Erfahren Sie mehr über die neuen Funktionen und Verbesserungen der Version September 2020 von Premiere Pro (Version 14.4).
machinelearning

Szenenbearbeitungs-Erkennung

Nutzen Sie maschinelles Lernen, um bei Schnitten im Video automatisch Bearbeitungen zu erkennen und hinzuzufügen.

hdr

HDR für Broadcaster

Mit dem neuen Rec.2100-HLG-Farbraum können Broadcaster mit lebendigeren und dynamischeren Inhalten arbeiten.

proxies

Export mit Proxys

Sie können jetzt Proxys beim Exportieren verwenden, wenn Sie einen schnellen Export wünschen, der keine Medien mit voller Auflösung erfordert.

 

otherenhancement

Weitere Verbesserungen

Premiere Pro scannt VST-3- und AU-Plugins (Audio Unit) jetzt schneller. Außerdem wird beim Exportieren einer AAF-Datei die Audiokanalisierung beibehalten, wenn die Option „Aufteilen auf Mono“ deaktiviert ist.

Szenenbearbeitungs-Erkennung

PR_WhatsNew_SceneEditDetection_EN

Sie können jetzt schnell und effizient Bearbeitungspunkte in jedem Filmmaterial hinzufügen, das Sie in Premiere Pro importieren. Wenn Sie die Szenenbearbeitungs-Erkennung verwenden, analysiert Premiere Pro Ihr Video, erkennt die ursprünglichen Bearbeitungspunkte und fügt automatisch Schnitte oder Markierungen an jedem Bearbeitungspunkt in der Datei hinzu. 

Weitere Informationen finden Sie unter Erkennen von Bearbeitungspunkten mithilfe der Szenenbearbeitungs-Erkennung.

HDR für Broadcaster

Adobe-WhatsNew-HDR-042320

HDR bietet breitere Farb- und Lichtbereiche, die realitätsnäher wirken. Mit dem neuen Rec.2100-Farbraum können Broadcaster mit lebendigeren und dynamischeren Inhalten arbeiten.

Folgende Funktionen sind enthalten:

  • Apple ProRes und Sony XAVC-I-Formate sind über die gesamte HDR-Pipeline vollständig farbverwaltet und GPU-beschleunigt.
  • Für Dateien, die falsche oder fehlende Metadaten enthalten, werden Farbraumüberschreibungen bereitgestellt.
  • Die Bereiche können nun explizit auf Rec2100 HLG festgelegt werden, sodass Sie 10-Bit-Codewerte, Nits oder IRE anzeigen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Importieren, Bearbeiten und Exportieren von HDR-Medien .

Export mit Proxys

Aktivieren von Proxys im Dialogfeld „Exporteinstellungen“
Aktivieren von Proxys im Dialogfeld „Exporteinstellungen“

Sie können jetzt Proxys beim Exportieren verwenden, wenn Sie einen schnellen Export wünschen, der keine Medien mit voller Auflösung erfordert. 

Weitere Informationen finden Sie unter Export mit Proxys.

Weitere Verbesserungen

  • Premiere Pro scannt VST-3- (Drittanbieter) und AU-Plugins (Audio Unit) jetzt um ein Vielfaches schneller (je nach Systemeinrichtung). Diese Plugins werden automatisch von Premiere Pro gescannt, wenn Sie die Anwendung zum ersten Mal starten. 
  • Beim Exportieren einer AAF-Datei wird jetzt die Audiokanalisierung beibehalten, wenn die Option Aufteilen auf Mono deaktiviert ist. Weitere Informationen zum Exportieren von AAF-Dateien finden Sie unter Exportieren von AAF-Dateien.