Feldbedingungen

Durch Bedingungen ermöglichen Sie Interaktionen zwischen Feldern.

Mit einer Bedingung können Sie festlegen, dass ein Feld angezeigt oder ausgeblendet wird, wenn der Bedingungswert erfüllt ist. Eine solche Bedingung kann ein einzelnes Ereignis sein (z. B. Aktivierung eines Kontrollkästchens). Oder sie kann eine Folge von Ereignissen sein, die teilweise oder alle eingetreten sein müssen, damit die Bedingung erfüllt ist (z. B. Aktivierung eines Kontrollkästchens, Anwenden einer Signatur und Auswahl eines bestimmten Optionsfelds).

Zum Festlegen einer Bedingung für ein Feld in der Drag-&-Drop-Bearbeitungsumgebung klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Feld und wählen Sie „Bearbeiten“ aus oder doppelklicken Sie auf das Feld. Das Fenster „Eigenschaften“ des Felds wird geöffnet. Klicken Sie auf Bedingungen, um diesen Bereich zu erweitern.

Hinweis:

Die Option „Bedingungen“ wird nur angezeigt, wenn das Dokument mindestens zwei Felder enthält.

Auswirkung der Bedingung für das Feld festlegen

Die ersten Optionen bestimmen, welche Auswirkung die Bedingung auf das Feld hat.

Aktion

Diese Option legt fest, ob das Feld angezeigt, ausgeblendet oder deaktiviert wird, wenn die Bedingung erfüllt ist.

Einblenden: Das Feld ist standardmäßig ausgeblendet und wird erst angezeigt, wenn die Bedingung erfüllt ist.

Ausblenden: Das Feld wird standardmäßig angezeigt, wird aber ausgeblendet, wenn die Bedingung erfüllt ist.

Deaktivieren: Wenn die Bedingung erfüllt ist, kann der Benutzer das Feld nicht mehr bedienen.

Bedingung

Diese Option legt fest, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit die Aktion ausgelöst wird.

Eine der: Eine beliebige der von Ihnen festgelegten Bedingungen kann die Aktion auslösen.

Alle der: Alle von Ihnen festgelegten Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die Aktion ausgelöst wird.

Auslöser

Nachdem Sie die Bedingung mit Bedingung hinzufügen hinzugefügt haben, wird eine Liste mit Optionen für die Einrichtung des Auslösers angezeigt.

Mit der ersten Option geben Sie das Feld an, das als Auslöser verwendet werden soll. Jedes Feld verfügt über spezifische Status, die abgeglichen werden und somit als Auslöser dienen können.

Im nachfolgenden Popup-Menü geben Sie den Operator für den Auslöser an. Es handelt sich hier um ganz normale arithmetische Operatoren, wie sie in mathematischen Gleichungen verwendet werden. Richten Sie beispielsweise ein Kontrollkästchen als Auslöser ein, so lauten die Optionen gleich und ungleich, da ein Kontrollkästchen nur zwei Status haben kann (aktiviert und deaktiviert).

Im letzten Feld geben Sie den Wert ein, der die Bedingung auslöst. Im Falle eines Kontrollkästchens kann der Wert „Markiert“ oder „Nicht markiert“ lauten.

Mehrere Auslöser einrichten

Sie können für ein Feld auch mehrere Auslöser einrichten. In diesem Fall kommen auch die Optionen Beliebig oder Alle für die Bedingung zum Tragen.

Bedingungen entfernen und kopieren

Zum Entfernen aller Bedingungen wählen Sie die Option Alle entfernen.

Mit Alle kopieren kopieren Sie alle Bedingungen des Felds. Die kopierten Bedingungen können dann im selben oder in anderen Feldern des Vertrags eingefügt werden.

 

Alle Bedingungen einfügen

Wenn Sie Bedingungen kopiert haben, steht Ihnen für alle Felder, die Bedingungen unterstützen, die Schaltfläche Einfügen zur Verfügung. Klicken Sie bei einem Feld, das über noch keine Bedingung verfügt, auf diese Schaltfläche, so werden alle Bedingungen eingefügt.

Sind für das Feld hingegen bereits Bedingungen eingerichtet, so werden Sie gefragt, ob diese ersetzt werden sollen oder ob die neuen Bedingungen an die vorhandenen angefügt werden sollen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie