Workflow-Oberfläche

Im Rahmen von Programmen und Kampagnen dienen Workflows der Automatisierung von umfangreichen Arbeitsabläufen.

Die Workflow-Benutzeroberfläche weist folgende Elemente auf:

  • Palette mit den verfügbaren Aktivitäten;

  • Arbeitsbereich, in dem Aktivitäten angeordnet und konfiguriert werden;

  • Symbolleiste mit Schaltflächen, die die Interaktion mit dem Workflow und seinen Komponenten ermöglichen.

  • Quick Actions, die um eine ausgewählte Aktivität herum angezeigt werden und den Schnellzugriff auf diverse Aktionen ermöglichen.

wkf_overview

Palette

Die Palette befindet sich auf der linken Bildschirmseite. Die verfügbaren Aktivitäten sind verschiedenen Kategorien zugeordnet:

  • Zielgruppenbestimmung - Aktivitäten, die der Erstellung von Zielgruppen und der Verwendung bzw. Filterung von Populationen dienen.

  • Ausführung - Aktivitäten, die der Organisation und Ausführung von Workflows dienen.

  • Kanäle - Aktivitäten, die die verschiedenen Kommunikationskanäle repräsentieren.

  • Data Management (ETL) - Aktivitäten, die dem Umgang mit Daten dienen.

Ziehen Sie die für Ihren Workflow erforderlichen Aktivitäten aus der Palette an die gewünschte Stelle im Arbeitsbereich.

Jede Aktivität muss separat konfiguriert werden, bevor Sie den Workflow starten.

workflow_palette

Arbeitsbereich

Die zentrale Fläche im Editor bildet den Arbeitsbereich des Workflows. Hier werden die verwendeten Aktivitäten abgelegt, mithilfe von Transitionen in Beziehung gesetzt und konfiguriert.

Um zwei Aktivitäten miteinander zu verbinden, ziehen Sie das Ende des Pfeils der ersten Aktivität zur nächsten Aktivität, bis sie miteinander verbunden werden. Sie können die Aktivität auch zur davorliegenden Pfeilspitze ziehen, um diese Aktivität mit der vorhergehenden zu verbinden. Wenn eine der zwei Aktivitäten verschoben wird, bleiben sie trotzdem verbunden.

Bei Aktivitäten, die Daten verarbeiten, enthalten die ausgehenden Transitionen die Zwischenergebnisse. Sie können darauf zugreifen, wenn Sie im Abschnitt Ausführung der Workflow-Eigenschaften die Option Zwischenergebnis festhalten angekreuzt haben.

Bei Markierung einer Aktivität erscheinen um diese herum die Quick Actions, die den Schnellzugriff auf diverse Aktionen ermöglichen. Um beispielsweise eine Aktivität zu konfigurieren, können Sie diese markieren und mithilfe der Quick-Action-Schaltfläche öffnen.

Gewisse Funktionen stehen nur im Arbeitsbereich zur Verfügung:

  • Zeichnen einer Auswahlzone um mehrere Aktivitäten und Transitionen, um diese gleichzeitig zu markieren.

  • Taste Strg + Linksklick zur Auswahl mehrerer Aktivitäten und/oder Transitionen.

  • Taste Enter zum Zugriff auf die Detailansicht der aktuell ausgewählten Aktivität oder Transition.

  • Taste Entf zum Löschen der aktuell ausgewählten Aktivität.

workflow_workspace

Symbolleiste

Je nach im Arbeitsbereich ausgewählten Elementen oder Workflow-Status sind in der Symbolleiste unterschiedliche Schaltflächen verfügbar.

Schaltfläche
Keine Auswahl
Einfachauswahl
Mehrfachauswahl
In Gang seit
Beschreibung





Erlaubt die Bearbeitung der Workflow-Eigenschaften.




Startet den Workflow.


Setzt den Workflow aus.


Stoppt den Workflow. Eine Wiederaufnahme an der Stelle, an der er gestoppt wurde, ist nicht möglich.


Startet den Workflow neu.





Öffnet das Ausführungsprotokoll des Workflows.




Aktiviert die Mehrfach-Auswahl. Der Workflow muss mindestens zwei Aktivitäten enthalten.


Deaktiviert die Mehrfach-Auswahl.


Öffnet die markierte Transition.



Reaktiviert die markierte Aktivität, wenn diese ausgesetzt oder deaktiviert war.



Setzt den Workflow bei der markierten Aktivität aus.



Deaktiviert die Aktivität.



Löscht die markierten Aktivitäten.

Quick Actions

Bei Markierung einer Aktivität erscheinen um diese herum die Quick-Action-Schaltflächen, die den direkten Zugriff auf gewisse Funktionen ermöglichen.

Schaltfläche
Keine Auswahl
Einfachauswahl
Mehrfachauswahl
In Gang seit
Beschreibung



Hebt die Markierung einer Aktivität auf.



Öffnet die markierte Aktivität.



Öffnet die erweiterten Optionen der markierten E-Mail- oder SMS-Versandaktivität.



Reaktiviert die markierte Aktivität, wenn diese ausgesetzt oder deaktiviert war.



Setzt den Workflow bei der markierten Aktivität aus.



Deaktiviert die Aktivität.


Löst die augenblickliche Ausführung der markierten Aktivität aus. Diese Schaltfläche steht nur für die Aktivitäten Planung und Warten zur Verfügung.



Löscht die markierten Aktivitäten.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie