Empfängertypen beim Senden eines Dokuments (DC Enterprise Premium)

In Konten auf Enterprise-Ebene kann festgelegt werden, ob der Empfänger ein Unterzeichner oder ein Genehmiger sein soll. Diese beiden Empfängertypen unterscheiden sich durch das Ausmaß ihrer Beteiligung an der Transaktion.

Kontoadministratoren können auf der Seite Konto, KontoeinstellungenSendeeinstellungen jedoch festlegen, ob ihre Benutzer die Möglichkeit haben sollen, Empfänger als Genehmiger festzulegen. Dazu aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option Absender dürfen Empfänger als Genehmiger kennzeichnen.

Unterzeichner

Unterzeichner müssen das ihnen zugesendete Dokument unterzeichnen. Dies ist die Standardrolle für Empfänger. Jedem Unterzeichner einer Transaktion muss mindestens ein Signaturfeld zugewiesen sein, das er obligatorisch ausfüllen muss. Wenn das System für einen Unterzeichner kein Signaturfeld findet, generiert es am Ende des Dokuments automatisch einen Signaturblock.

Das Vorhandensein eines solchen Signaturblocks ist ein unzweifelhafter Hinweis darauf, dass ein Signaturfeld nicht korrekt zugeordnet wurde.

Genehmiger

Von Genehmigern wird weder die Unterzeichnung des Dokuments noch eine Interaktion mit irgendeinem der Formularfelder erwartet. Ein Genehmiger muss nichts weiter tun, als seinen Namen einzugeben, bevor er die Transaktion an die Unterzeichner weiterleitet. Jedoch können einem Genehmiger durchaus auch Felder zugewiesen sein und wenn diese obligatorisch sind, muss er sie auch ausfüllen.

Der Empfängertyp „Genehmiger“ eignet sich in Situationen, in denen eine Person ein Dokument mit seinem „Okay“ abnicken muss, bevor es an die Unterzeichner weitergesendet wird.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie