Erfahren Sie mehr über Lautstärke und die Verwendung der Audiometer.

Audiometer zur Überwachung der Lautstärke verwenden – Zusammenfassung.

Messung der Lautstärke:

Die Lautstärke wird in Dezibel (dB) gemessen.

Die maximale Lautstärke ist 0 dB:

0 dB ist die maximale Lautstärke. Leisere Töne werden als negative Zahl gemessen, z. B. -15 dB.

Grundrauschen ist im Prinzip gleichbedeutend mit Stille:

Leise Hintergrundgeräusche werden als Grundrauschen bezeichnet. Wenn das Grundrauschen lauter als das Audiosignal ist, ist das Audiosignal praktisch nicht hörbar.

Ein Audiometer pro Kanal:

Das Bedienfeld für Audiometer umfasst ein Meter für jeden Audiokanal im aktuellen Clip bzw. in der aktuellen Sequenz.

Auswahl des dynamischen Bereichs:

  • Machen Sie einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf die Audiometer, und wählen Sie z. B. einen größeren dynamischen Bereich, um die Lautstärke präziser anzupassen.

Überwachung von einem oder mehreren Audiokanälen:

  • Klicken Sie für jeden Kanal, den Sie überwachen möchten, auf die Schaltfläche „Solo“, um andere Kanäle stummzuschalten.

Anzeige von statischen Spitzen und Tälern:

  • Machen Sie einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf die Audiometer, und aktivieren Sie die Anzeige von statischen Spitzen oder Tälern. Das sind dauerhaft angezeigte Marken, anhand derer Sie die maximale und minimale Lautstärke während der aktuellen Wiedergabe erkennen können.

Auswahl zwischen Farbflächen oder einem Farbverlauf:

  • Machen Sie einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf die Audiometer, und geben Sie an, ob die einzelnen Lautstärkenbereiche in einem Farbverlauf oder als separate Farbflächen visualisiert werden sollen.

Tipp: Wenn die Lautstärke immer wieder den roten Bereich der Audiometer erreicht, passen Sie Ihren Audio-Mix an, um die Lautstärke zu reduzieren und Verzerrungen zu vermeiden.

 

Nächstes Thema: Audioeffekte

 

10/10/2019

Medien von: Maxim Jago

Sprecher: Maxim Jago

War diese Seite hilfreich?