Dieser Artikel beschreibt die Schritte zur Entwicklung eines Workflows, der Profildaten erstellt bzw. aktualisiert, nachdem eine mobile Anwendung PII-Daten gesammelt hat.

Einführung

Erstellen oder aktualisieren Sie Profildaten, wenn eine Mobile App Collect PII-Daten sendet. 

PII steht für "Personally Identifiable Information" und Collect PII ist ein HTTP-POST zu einer Rest-API in Adobe Campaign Standard (ACS) aus einer Mobile App.

Die PII können beliebige Daten sein, einschließlich Informationen, die nicht in der Profiltabelle erscheinen. Die PII wird vom Mobile App-Developer definiert, in der Regel mit einem Marketer.

Das Ziel ist, das entsprechende Profil in ACS anzulegen oder zu aktualisieren, wenn die PII profilbezogene Daten enthält.

Konfiguration

Es gibt mehrere Konfigurationsschritte, um Push-Benachrichtigungen in ACS zu aktivieren, bevor Profile auf der Basis von Mobile App Subscription-Daten erstellt oder aktualisiert werden können:

  1. Aktivieren Sie Push-Benachrichtigungen.
  2. Erstellen einer mobilen Anwendung.
  3. Integrieren Sie das Adobe Mobile SDK in Ihre mobile Anwendung.
  4. Ressourcen für Push-Benachrichtigungen/Abonnement erweitern.

Für die Diskussion um die Erstellung eines Profils ist die Erweiterung der Ressourcen wichtig.

Ressourcen für Push-Benachrichtigungen/Abonnements erweitern

Die Erweiterung der Ressourcen für Push-Benachrichtigungen/Abonnements umfasst:

  • Identifizieren der von der mobilen Anwendung gesendeten PII-Felder.
  • Identifizieren des Felds, das die PII den Profildaten (für die Abstimmung) zuordnet.
extending_resourcesnormal
Erweitern von Ressourcen für Push-Benachrichtigungen/Abonnements (Abonnements für eine Anwendung)

In der obigen Abbildung spiegeln die Felder die von der mobilen Anwendung gesendeten PII-Daten wider; und die Verknüpfung zu Profilen gibt das Feld an, das zwischen dem PII und den Profildaten zugeordnet wird, wobei cusEmail (Quellseite) auf @email (Zielpfad) zugeordnet wird.

Die Zuordnung für Profildaten beim Erweitern der Abonnements für eine Anwendung ist schreibgeschützt. Sie wird für die Abstimmung verwendet. Das Profil muss in das System eingegeben werden und eine E-Mail-Adresse für das Profil muss mit einer E-Mail vom Collect PII übereinstimmen, damit der Abgleich erfolgt:

  • Collect PII wird von einer mobilen App für einen Nutzer empfangen, dessen Vorname "Jane, Nachname Doe" und dessen E-Mail-Adresse janedoe@doe.com lautet
  • Unabhängig davon müssen die Profildaten vorhanden sein (z.B. müssen die Daten manuell eingegeben werden oder bereits von einer anderen Ressource stammen), wobei die E-Mail-Adresse des Profils janedoe@doe.com lautet.

Erstellen eines workflowbasierten Updates

Mithilfe eines Arbeitsflusses in ACS kann ein Administrator Daten zwischen den AppSubscription-Daten (Abonnenten) und dem Profil oder Empfänger eindeutig identifizieren und synchronisieren. Während eine auf einem Arbeitsfluss basierende Aktualisierung die Profildaten NICHT in Echtzeit synchronisiert, sollte sie keine übermäßigen Datenbasissperren oder Zwangslagen verursachen.

Adobe Campaign-Arbeitsfluss

Adobe Campaign enthält ein Arbeitsflussmodul, mit dem Sie die gesamte Bandbreite an Prozessen und Aufgaben auf verschiedenen Modulen des Anwendungsservers manipulieren können. Mit dieser umfassenden grafischen Umgebung können Sie Prozesse wie Segmentierung, Kampagnen-Ausführung, Verarbeitung von Dateien, menschliche Teilnahme usw. entwerfen. So führen Sie die Synchronisierung zwischen Abonnenten und Profilen durch:

  1. Verwenden Sie eine Abfrage oder eine stufenweise Abfrageaktivität, um eine Liste der neuesten Abonnements abzurufen.
  2. Verwenden Sie eine Abstimmungsaktivität, um das Profil zu finden.
  3. Fügen Sie einen Verifikationsprozess hinzu.
  4. Verwenden Sie „Verfasser aktualisieren“, um das Profil zu erstellen.

Annahmen und Anforderungen

Folgende Voraussetzungen werden in diesem Workflow vorausgesetzt:

  1. Jegliche/alle Felder, die erweitert wurden, sollten zum Anlegen/Aktualisieren in der Profiltabelle verfügbar sein.
  2. Die Profiltabelle kann um Felder erweitert werden, die nicht nativ unterstützt werden (z.B. T-Shirt-Größe).
  3. Ein beliebiges Feld aus der AppSubscription-Tabelle, das leer ist, sollte nicht in der Profiltabelle aktualisiert werden.
  4. Jeder Datensatz, der in der Tabelle „AppSubscription“ aktualisiert wurde, sollte beim nächsten Lauf des Workflows berücksichtigt werden.

Schritt-für-Schritt-Verfahren

So erstellen Sie einen Workflow, der Profile auf Basis von Abonnentendaten der mobilen Anwendung erstellt bzw. aktualisiert:

  1. Legen Sie einen neuen Workflow an:

    1. Klicken Sie auf der Startseite auf Marketing-Aktivitäten.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen.
    3. Wählen Sie Workflow.
    4. Wählen Sie im Workflow-Assistenten die Karte Neuer Workflow und klicken Sie auf Weiter.
    5. Geben Sie eine aussagekräftige Bezeichnung ein (z.B. „Erstellen/Aktualisieren von Profilen basierend auf kürzlich geänderten Abonnenten (täglich)“) und klicken Sie auf Weiter.
  2. Fügen Sie Workflow-Elemente hinzu:

    1. Erweitern Sie Ausführung und ziehen Sie ein Start-Element auf die Stage.
    2. Ziehen Sie ein Terminplaner-Element auf die Stage, die an das Start-Element angehängt ist.
    3. Erweitern Sie Zielgruppe und ziehen Sie Inkrementelle Abfrage auf die Stage, die an das Element Steuerung angehängt ist.
    4. Erweitern Sie das Element Datenverwaltung (ETL) und ziehen Sie Daten aktualisieren auf die mit Inkrementelle Abfrage verbundene Stage.
  3. Konfigurieren Sie den Terminplaner:

    1. Doppelklicken Sie auf Planung.
    2. Legen Sie die Ausführungshäufigkeit (zum Beispiel „täglich“), die Zeit (zum Beispiel „1:00:00 AM“), den Start (zum Beispiel das heutige Datum) auf der Registerkarte ALLGEMEIN fest.
    3. Legen Sie den Titel auf etwas Aussagekräftiges (zum Beispiel „Planung (jeden Tag um 1 Uhr morgens)“) auf der Registerkarte EIGENSCHAFTEN fest.
    4. Klicken Sie auf Bestätigen oder schließen Sie den Planungsdialog.
    image2017-9-8_14-52-50
    Planung
  4. Konfigurieren Sie die Inkrementelle Abfrage:

    1. Doppelklicken Sie auf die inkrementelle Abfrage.
    2. Auf der Registerkarte EIGENSCHAFTEN:
      1. Legen Sie den Titel auf etwas Aussagekräftiges (zum Beispiel „kürzlich geänderte Abonnenten von INSERT_MOBILE_APP_NAME_HERE“) fest.
      2. In dem Ressource-Feld, klicken Sie auf das Wählen Sie ein Element-Feld.
      3. Suchen Sie nach „appSubscriptionRcp“ und wählen Sie Abonnements für eine Anwendung aus (nms:appSubscriptionRcp:appSubscriptionRcpDetail).
      4. Klicken Sie auf Bestätigen.
    3. In der Zielregisterkarte:
      1. Ziehen Sie die den mobile Anwendung Filter.
      2. Wählen Sie einen Namen für die mobile Anwendung.
      3. Klicken Sie auf Bestätigen.
    4. Auf der Registerkarte „verarbeitete Daten“:
      1. Im stufenweisen Modus wählen Sie ein Datumsfeld verwenden.
      2. Klicken Sie im Pfad zum Datumsfeld auf das Symbol für ein Element auswählen.
      3. Wählen Sie zuletzt geändert (lastModified) aus.
      4. Klicken Sie auf Bestätigen.
    5. Klicken Sie auf Bestätigen oder schließen Sie den Dialog „Inkrementelle Abfrage".

     

    image2017-9-8_14-56-9
    Vollständige Registerkarte „EIGENSCHAFTEN“
    image2017-9-8_14-55-13
    Vollständige Registerkarte „ZIEL“
    image2017-9-8_14-57-9
    Vollständige Registerkarte „BEARBEITETE DATEN“
  5. Konfigurieren Sie die Aktualisierungsdaten:

    1. Klicken Sie zweimal auf Daten aktualisieren.
    2. Setzen Sie Label in der Registerkarte ALLGEMEIN auf etwas Sinnvolles (z.B. „Profile aus Teilnehmerdaten erstellen/aktualisieren“).

      HINWEIS: In diesem Fall führt der Workflow einen UPSERT aus, da er jedoch auf einer inkrementellen Abfrage basiert, werden Daten nur eingefügt. Das Ändern der Abfrage kann sich darauf auswirken, welche Daten eingefügt oder aktualisiert werden. Außerdem bestimmen die Einstellungen in „Zu aktualisierende Felder“ (siehe unten), welche Felder unter bestimmten Bedingungen eingefügt oder aktualisiert werden. Diese Einstellungen können für jede Anwendung oder jeden Kunden anders sein. Lassen Sie beim Konfigurieren dieser Einstellungen Vorsicht walten, damit es nicht zu unbeabsichtigten Konsequenzen kommt. Durch die Aktualisierung von Datensätzen im Profil auf der Basis von appSubscriptionRcp-Daten können persönliche Informationen von Benutzern ohne Bestätigung geändert werden.
    3. In der IDENTIFIZIERUNGS-Registerkarte:
      1. Stellen Sie sicher, dass das Feld „Zu aktualisierende Dimension“ auf „Profil“ eingestellt ist.
      2. Klicken Sie in den Abstimmungskriterien zum Auffinden von Datensätzen auf die Schaltfläche Element erstellen.
    4. Um die Quelle auszuwählen, klicken Sie auf das Symbol Quelle wählen, dann:
      1. Wählen Sie ein Feld aus der Tabelle appSubscriptionRcp als Abgleichsfeld aus. Zum Beispiel: E-Mail, CRM-ID, Experience Cloud-ID. In diesem Fall wurde Email (cusEmail) ausgewählt.
      2. Klicken Sie auf Bestätigen.
      3. Für den Zielort wählen sie das Symbol für Zielort auswählen.
      4. Wählen Sie ein Feld aus den Profilen aus, um die Daten aus der appSubscriptionRcp zu übernehmen. Zum Beispiels: Email (oder ein beliebiges erweitertes Feld wie crmId, marketingCloudId). In diesem Fall wurde Email (email) ausgewählt.
      5. Klicken Sie auf Bestätigen.
    5. Klicken Sie im neuen Abstimmkriterium auf die Schaltfläche Hinzufügen.
    6. Auf der Registerkarte „Zu aktualisierende Felder“:
      1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Element erstellen, damit jedes Feld im Profil für jedes korrespondierende Feld der appSubscriptionRcp-Tabelle gespeichert wird.
      2. Wählen Sie als Quelle das Feld aus der Tabelle appSubscriptionRcp aus.
      3. Wählen Sie unter Ziel das entsprechende Feld unter Profile aus.
      4. Für Wird berücksichtigt, wenn, wählen Sie das Symbol Einen Ausdruck bearbeiten und fügen Sie „! zu jedem als Quelle ausgewähltem Feld hinzu.=‘‘““ (Wenn das Quellfeld im Ausdrucks-Editor "[target/@cusEmail]" lautet, geben Sie "[target/@cusEmail] != ''") ein.
        1. Das Feld Wird berücksichtigt, wenn stellt sicher, dass das entsprechende Feld im Profil nur dann aktualisiert wird, wenn das Feld einen bestimmten Wert enthält.
        2. Vergewissern Sie sich, dass im Editor der richtige Ausdruck verwendet wird.
      5. Wenn alle Felder zum Einfügen/Aktualisieren im Profil hinzugefügt wurden, klicken Sie auf Bestätigen oder schließen Sie den Dialog Daten aktualisieren.

     

    image2017-9-8_14-59-48
    Vollständige Registerkarte „ALLGEMEIN“
    image2017-9-8_15-0-38
    Vollständige Registerkarte „IDENTIFIKATION“
    expressioneditor
    Ausdrucks-Editor
    image2017-9-8_15-1-47
    Vollständige Registerkarte „ZU AKTUALISIERENDE FELDER“
  6. Speichern Sie den Workflow und klicken Sie auf Start, um den Workflow-Prozess zu starten.

    image2017-9-8_14-50-46
    Abgeschlossener (laufender) Workflow

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie