Erstelle mit Audiomaterial aus Adobe Stock einen einzigartigen Beat für dein Video, und mische ihn dann mit einer Voiceover-Spur.
Frau hinter Bildschirm im Büro mit vielen anderen Personen, die ebenfalls an ihrem Computer arbeiten.

Bedienfeld „Essential Sound“ in Adobe Premiere Pro öffnen.

Öffne in Adobe Premiere Pro den Arbeitsbereich „Audio“ oder wähle „Fenster > Essential Sound“, um das Bedienfeld „Essential Sound“ anzuzeigen, das direkt mit Adobe Stock Audio verknüpft ist. Klicke oben im Bedienfeld auf „Suchen“, um die umfangreiche Bibliothek von Adobe Stock zu durchsuchen.

Premiere Pro. Menüauswahl Fenster > Arbeitsbereich > Audio. Im Programmmonitor Bild der jungen Frau am Computer.

Adobe Stock nach Audiomaterial durchsuchen.

Über die Suchleiste kannst du nach Stichwörtern suchen und darunter die Suchergebnisse nach Stimmung, Genre, Tempo oder Gesang eingrenzen. 

In diesem Beispiel bearbeiten wir ein kurzes Profilvideo eines Unternehmens aus dem Bereich KI, das an einem selbstfahrenden Auto arbeitet. Wir brauchen ein Adobe Stock Audio-Stück mit einem Beat, der kraftvoll anfängt und dann schwächer wird, um dem Voiceover genügend Raum zu geben.

Zu diesem Zweck filtern wir die Suche nach dem Genre „Hip-Hop“ und probieren die Suchergebnisse dann aus.

Adobe Premiere Pro. Suche nach dem Stichwort „zukunft“ im Bedienfeld „Essential Sound“.

Soundtracks testen.

Mit der Funktion „Zeitleiste synchronisieren“ in Adobe Premiere Pro kannst du jeden beliebigen Soundtrack aus Adobe Stock Audio testweise mit deinem Video abspielen, ohne den Track in dein Projekt importieren zu müssen.

Beachte das Häkchen neben „Zeitleiste synchronisieren“ im unteren Bereich des Bedienfelds „Essential Sound“. 

Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird die Audiovorschau an der Stelle gestartet, auf die du den Abspielkopf setzt. In diesem Beispiel soll die Musik ab dem ersten Frame abgespielt werden. 

Wähle einen Musiktitel aus deinen Suchergebnissen aus. Klicke auf den Pfeil neben dem Namen des Tracks, um ihn abzuspielen.

Wenn du einen anderen Soundtrack ausprobieren willst, klicke einfach wieder auf den Pfeil neben dem entsprechenden Soundtrack. Der Abspielkopf im Schnittfenster springt automatisch zum ursprünglichen Anfangspunkt zurück, um eine neue Wiedergabe zu starten. Du kannst auch die Nach-oben- bzw. Nach-unten-Taste und die Leertaste verwenden, wenn du lieber mit der Tastatur arbeitest.

Wenn du einen Track gefunden hast, der dir zwar gefällt, aber nicht zu deinem Video passt, kannst du in andere Tracks desselben Künstlers reinhören.  

Klicke dazu rechts oben im Musikstück auf die drei Punkte, und wähle „Mehr von diesem Künstler“.

Premiere Pro. Dialog „Essential Sound“: Cursor auf Play-Button eines Titels. Im Arbeitsbereich links der Video-Clip.

Track zum Schnittfenster hinzufügen.

Sobald du einen Track gefunden hast, den du in deinem Video verwenden willst, mache einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick und wähle „Zu Projekt hinzufügen“.  

Du hast auch die Möglichkeit, den Track in einem lokalen Ordner auf der Festplatte zu speichern oder zu einer Adobe Creative Cloud-Bibliothek hinzuzufügen. 

Die vorübergehende Version des Adobe Stock Audio-Tracks ist eine komprimierte M4A-Datei. Sie enthält jedoch keine störenden Wasserzeichen. Du kannst diese Version ohne Wasserzeichen zusammen mit deinem Projekt exportieren, um sie mit Kunden und Kollegen privat auszutauschen. 

Sobald du den Track zur Einbindung in deinen finalen Clip lizenziert hast, ersetzt Adobe Premiere Pro die M4A-Version automatisch durch eine hochwertige WAV-Datei.

Adobe Premiere Pro. Platzieren eines neuen Musikstücks auf einer Audiospur im Schnittfenster.

Beat-Abschnitt für Loop ermitteln.

Schalte die Voiceover-Spur stumm, indem du auf das M links neben der Audiospur klickst. Wähle dann das Musikstück im Schnittfenster aus, und spiele es ab.

Um den Beat mit Marken zu versehen, zähle in Viererschritten und drücke jedes Mal bei 1 die M-Taste. Am einfachsten zählst du nach diesem Prinzip: „M, 2, 3, 4, M, 2, 3, 4“.

Wenn du auf diese Weise Marken für den gesamten Track setzt, wird dir auffallen, dass die Marken jeweils an der Position der Downbeats (d. h. der ersten Zählzeit des Takts) erscheinen. Jede Marke ist ein potenzieller Schnittpunkt.

Adobe Premiere Pro. Hinzufügen von Marken zum Adobe Stock Audio-Track an jeder Downbeat-Position.

Das Adobe Stock-Musikstück neu schneiden.

In diesem Beispiel soll der Soundtrack mit dem Anfang des Musikstücks beginnen. Für den Mittelteil des Videos soll jedoch der Beat ab der 52-Sekunden-Marke verwendet werden, um dem Voiceover mehr Raum zu geben.

Aktiviere die Rasierklinge (Taste „C“), um das Musikstück aus Adobe Stock an der Marke bei 17 Sekunden zu schneiden, kurz bevor der Haupt-Beat einsetzt. 

Schneide das Musikstück erneut an der 52-Sekunden-Marke, wo sich der Beat verlangsamt, sowie an der 58-Sekunden-Marke, direkt vor dem abschließenden Stinger.

Platziere den ausgewählten Beat an das Ende des Intro-Abschnitts, um den stärkeren Beat zu ersetzen. Spiele zur Überprüfung den Clip an. 

Dupliziere die 4-Takt-Schleife so oft wie nötig. Vermeide jedoch, dass derselbe Abschnitt zu oft wiederholt wird. Für diesen Clip wird die Schleife drei Mal verwendet, doch beim dritten Mal lassen wir sie durch den abschließenden Stinger laufen.

Adobe Premiere Pro. Schneiden des Soundtracks aus Adobe Stock.

Musik leiser werden lassen, sobald die Sprechstimme einsetzt.

Als Nächstes blendest du das aufgezeichnete Voiceover ein. Dazu reduzierst du im Bedienfeld „Essential Sound“ die Lautstärke der Musik per Ducking, wenn gesprochen wird.

Wähle alle Voiceover-Clips im Schnittfenster aus (in diesem Beispiel befinden sie sich auf Audiospur 2). Klicke im Bedienfeld „Essential Sound“ auf die Registerkarte „Bearbeiten“ und dann auf die Schaltfläche „Dialog“.

Wähle alle Adobe Stock Audio-Clips im Schnittfenster aus (in diesem Beispiel befinden sie sich alle auf Audiospur 1), und klicke auf die Schaltfläche „Musik“.

Während die Audio-Clips ausgewählt bleiben, aktiviere im Bedienfeld „Essential Sound“ das Kontrollkästchen neben „Ducking“ und klicke dann auf „Keyframes erstellen“. Wenn die Lautstärke zu stark reduziert wurde, schiebe den Regler für „Ducking-Stärke“ nach links. Klicke dann erneut auf „Keyframes erstellen“.

Adobe Premiere Pro setzt automatisch Keyframes und reduziert die Lautstärke der Musik an jeder Stelle mit Voiceover im Schnittfenster. Justiere die Steuerungen unter „Ducking“, um die optimale Balance herzustellen.

Premiere Pro-Dialog „Essential Sound“. Cursor unter „Ducking“ auf „Keyframes erstellen“. Programmmonitor: Frau im Büro

Voiceover optimieren.

Wähle alle Voiceover-Clips auf Audiospur 2 aus, und überprüfe die Registerkarte „Bearbeiten“ im Bedienfeld „Essential Sound“.  

Wir haben in diesem Beispiel bereits ein gutes Ergebnis mit den Anpassungen erzielt, die Adobe Premiere Pro automatisch angewendet hat, nachdem wir diese Clips als „Dialog“ gekennzeichnet haben. Dies ist jedoch die Stelle, an der du nach Bedarf weitere Feinanpassungen vornehmen kannst.

Premiere Pro. „EQ“ aktiviert, Vorgabe: „Stimmliche Präsenz“. Programmmonitor: Frau spricht vor Kollegen an Computern.

Track lizenzieren.

Wenn du von diesem Track überzeugt bist, kannst du ihn direkt über das Schnittfenster lizenzieren.

Mache einfach einen Rechtsklick bzw. Ctrl-Klick auf den gewünschten Adobe Stock Audio-Track, und klicke im nun angezeigten Kontextmenü auf „Lizenz...“.. Für die Lizenzierung benötigst du Credits, die du über dein Konto auf https://stock.adobe.com/de erwerben kannst.

Adobe Premiere Pro. Bestätigung mit „Weiter“ im Dialogfeld „Adobe Stock“.

Für Social Media exportieren.

Exportiere das Video mit einer Adobe Premiere Pro-Vorgabe für Social Media oder Desktop-Präsentationen.

Im Beispiel wurde mit einer HD-Vorgabe für Vimeo ein Video ausgegeben, das sich auf jeder Social-Media-Plattform verwenden lässt.

Adobe Premiere Pro-Menüauswahl „Datei > Exportieren > Medien...“.

Du hast einen individuellen Beat für dein Video erstellt und mit deinem Voiceover perfekt gemixt.

09/18/2020
War diese Seite hilfreich?