Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Wählen Sie einen Persistenztyp mit Bedacht aus. Diese Funktion ermöglicht Ihnen, eine leistungsstarke und skalierbare AEM Forms-Umgebung zu erstellen.

MicroKernels dienen als Persistenzmanager in AEM Forms. AEM Forms unterstützt die Persistenztypen (MicroKernals) TarMK, MongoMK und RDBMK. Sie können je nach Zweck und Veröffentlichungstyp (Einzelserver oder Cluster) einer AEM Forms-Instanz einen Persistenztyp für AEM auswählen.

In der folgenden Tabelle werden alle unterstützten Persistenztypen zusammen mit verschiedenen Parametern aufgeführt, um einen Persistenztyp für Ihre Umgebung auszuwählen:  

Installations/Kosten TarMK MongoMk RDBMK
Eigenständige Einrichtung Unterstützt
Unterstützt Unterstützt
Cluster-Einrichtung Nicht unterstützt Unterstützt Unterstützt
Lizenzkosten Im Lieferumfang von AEM enthalten   Separate Lizenz erforderlich Separate Lizenz erforderlich

TarMK ist auf Leistung ausgerichtet, während bei MongoMK und RDBMK die Skalierbarkeit im Vordergrund steht. Adobe empfiehlt TarMK als Standardpersistenztechnologie für alle AEM Forms-Bereitstellungsszenarien für die Autoren- und Veröffentlichungsinstanz, außer in Fällen, die im Abschnitt Mongo auswählt oder ein relationale Datenbank-Microkernel über TarMK erläutert werden.

Die Liste der unterstützten Microkernel finden Sie in den Artikeln Technische Anforderungen für AEM Forms on OSGi oder Unterstützte Plattformkombinationen für AEM Forms on JEE.

Wählen eines Microkernel des Typs Mongo oder relationale Datenbank über TarMK

Eine skalierbare (geclusterte) AEM Forms-Umgebung besteht aus einem Satz von zwei oder mehr horizontal konfigurierten aktiven Autoreninstanzen. Sie können mehr als eine Autoreninstanz ausführen, wenn ein einzelner Server zur Unterstützung aller gleichzeitigen Authoring-Aktivitäten nicht mehr ausreicht.

Für eine skalierbare (geclusterte) AEM Forms on JEE-Umgebung werden ausschließlich die Persistenztypen MongoMK und RDBMK unterstützt. Die Anzahl der Server oder die Größe der skalierbaren Umgebung variiert je nach Installation. Eine Liste von Überlegungen und Beispielen finden Sie in den Artikeln Empfohlene Bereitstellungen oder Architektur- und Bereitstellungstopologien für AEM Forms. Ausführlichere Informationen zur Kapazitätsplanung für AEM Forms in Verbindung mit RDBMK und TarMK erhalten Sie auch, indem Sie sich an den AEM Forms-Support wenden.

Hinweis:

Geclusterte Umgebungen mit relationalen Datenbanken (RDBMK) werden für die Verwendung in der Produktion unter einem abgegrenzten („gated“) Programm. Wenn Sie versuchen, eine relationale Datenbank in einer geclusterten Umgebung zu verwenden, wenden Sie sich zur Genehmigung unter forms_documents@adobe.com an das AEM Forms-Produktteam.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie