Standardmäßig wird der Synchronisierungs-Scheduler alle 3 Minuten ausgeführt, um alle geänderten und aktualisierten Elemente im Repository über LiveCycle Workbench 11 zu synchronisieren. Anwendungen, die Formulare und Ressourcen enthalten, sind in der AEM Forms-Benutzeroberfläche sichtbar, sobald der Synchronisierungsprozess abgeschlossen ist.   

Ändern des Intervalls für den Synchronisierungs-Scheduler

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um das Intervall für den Synchronisierungs-Scheduler zu ändern:

  1. Melden Sie sich bei AEM Configuration Manager an. Die URL des Configuration Manager lautet http://[Server]:[Port]/lc/system/console/configMgr

  2. Suchen Sie das Bundle FormsManagerConfiguration und öffnen Sie es.

  3. Geben Sie für die Option Häufigkeit für Synchronisierungs-Scheduler einen neuen Wert an.
    Die Einheit für die Frequenz ist Minuten. Um den Scheduler beispielsweise so zu konfigurieren, dass er alle 60 Minuten ausgeführt wird, geben Sie „60“ ein.

Synchronisieren von Elementen

Sie können die Option Assets aus Repository synchronisieren verwenden, um die Elemente manuell zu synchronisieren. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um die Elemente manuell zu synchronisieren:

 

AEM Forms-Benutzeroberfläche
Abbildung 1: AEM Forms-Benutzeroberfläche

Schritt 1

Melden Sie sich bei AEM Forms an. Die Standard-URL lautet http://[Server]:[Port]/lc/aem/forms/


Das Dialogfeld „Synchronisierung“
Abbildung 2: Dialogfeld „Synchronisierung“

Schritt 2

Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol .

  • Wenn im zuletzt konfigurierten Pfad keine Elemente vorhanden sind, wird das in Abbildung 2 dargestellte Dialogfeld angezeigt. Klicken Sie auf Start, um die Synchronisierung zu initiieren.

Das Dialogfeld „Konflikte bei der Synchronisierung von Elementen“
Abbildung 4: Dialogfeld „Konflikte bei der Synchronisierung von Elementen“

Sie können neue Anwendungen im Workflow Designer (LiveCycle Workbench) erstellen.  

  • Wenn eine neu erstellte Anwendung und ein Ordner unter „/content/dam/formsanddocuments“ identische Namen haben, wird das in Abbildung 4 dargestellte Dialogfeld angezeigt. Ein Fehler: „Ein Element mit demselben Namen wie diese Anwendung ist bereits auf der Stammebene vorhanden.“ wird protokolliert. 

Benennen Sie zum Beheben des Konflikts die Anwendung um und synchronisieren Sie die Elemente manuell.


Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie