Exportiere Bilder aus jeder Kameraperspektive durch Rendering in Echtzeit oder per Raytracing, um fotorealistische Ergebnisse zu erhalten.

Fotorealistische Bilder bearbeiten, prüfen und rendern – Zusammenfassung.

Beim Rendering wird ermittelt, welche Pixel auf dem Bildschirm angezeigt werden. In Dimension gibt es zwei Rendering-Methoden:

  • Echtzeit-Rendering läuft relativ schnell ab und schont die Systemressourcen.
  • Beim Raytrace-Rendering wird die Realität simuliert, indem berechnet wird, wie sich Lichtstrahlen in einer Szene verhalten würden. Raytracing führt zu fotorealistischen Ergebnissen, es werden aber mehr Systemressourcen benötigt.

Render-Vorschau.

Im Modus „Entwurf“ kannst du die Render-Vorschau für die Arbeitsfläche aktivieren. In der Render-Vorschau siehst du, wie deine aktuelle Arbeit als gerendertes Ergebnis aussieht. Dimension wechselt automatisch zwischen Echtzeit-Rendering bei der Bearbeitung und Raytrace-Rendering bei der Erstellung der Vorschau.  Die Render-Vorschau hilft dir beim Optimieren der Einstellungen für Beleuchtung, Materialien, Schatten und Spiegelungen.

Schnappschuss exportieren.

  • Klicke auf das Symbol zur Freigabe.
  • Wähle „Schnappschuss als PNG“, um die aktuelle Arbeitsfläche in der Zwischenablage oder auf deiner Festplatte zu speichern.

Fotorealistische Bilder exportieren.

  • Wechsle in den Modus „Rendern“.
  • Wähle die gewünschte Kameraperspektive.
  • Lege die Optionen für Qualität und Format fest.
  • Klicke auf „Rendern“, um den Render-Prozess zu starten.
05/18/2020
War diese Seite hilfreich?