Lerne, wie du ein Video zu den Beats eines Songs aus Adobe Stock Audio schneidest.
Junger Mann fährt auf leerem, überdachtem Parkplatz Skateboard. Sonne scheint in die Kamera.

Bedienfeld „Essential Sound“ in Adobe Premiere Pro öffnen.

Öffne in Adobe Premiere Pro den Arbeitsbereich „Audio“ oder wähle „Fenster > Essential Sound“, um das Bedienfeld „Essential Sound“ anzuzeigen, das direkt mit Adobe Stock Audio verknüpft ist. Klicke oben im Bedienfeld auf „Suchen“, um die umfangreiche Bibliothek von Adobe Stock zu durchsuchen.

Die Registerkarte „Suchen“ enthält ein Feld für die Stichworteingabe sowie drei Optionen, mit denen du deine Suche eingrenzen kannst: „Stimmungen“, „Genres“ und „Filter“.

Premiere Pro. Menüauswahl „Fenster > Arbeitsbereiche > Audio“. Programmmonitor: Junger Mann fährt Skateboard.

Adobe Stock nach Audiomaterial durchsuchen.

Über die Suchleiste kannst du nach Stichwörtern suchen und darunter die Suchergebnisse nach Stimmung, Genre, Tempo oder Gesang eingrenzen. 

In diesem Beispiel bearbeiten wir einen kurzen, rasanten Demo-Clip für eine Skateboard-Firma. Wir suchen auf Adobe Stock nach einem Titel mit einem Beat, der sich gut schneiden lässt.

Die Musik sollte etwas ausgefallener sein, deshalb filtern wir zunächst nach dem Genre „Hip-Hop“. Durch Klick auf den Pfeil neben „Hip-Hop“ kann die Suche weiter eingegrenzt werden. Wir wählen die Unterkategorie „Rap“ und geben das Stichwort „orchester“ ein.

Premiere Pro-Bedienfeld „Essential Sound“. Auswahl des Genres und Sub-Genres mit „Hip-Hop > Rap“.

Soundtracks testen.

Mit der Funktion „Zeitleiste synchronisieren“ in Adobe Premiere Pro kannst du jeden beliebigen Soundtrack aus Adobe Stock Audio testweise mit deinem Video abspielen, ohne den Track in dein Projekt importieren zu müssen.

Beachte das Häkchen neben „Zeitleiste synchronisieren“ im unteren Bereich des Bedienfelds „Essential Sound“. 

Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird die Audiovorschau an der Stelle gestartet, auf die du den Abspielkopf setzt. In diesem Beispiel soll die Musik ab dem ersten Frame abgespielt werden. 

Wähle einen Musiktitel aus deinen Suchergebnissen aus. Klicke auf den Pfeil neben dem Namen des Tracks, um ihn abzuspielen.

Wenn du einen anderen Soundtrack ausprobieren willst, klicke einfach wieder auf den Pfeil neben dem entsprechenden Soundtrack. Der Abspielkopf im Schnittfenster springt automatisch zum ursprünglichen Anfangspunkt zurück, um eine neue Wiedergabe zu starten.

Für dieses Video verwenden wir den Track „Orchestra Hip-Hop“.

Premiere Pro-Dialog „Essential Sound“: Cursor auf Play-Button eines Titels. Links Arbeitsbereich mit Skateboarder-Video-Clip.

Track zum Schnittfenster hinzufügen.

Sobald du einen Track gefunden hast, den du in deinem Video verwenden willst, mache einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick und wähle „Zu Projekt hinzufügen“. Du kannst den Track auch in einem lokalen Ordner auf deiner Festplatte speichern oder ihn zu einer Adobe Stock-Bibliothek hinzufügen. Der Track lässt sich auch direkt aus dem Bedienfeld „Essential Sound“ per Drag-and-Drop in das Schnittfenster oder in eine Ablage in deinem Projekt einfügen.

Die unlizenzierte Version des Adobe Stock Audio-Tracks ist eine komprimierte M4A-Datei. Sie enthält jedoch keine störenden Wasserzeichen. Du kannst diese Version ohne Wasserzeichen zusammen mit deinem Projekt exportieren, um sie mit Kunden und Kollegen privat auszutauschen. 

Sobald du den Track zur Einbindung in deinen finalen Clip lizenziert hast, ersetzt Adobe Premiere Pro die M4A-Version automatisch durch eine hochwertige WAV-Datei.

Adobe Premiere Pro. Platzieren eines neuen Musikstücks auf einer Audiospur im Schnittfenster.

Beat mit Marken versehen.

Wähle den Adobe Stock Audio-Titel im Schnittfenster aus. Erweitere ihn so, dass die Wellenformen vollständig zu sehen sind. Starte die Wiedergabe mit der Leertaste.

Zähle in Viererschritten, und drücke jedes Mal die M-Taste auf der Tastatur, wenn du wieder bei 1 beginnst. Am einfachsten zählst du nach diesem Prinzip: „M, 2, 3, 4, M, 2, 3, 4“.

Wenn du auf diese Weise Marken für den gesamten Track setzt, wird dir auffallen, dass die Marken jeweils an der Position der Downbeats (d. h. der ersten Zählzeit des Takts) erscheinen. Jede Marke ist ein potenzieller Schnittpunkt.

Adobe Premiere Pro. Hinzufügen von Marken zum Adobe Stock Audio-Track an jeder Downbeat-Position.

Abschnitte auf den Beat abstimmen.

Nachdem du die Taktmarkierungen gesetzt hast, kommt der kreative Teil der Bearbeitung. Mit visuellen Schnitten an den Markerpositionen spiegelst du den Beat der Musik im Bild. 

Wenn du einem oder mehreren Schnitten eine besondere Note verleihen willst, versuche einen Bildsprung im Clip zu erzeugen, indem du den Anfangs-Clip um einige Frames oder sogar um einige Sekunden verschiebst.

Premiere Pro. Schneiden der Videospur in Abstimmung auf die zuvor gesetzten Taktmarkierungen im Schnittfenster.

Track lizenzieren.

Wenn du nach der Bearbeitung von diesem Adobe Stock-Track überzeugt bist, kannst du ihn direkt über das Schnittfenster lizenzieren.

Mache einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf den gewünschten Adobe Stock Audio-Track, und klicke im nun angezeigten Kontextmenü auf „Lizenz...“.. Für die Lizenzierung benötigst du Credits, die du über dein Konto auf https://stock.adobe.com/de erwerben kannst.

Adobe Premiere Pro-Schnittfenster. Im Kontextmenü eines Adobe Stock Audio-Tracks wird die Option „Lizenz...“ ausgewählt.

Für Social Media exportieren.

Exportiere dein Video mit einer Adobe Premiere Pro-Vorgabe.

Im Beispiel wurde mit einer HD-Vorgabe für Facebook ein Video ausgegeben, das sich auf jeder Social-Media-Plattform verwenden lässt.

Adobe Premiere Pro. Auswahl einer Facebook-Vorgabe unter den Exporteinstellungen für Medien.

Du hast dein Videos zum Takt eines Adobe Stock Audio-Tracks bearbeitet.

09/18/2020
War diese Seite hilfreich?