Flash Player-Lebensende | Auswirkungen in Reader und Acrobat

Adobe wird Ende 2020 die Aktualisierung und Bereitstellung von Flash Player einstellen und empfiehlt Content Creators, vorhandene Flash-Inhalte zu neuen offenen Formaten, z. B. HTML5, WebGL und WebAssembly, zu migrieren.

Lesen Sie die detaillierte Ankündigung von Adobe: Flash and the Future of Interactive Content (Flash und die Zukunft interaktiver Inhalte).

 

Auswirkungen in Reader und Acrobat

Das Lebensende von Flash Player (EOL) wirkt sich auf die Wiedergabe und das Authoring von Rich Media mit Flash-Inhalten (*.flv und *.swf) in PDF-Dateien aus:

  • Die Wiedergabe von Flash-Medieninhalten (*.flv und *.swf) in vorhandenen PDF-Dateien wird nicht unterstützt.
  • Die Wiedergabe, Ergänzung oder Entfernung von Flash-Medien-Inhalten (*.flv und *.swf), die in 3D-Anmerkungen eingebettet sind, wird nicht unterstützt.Den 3D-Inhalt können Sie weiterhin wiedergeben.
  • Die Wiedergabe von Inhalten von Nicht-Flash-Medien (ausgenommen *.flv und *.swf) in PDF-Dateien wird weiterhin unterstützt.
  • Das Konvertieren von Office oder HTML in PDF mit eingebetteten Rich Media-Inhalten (keine Flash-Inhalte) wird weiterhin unterstützt.
  • Das Einfügen oder Einbetten von Rich Media-Inhalten (keine Flash-Inhalte) in PDF-Dateien wird weiterhin unterstützt.
Hinweis:

Adobe empfiehlt, Flash-Inhalte (*.flv und *.swf) nicht mehr in allen Multimedia-Workflows in PDF-Dateien zu verwenden.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden

[Feedback V2 Badge]