive, ungeschnittene Footage zum Hit „Believer“ von Imagine Dragons herunter (ZIP, 2,4 GB), und erstellen Sie mit Premiere Pro Ihre eigene Version des Videos.

Footage sichten.

Machen Sie sich mit dem Video- und Audiomaterial vertraut, mit dem Sie arbeiten werden. Das Archiv, das Sie für dieses Tutorial herunterladen können, enthält eine vorbereitete Sequenz.

Sequenz mit mehreren Kameraquellen und synchronisiertem Audio erstellen.

Synchronisieren Sie das komplette Footage automatisch mit der Master-Audiodatei.

Clips in einer Sequenz mit mehreren Kameraquellen bearbeiten.

Schneiden Sie Ihr Video in Echtzeit mithilfe von Tastaturbefehlen und Standard-Tools für Videoschnitt.

Bild und Ton automatisch abstimmen.

Platzieren Sie Marken im Schnittfenster. Die Funktion „In Sequenz einfügen“ ordnet Clips automatisch an.

Look optimieren.

Mithilfe der Lookup-Tabellen (LUT), Kurven und zahlreichen anderen Steuerungen im Bedienfeld „Lumetri-Farbe“ passen Sie Farben an und geben Ihrem Musikvideo den richtigen Look.

Durch Tempowechsel Dramatik erzeugen.

Experimentieren Sie mit Zeitlupen- und Zeitraffer-Effekten. Gestalten Sie mit Interpolationsoptionen wie „Optischer Fluss“ sanfte Übergänge zwischen den Effekten. Variieren Sie die Geschwindigkeit innerhalb eines Clips mithilfe von Temporampen.

12/17/2018

Beitrag von: Jason Levine

War diese Seite hilfreich?