Personalisierungsfeld einfügen

Adobe Campaign bietet die Möglichkeit, Felder aus der Datenbank, beispielsweise den Vornamen der Profile, in Form von Platzhaltern in Ihren Inhalten zu verwenden.

Hinweis:

In den unten stehenden Bildern sehen Sie, wie Sie einen Link mit Email Designer einfügen können.

Um ein Personalisierungsfeld einzufügen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie in einen Textbaustein und wählen Sie dann in der dedizierten Symbolleiste das Personalisierungssymbol und danach Personalisierungsfeld einfügen aus . Weiterführende Informationen zur Benutzeroberfläche von Email Designer finden Sie in diesem Abschnitt.

    email_perso_field_1
  2. Wählen Sie das Feld aus, das Sie in den Inhalt der Seite einfügen möchten.

    email_perso_field_2
  3. Wählen Sie Bestätigen .

Der Name des Felds erscheint daraufhin hervorgehoben im Editor.

email_perso_field_3

Der entsprechende Platzhalter wird zum Zeitpunkt der Personalisierung (d. h. bei der Vorschauerzeugung, der E-Mail-Vorbereitung) durch den für das jeweilige Profil gespeicherten Wert aus der Datenbank ersetzt.

Hinweis:

Bei von einem Workflow aus erstellten E-Mails stehen außerdem die innerhalb des Workflows berechneten Zusatzdaten in den Personalisierungsfeldern zur Verfügung. Weiterführende Informationen zur Hinzufügung von Zusatzdaten innerhalb von Workflows finden Sie im Abschnitt Daten anreichern.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie