Der Vorgang der FTP-Berichtauslieferung von Adobe umfasst einige wichtige Funktionen, die helfen können, Lieferungsausfälle oder -fehler zu erkennen. Die folgenden Punkte bieten drei mögliche Erklärungen für ungeklärte Probleme bei der FTP-Berichtauslieferung. Wenn Sie weiterhin Probleme bei der FTP-Auslieferung haben, sorgen Sie dafür, dass ein von Ihrer Organisation unterstützter Benutzer Kontakt mit ClientCare aufnimmt. Der Kundenbetreuer kann das Problem diagnostizieren und mögliche Lösungen identifizieren.

  • Der Auslieferungsvorgang unternimmt jedes Mal, wenn ein Bericht ausgeht, nur einen Versuch, eine Verbindung mit dem FTP-Server herzustellen. Wenn der Vorgang aus irgendeinem Grund keine Verbindung herstellen und sich anmelden kann, wird der Bericht per E-Mail gesendet. Wenn der Bericht größer als 10 MB ist, wird der Bericht nicht ausgeliefert.
  • Wenn sich der Auslieferungsvorgang beim FTP-Server anmeldet, sucht er im ausgewählten Ordner nach einer Datei mit dem angegebenen Namen. Wenn keine solche Datei vorhanden ist, lädt der Vorgang den Bericht hoch. Wenn eine Datei mit dem angegebenen Namen vorhanden ist, fügt der Vorgang eine Zahl am Ende des Namens hinzu. Wenn es Dateien mit den angegebenen Namen und Zahlen gibt, sucht der Vorgang so lange, bis er einen Dateinamen findet, der nicht vorhanden ist. Wenn Ihr FTP-Server mit vielen zuvor ausgelieferten Versionen eines bestimmten Berichts überhäuft ist, kann die Auslieferung wesentlich länger dauern oder sogar einen Zeitwert überschreiten.
  • Abhängig davon, welche Registerkarte gerade aktiv ist, wenn Sie das Planerfenster speichern, erhalten Sie den Bericht über diese Methode. Wenn Sie beispielsweise die E-Mail- und FTP-Informationen ausfüllen und abschließen, während das Register „E-Mail“ aktiv ist, wird der Bericht per E-Mail gesendet.
  • Wenn die Übertragung fehlschlägt, weil das Speicher- oder Dateikontingent auf dem FTP-Server überschritten ist, werden drei Upload-Versuche unternommen. Anschließend verwendet der Vorgang die E-Mail-Methode als Ausweichmöglichkeit zum Senden.

Hinweis:

Diese Informationen gelten nur für SearchCenter- und SiteCatalyst-Berichte. Andere Werkzeuge, z. B. Data Warehouse oder Discover, verwenden andere Auslieferungsmechanismen. Wenn Sie keinen Bericht aus diesem oder anderen Systemen erhalten, setzen Sie sich mit Adobe ClientCare in Verbindung, um Unterstützung zu erhalten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie