Mit der Funktion „Akquisen“ von Mobile Marketing können Sie Links nachverfolgen, um die App-Nutzung zu bewerben und zu steigern.

Übersicht

Mit Links für das Akquise-Tracking können Sie Benutzer zu App Stores weiterleiten, App-Deep-Links erstellen und Interstitial-Anzeigen schalten, die mit Verhalten in den Apps verknüpft werden können. Mit einer einzigen Verknüpfung können Sie Benutzer nach Bedarf zu iOS, Android oder anderen Plattformen weiterleiten. Anhand von Akquiseberichten können sich Marketer über die Performance ihrer Marketing-Links informieren.

Hinweis: Für Akquisen ist Adobe Analytics – Mobile Apps oder eine Adobe Analytics Premium SKU erforderlich. Dabei handelt es sich um eine Zusatzleistung, die über Digital Marketing Cloud gebucht werden muss.

Weitere Informationen zu Akquisen finden Sie unter Adobe Marketing Cloud-Hilfe: Akquise.

 

Konfigurieren der Akquise

Das Akquise-Tracking muss erst in der Konfiguration des Mobile Marketing Dashboard aktiviert werden, bevor Sie Marketing-Links nachverfolgen und entsprechende Berichte erstellen können. Diese Informationen werden in Ihre App eingeschlossen, wenn Sie sie mit den On-Demand-Diensten erstellen.

Facebook-Anzeigen unterstützen keine Adobe-Akquiselinks.

  1. Melden Sie sich beim Mobile Marketing Dashboard an (https://mobilemarketing.adobe.com).

  2. Fügen Sie eine App hinzu oder bearbeiten Sie eine vorhandene App.

  3. Wählen Sie die zu konfigurierende App aus, blättern Sie nach unten zu „SDK-Akquise-Optionen“, wählen Sie Aktivieren aus und legen Sie einen Wert für den Sitzungs-Timeout von mehr als 0 Sekunden fest (z. B. 5 Sekunden). Klicken Sie auf Speichern.

    Wenn Sie keinen Zugriff auf die SDK-Akquise-Optionen haben, wenden Sie sich an den Systemadministrator.

    Mit der Timeout-Option wird die Zeit in Sekunden festgelegt, die vergehen muss, bis ein erneuter Aufruf der App als neue Sitzung gezählt wird. Dieser Zeitüberschreitungswert gilt auch für den Fall, dass die App im Hintergrund ausgeführt und dann wieder aktiviert wird. Die Zeit, die Ihre App im Hintergrund ausgeführt wird, zählt nicht zur Sitzungsdauer.

  4. Klicken Sie auf Link-Ziele verwalten und dann auf Neu erstellen. Legen Sie die Optionen fest.

    Titel: Geben Sie einen beschreibenden Namen für das Link-Ziel Ihrer App an. Der Titel wird nur auf der Seite „Link-Ziele verwalten“ in der Benutzeroberfläche von Adobe Mobile Services angezeigt.

    Link-Typ: Ziele für ein App-Deep-Link sind Deep-Links nach dem URI-Schema, über die Benutzer zu einem Deep-Link in Ihrer App weitergeleitet werden, z. B. zu einer Sammlung oder einem Artikel in der mobilen App. Bei Zielen von Web-Links werden Benutzer zu einer bestimmten URL weitergeleitet, z. B. zu einer bestimmten Produktreihe auf der Website eines Onlinehändlers. Hybrid-Links unterstützen universelle iOS-Links und Android-App-Links.

    App: Wählen Sie die App aus, die dem angegebenen Link zugeordnet werden soll. Diese Angabe ist nur erforderlich, wenn Sie in der Option „Link-Typ“ einen App-Deep-Link oder Hybrid-Link auswählen. Wenn die gewünschte App in der Auswahlliste nicht aufgeführt ist, klicken Sie auf „Neue Anwendung hinzufügen“, um auf eine neue App in einem App Store zu verweisen. Bei iOS-Apps ist die App-ID die Apple-ID (nicht die Bündel-ID), die in iTunes Connect angezeigt wird.

    App-Deep-Link: Verwenden Sie das folgende Format, um einen Deep-Link zu einem Artikel zu erstellen: dps.<Projekt-ID>://?entityRef=/publication/<Projekt-ID>/article/<Artikelname>. Weitere Informationen zu Deep-Links finden Sie unter Hyperlinks in AEM Mobile-Artikeln.

    Hinweise: Geben Sie optional Hinweise zum Ziel an.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

  6. Klicken Sie in den App-Einstellungen auf Akquise und dann auf Marketing Link Builder. Links erstellen.

    Der Builder unterstützt Sie beim Erstellen von Marketing-Links, mit denen Sie Benutzer zu App Stores und Link-Zielen in Apps und im Web weiterleiten können. Marketer können Ziele auf der Grundlage von Regeln auswählen, z. B. nach dem Gerätetyp oder dem Betriebssystem des Geräts des Benutzers.

    Weitere Informationen finden Sie unter Adobe Marketing Cloud-Hilfe: Marketing Link Builder.

  7. Erstellen Sie Ihre App neu.

    Jedes Mal, wenn Sie die App-Einstellungen im Marketing Cloud Dashboard konfigurieren, muss die App über die On-Demand-Dienste neu erstellt werden, damit die Änderungen wirksam werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie