Da wir ständig bemüht sind, den Nutzen des Enterprise Term License Agreement (ETLA) für unsere Kunden zu verbessern und zu steigern, wird am 6. Oktober 2017 ein neues Verfahren für die ETLA-Rechnungsstellung eingeführt. Dies hat Auswirkungen auf die Rechnungsstellung bei Produkten ohne Seriennummernlizenzierung.

Was ändert sich?

Bestellungen für Produkte ohne Seriennummernlizenzierung werden über einen neuen Arbeitsablauf abgewickelt, durch den sich Änderungen bei Aussehen und Bereitstellung von Rechnungen ergeben.

Was ändert sich bei den neuen Rechnungen?

Die neuen Rechnungen für Produkte ohne Seriennummernlizenzierung werden im PDF-Format bereitgestellt. Bei dem neuen Rechnungsformat werden die Informationen in einem benutzerfreundlichen Layout dargestellt, das eine Übersicht über Steuern und eine Aufschlüsselung der anfallenden Steuern für die einzelnen Rechnungspositionen umfasst.

Welche ETLA-Produkte werden auf der neuen Rechnung aufgeführt?

Produkte ohne Seriennummernlizenzierung, einschließlich Acrobat DC, Creative Cloud-Abo mit allen Applikationen und ‑Einzelprodukte, Adobe Stock und Adobe Sign. Die Verarbeitung ändert sich nicht bei Produkten mit Seriennummernlizenzierung.

Wirken sich diese Änderungen auf ETLA-Produkte mit Seriennummern aus?

Nein, diese Änderungen haben keine Auswirkungen auf Produkte mit Seriennummernlizenzierung wie Acrobat DC, Creative Cloud-Abo mit allen Applikationen und -Einzelprodukte, Cold Fusion und PPBU-Produkte (Captivate, FrameMaker, RoboHelp).

Warum wird mir keine ETLA-Bestellung in LWS angezeigt?

Bestellungen für Produkte ohne Seriennummernlizenzierung werden über einen neuen Arbeitsablauf abgewickelt, der in LWS nicht angezeigt wird. Rechnungen für alle ETLA-Bestellungen können auf der Adobe Customer Information Site (ACIS) eingesehen werden.

Wie erhalte ich Zugriff auf ACIS?

Wenn Sie keinen Zugriff auf ACIS haben oder Sie weiteren Kontaktpersonen den Zugriff ermöglichen möchten, müssen Sie eine Anfrage an acis@adobe.com senden.

An wen geht die E-Mail mit der Bestellbestätigung?

Der im Adobe ETLA genannte Bereitstellungskontakt erhält eine Benachrichtigung mit einer Übersicht über den Kauf. Vertriebspartner und Fachhändler erhalten Kopien dieser Benachrichtigungen.

Wie gehe ich vor, wenn mein Administrator das Unternehmen verlässt?

Sie müssen sich an den Enterprise Customer Support (ECS) wenden, um eine neue Kontaktperson hinzuzufügen, oder die Registerkarte „Support“ in der Adobe Admin Console aufrufen, um Hilfe beim Hinzufügen eines neuen Kundenadministrators anzufordern.

Wenn der Kunde seine Bestätigungs-E-Mail nicht finden kann, ist es möglich, sie erneut zu senden?

Bestätigungs-E-Mails können nicht erneut gesendet werden. Wenn der Kunde keine Bestätigungs-E-Mail erhalten hat, sollte er in den Junk-E-Mal-Ordnern nachsehen, Regeln und Filter überprüfen und nach E-Mails von message@adobe.com suchen.

Was geschieht, wenn die Bestellung gleichzeitig Produkte mit und ohne Seriennummernlizenzierung umfasst?

Der Kunde erhält möglicherweise zwei Rechnungen – jeweils eine für Produkte mit und ohne Seriennummernlizenzierung – selbst wenn sie dem gleichen ETLA-Vertrag unterliegen.

Haben die Änderungen bei Rechnungen für Produkte ohne Seriennummernlizenzierung Auswirkungen auf EDI-Benutzer?

Ja, Rechnungen für Produkte ohne Seriennummernlizenzierung werden im PDF-Format an den Abrechnungskontakt gesendet, bis die eingehende Prüfung durch das EDI-Team des Partners abgeschlossen ist. Die Zahlungsbedingungen ändern sich nicht. Rechnungen für Produkte mit Seriennummern werden weiterhin über EDI übermittelt.

Gelten diese Änderungen auch für Bestellungen, die nicht ETLA unterliegen?

Nein, diese Änderungen gelten ausschließlich für ETLA.

VIP, CLP, TLP und FLP unterliegen diesen Änderungen nicht.

Wie wirken sich diese Änderungen auf Rechnungen für Ausgleichsbestelllungen aus?

  • Wenn die ETLA-Ausgleichsbestellung vor dem Ablauftermin eingeht, sendet Adobe im Rahmen der Möglichkeiten für zusätzliche Lizenzen, die über die ursprünglich erworbene Menge hinaus bereitgestellt werden, eine Rechnung (zwei, wenn serialisierte und nicht serialisierte Produkte erworben werden). 
    • In bestimmten Fällen sendet Adobe separate Rechnungen für das letzte Jahr und verbleibende Jahre im ETLA.
  • Wenn die ETLA-Ausgleichsbestellung am oder nach dem Ablauftermin eingeht, sendet Ihnen Adobe eine Rechnung (oder zwei Rechnungen, wenn serialisierte und nicht serialisierte Produkte erworben werden).

Warum wird mir für ein ETLA-Produkt kein Lizenzzertifikat angezeigt?

Auf der Adobe Licensing-Website (LWS) werden Bestellungen und Lizenzzertifikate für nicht serialisierte Produkte, die über den neuen Arbeitsablauf abgewickelt werden, nicht angezeigt.

Lizenzzertifikate werden nur für serialisierte unbefristete Produkte ausgestellt. ETLA-Kunden unterzeichnen eine Vertragsvereinbarung, die die Nutzungsbedingungen ihres Abonnements widerspiegelt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie