Beheben Sie Fehler, bei denen die Anwendung hängt, wenn Sie QuickTime-Filme aus Premiere Pro exportieren.

Fehler beim Exportieren eines Films in Premiere Pro

Wenn Sie QuickTime H.264-Filme unter Windows exportieren, hängt Adobe Premiere Pro oder es wird folgender Fehler angezeigt:

„Fehler beim Erstellen des Films“

Das Problem tritt nur auf Windows-Systemen auf, die 22 oder mehr Kerne (tatsächlich oder virtuelle) haben.

Lösung: Verringern Sie die Anzahl der CPU-Kerne, die in QuickTime verfügbar sind

  1. Speichern und schließen Sie Adobe Premiere Pro (und Adobe Media Encoder).
  2. Klicken Sie auf „Start“.
  3. Geben Sie im Textfeld „Öffnen“ den Befehl msconfig ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte „Start“.
  5. Klicken Sie auf „Erweiterte Optionen“.
  6. Wählen Sie die Anzahl der verfügbaren Prozessoren.
  7. Wählen Sie 21 (oder weniger) aus dem Menü.
  8. Klicken Sie auf „OK“.
  9. Klicken Sie auf „OK“, um die Systemkonfiguration zu schließen.
  10. Klicken Sie auf „Neustart“.

Nach Abschluss des Systemneustarts, starten Sie Adobe Premiere Pro (oder Adobe Media Encoder) und exportieren Sie die Datei bzw. die Sequenz erneut.

Weitere Informationen

Wenn Sie weiterhin Probleme beim Exportieren von QuickTime-Dateien haben, finden Sie weitere Unterstützung auf der Support-Website von Apple QuickTime. Hier finden Sie Informationen zur Fehlerbehebung, zu Updates und zu Community-Ressourcen unter http://www.apple.com/support/quicktime/

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie