Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Versionshinweise

Produkt Adobe Experience Manager
Version 6.2
Typ Hauptversion
Datum der allgemeinen Verfügbarkeit 21. April 2016
Empfohlene Updates Service Pack 1 + neuestes Cumulative Fix Pack
Feature Packs Eine Liste der verfügbaren Feature Packs finden Sie unter AEM 6.2 Feature Packs.

Wissenswertes

Der Veröffentlichungszyklus für diese Version von Adobe Experience Manager startete am 21. Mai 2015, durchlief 21 Iterationen zur Qualitätssicherung und Fehlerbehebung und endete am 6. April 2016. Die Gesamtanzahl der kundenbezogenen Probleme, einschließlich der in dieser Version behobenen Verbesserungen und neuen Funktionen, beträgt 972.


Adobe Experience Manager 6.2 ist seit dem 21. April 2016 allgemein verfügbar.

screen_shot_2017-09-14at30136pm

Neuerungen

Adobe Experience Manager 6.2 ist eine Upgradeversion für die Codebasis von Adobe Experience Manager 6.1. Die Software bietet neue und erweiterte Funktionen, wichtige Kundenkorrekturen, Kundenerweiterungen mit hoher Priorität
und allgemeine Fehlerbehebungen, die auf die Produktstabilisierung ausgerichtet sind. Sie enthält außerdem alle Adobe Experience Manager 6.1 Feature Pack-, Hotfix- und Service Pack-Versionen.


Die folgende Liste bietet eine Übersicht und die nachfolgenden Seiten enthalten die vollständigen Details.

Experience Manager-Plattform

Die Plattform von Adobe Experience Manager 6.2 basiert auf aktualisierten Versionen des OSGi-basierten Frameworks (Apache Sling und Apache Felix) und dem Java Content Repository: Apache Jackrabbit Oak
1.4.1.

Der Schnellstart verwendet Eclipse Jetty 9.2.14 als Servlet-Engine.

Sicherheit

Sicherheitsfunktionen:

  • Zusätzliche Unterstützung für Kennwortverlauf
  • Ablauf des konfigurierbaren Authentifizierungstokens
  • Laufende Bemühungen: Verwendung der Sling loginAdministrative-API für Servicebenutzer in verschiedenen Bereichen des Produkts geändert
  • Dispatcher-IP verborgen in SurferInfoMgr

SPLC (Secure Product Lifecycle) in der Produkttechnik

  • Ausnahmslos technische Mitarbeiter, die an Schulungen für erweiterte Sicherheit teilgenommen haben
  • Überprüfte und genehmigte Sicherheitsfragebögen für alle neuen Funktionen
  • Neue und verbesserte statische Codeanalysen
  • Mehrere externe Penetrationstest (einschließlich BugCrowd)

Repository

Wichtige Repositoryverbesserungen:

  • Unterstützung für MongoDB Enterprise 3.2
  • Cold Standby-Verbesserungen zur Unterstützung eines prozeduralen Failovers für hohe Verfügbarkeit in TarMK
  • Oak-Sucherweiterungen wie Facettensuche, Empfehlungen, Rechtschreibprüfung und mehr
  • Leistung, Skalierbarkeit und Belastbarkeit im Allgemeinen
  • Revisionsbereinigungsunterstützung:
    • Die Offlinerevisionsbereinigung ist die empfohlene Methode zum Durchführen von Revisionsbereinigungen.Unterstützung für Onlinerevisionsbereinigung in AEM 6.2 ist eingeschränkt (Supportebene „R“). Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Richtlinien für die Auswahl der Art der Revisionsbereinigung.

Benutzeroberfläche

AEM 6.2 implementiert das Adobe Marketing Cloud UI-Design von 2016 (auch bekannt als Shell 3). Weiter befindet sich die Benutzeroberfläche im Übergang von Coral UI 2 zur Coral 3 UI-Bibliothek auf Webkomponentenbasis.

Die Produktnavigation wurde von der Seitenleiste in eine Überlagerung verschoben und bietet Zugriff auf die Produktbereiche und die Tools.

screen_shot_2017-09-14at30223pm

Das Sucherlebnis wurde verbessert, um die Navigation innerhalb des Produkts zu ermöglichen und alle Bereiche des Produkts durchsuchen zu können. Verwenden Sie die Taste „/“, um die Suche zu öffnen.

screen_shot_2017-09-14at30536pm

Ferner:

  • Die Aktionen und der Auswahlmodus wurden optimiert, um die Produktivität zu steigern.
  • Der Speicherort für Aktionen des Typs „Erstellen“ wurde angepasst.

Vorgangs-Dashboard

screen_shot_2017-09-14at30621pm

Einige Funktionshighlights:

  • „Abfrage erläutern“ bietet einen Einblick in die Funktionsweise Ihrer Abfragen zur Unterstützung der Diagnose und Optimierung.
  • Bestimmte Repository-Aspekte können in einer konfigurierbaren Zeitleistenansicht im Abschnitt „Tools/Vorgänge“ überwacht werden.
  • Eine konfigurierbare Reihe von Java-Thread-Sicherheitskopien kann jetzt mit der Datei „Status.zip“ aus dem Abschnitt „Tools/Vorgänge/Diagnose“ heruntergeladen werden. 
  • Diagnose für Benutzersynchronisierung, um die Konsistenz für Benutzer/Gruppen über alle AEM-Instanzen hinweg zu unterstützen.

Content Distribution

Content Distribution – die Inhaltsreplikationsfunktion der nächsten Generation – wurde erstmals in AEM 6.1 eingeführt. Mit AEM 6.2 wurden zusätzliche unterstützte Anwendungsfälle hinzugefügt:

  • Paketreplikation zur Unterstützung besonders großer Aktivierungsvolumen
  • Priority-Queuing-Konfiguration, um eine Trennung zwischen dringenden Aktivierungen und Rückstau zu ermöglichen
  • Automatisches Entsperren von blockierten Replikationswarteschlangen einschließlich erweiterter Benachrichtigungen

Content Distribution verfügt über eine Benutzeroberfläche im Abschnitt „Tools/Bereitstellung“.

Unterstützte Plattformen

AEM 6.2 unterstützt jetzt:

•   Repository-Persistenz für:

  • MongoDB Enterprise 3.2
  • MySQL 5.6 (nur AEM Forms – Supportebene „R“)
  • Microsoft SQL Server 2012 (nur AEM Forms – Supportebene „R“)

•   Anwendungsserver

  • Oracle WebLogic Server 12.2 (12cR2)

•   Serverbetriebssystem                  

  • Debian Distribution einschließlich Ubuntu 14

Sie finden die gesamte Matrix für unterstützte Plattformen einschließlich Supportebene zu Technische Anforderungen für AEM 6.2.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Versionshinweisen zu AEM-Plattform und -Repository.

Kundenorientierte Entwicklung nutzen

Adobe verwendet ein kundenorientiertes Entwicklungsmodell, das es den Kunden ermöglicht, zu allen Phasen des Entwicklungsprozesses von der Spezifikation bis zur Entwicklung und zum Test beizutragen. Unser Dank geht an alle beteiligten Kunden und Partner in diesem Prozess.

Adobe hält die erforderlichen Vorgehensweisen und Prozesse bereit, um die Erfassung, Priorisierung und Verfolgung kundenorientierter Fehlerbehebungs- und Verbesserungsanforderungsentwicklung zu ermöglichen. Das Adobe Marketing Cloud-Supportportal ist in das Adobe Enhancement & Defect Tracking System integriert. Kundenprobleme werden, wenn möglich, gemeinsam mit dem Kundendienst identifiziert und gelöst. Bei einer Weiterleitung an Forschung und Entwicklung werden alle Kundeninformationen erfasst und zu Priorisierungs- und Berichterstellungszwecken verwendet. Bei der Entwicklung haben bezahlte Support- und Garantieprobleme sowie bezahlte Kundenerweiterungen Priorität.

Dieser Prozess der Priorisierung hat zu mehr als 500 kundenorientierten Änderungen geführt, die in AEM 6.2 vorgenommen wurden.

Liste der Dateien, die Teil der Version sind

  • Standalone-Schnellstart: cq-quickstart-6.2.0.jar
  • Anwendungsserver-Schnellstart: cq-quickstart-6.2.0.war
  • Dispatcher 4.1.12 oder höher für unterschiedliche Webserver und Plattformen (Download-Link)
    Paket zum Hinzufügen von erweiterter Rohbildunterstützung
    • cq-dam-cameraraw-content
  • Adobe Experience Manager Desktop App (zuvor Companion App) (weitere Informationen und Download)
  • Pakete für Funktionen in AEM Forms:
    • adobe-aemfd-aix-pkg
    • adobe-aemfd-linux-pkg
    • adobe-aemfd-solaris-pkg
    • adobe-aemfd-win-pkgcq-geometrixx-gov-all-pkg
  • AEM Screens-Player für unterschiedliche Zielplattformen (Download)
  • Pakete für Hybris-E-Commerce-Integration (auf Anfrage erhältlich)
    Maven-/Gradle-Abhängigkeiten (Download-Link)
  • Referenzimplementierung (weitere Informationen und Download)
  • Plug-in für Eclipse IDE (weitere Informationen und Download)
    Erweiterung für den Brackets-Code-Editor (weitere Informationen und Download)
  • Projekt-Blueprint-Archetyp (GitHub-Projekt)

Sprachen

Die Benutzeroberfläche ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

  • Englisch
  • Deutsch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Brasilianisch
  • Portugiesisch
  • Japanisch
  • Vereinfachtes Chinesisch
  • Traditionelles Chinesisch (begrenzte Unterstützung)
  • Koreanisch

Experience Manager 6.2 ist für GB18030-2005 CITS zertifiziert, um den chinesischen Kodierungsstandard zu verwenden.

Installieren und Aktualisieren

Setupanforderungen finden Sie in den Installationsanweisungen.

Detaillierte Anweisungen finden Sie in der Upgradedokumentation.

Zertifizierte Plattformen

In der Liste Unterstützte Plattformen erfahren Sie, welche Plattformen für die Ausführung mit dieser Version zertifiziert sind.

Veraltete und entfernte Funktionen

Adobe prüft kontinuierlich den Bedarf an Funktionen im Produkt und ersetzt ggf. Funktionen durch leistungsstärkere Versionen oder implementiert ausgewählte Teile neu, um besser auf zukünftige Erwartungen oder Erweiterungen vorbereitet zu sein.

Lesen Sie die Liste veralteter und entfernter Funktionen in Adobe Experience Manager 6.2. Die Seite enthält auch Vorankündigungen für Änderungen im Jahr 2017 und wichtige Hinweise für Kunden, die frühere Versionen aktualisieren.

Detaillierte Änderungslisten

Bekannte Probleme

Produktdownload und Support (beschränkte Websites)

Diese Sites sind nur für Kunden verfügbar. Wenn Sie Kunde sind und Zugriff benötigen, wenden Sie sich an Ihren Adobe-Kundenbetreuer.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie