Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Experience Manager Mobile

Im Folgenden finden Sie unter Umfassende Liste der Änderungen in AEM Mobile eine entsprechende Liste der Änderungen.

AEM Mobile-Highlights

Ab Version AEM 6.2: AEM Apps heißt nun AEM Mobile.

  • AEM Mobile On Demand Content Delivery-Connector
    • Erstellung und Verwaltung von Inhalten (Artikelverwaltung)
    • Sammlungserstellung und -verwaltung
    • Bannererstellung und -verwaltung
  • App-Vorlagenmuster
  • Tiefe Verknüpfung von Push-Benachrichtigungen
  • Personalisierung von App-Inhalten (Target-Integration)
  • Import vorhandener hybrider Anwendungen
  • Aktualisierung von Symbolen über die App-Verwaltung
    • Aktualisierung von Symbolen
    • Cloud-Service-Management
    • Aktualisierung der AMS-SDK-Konfiguration

 

Umfassende Liste der Änderungen in AEM Mobile

Produktänderungen

AEM Mobile ist die Zusammenführung von zwei Adobe-Produkten – Adobe Experience Manager (AEM) und Digital Product Solution (DPS).  DPS On Demand (Cloud-basierte Mandantenservices) ist nun in Form der AEM Mobile On-Demand Services verfügbar.

Details zu neuen Funktionen

AEM Mobile On-Demand-Connector

Der AEM Mobile On-Demand-Connector ermöglicht die Erstellung und Verwaltung von Inhalten für AEM Mobile On-Demand-Apps über die Benutzeroberfläche von AEM Mobile.  Mithilfe dieser Funktion können Sie die AEM Mobile-Autoreninstanz (On-Premise oder Managed Services) mit einem AEM Mobile On-Demand-Projekt verbinden.  Sie haben dann folgende Möglichkeiten:

  • Sie können Artikel mithilfe der AEM-Erstellungstools erstellen und bearbeiten.  Dies beinhaltet die Erstellung von Artikeln auf der Grundlage von Seitenvorlagen, indem verwaltete Assets hinzugefügt und die Artikel in die AEM Mobile On-Demand-Services hochgeladen werden.
  • Sie können Banner mithilfe verwalteter AEM-Assets erstellen und verwalten.
  • Sie können Sammlungen erstellen und verwalten, um Ihre Artikel und Banner zu organisieren.

App-Vorlagenmuster

Verwenden Sie App-Vorlagenmuster, um neue Anwendungen auf Grundlage vorhandener Apps zu erstellen.  Dies ermöglicht es Ihnen, verschiedene Varianten von Apps zu erstellen und die für eine App entwickelten Designs, Navigationsstrukturen und anderen Aspekte für andere Apps wiederzuverwenden.  Mit AEM Mobile 6.2 können Sie ohne großen Aufwand eine neue PhoneGap- und AEM Mobile On-Demand-basierte Apps auf der Grundlage vorhandener App-Vorlagen erstellen. Unternehmen mit unterschiedlichen App-Anforderungen können problemlos skalieren und konsistente Erlebnisse übergreifend für verschiedene markenbezogene Apps bereitstellen.

Tiefe Verknüpfung von Push-Benachrichtigungen

Erstellen Sie Push-Benachrichtigungen, die Benutzer dazu veranlassen, einem gewünschten Aktionsaufruf zu folgen. Nachdem Benutzer auf die Aktionsaufruf-Schaltfläche geklickt haben, können sie an eine bestimmte Stelle in der App weitergeleitet werden, anstatt einfach auf der Homepage der App zu landen. Personalisieren Sie das Benutzererlebnis, indem Sie Benutzer basierend auf ihren Surfgewohnheiten oder ihrem bisherigen Kaufverhalten an eine bestimmte Stelle in der App leiten.

Personalisierung von App-Inhalten

Kombinieren Sie die Authoring-Funktionen von AEM Mobile mit den Funktionen für segmentierte Personalisierung von Adobe Target, um personalisierte Inhalte für Apps bereitzustellen. Verwenden Sie die funktionsreiche WYSIWYG-Authoring-Umgebung von AEM Mobile, um ansprechende PhoneGap-basierte Mobile-Erlebnisse zu schaffen, die auf die individuellen Anforderungen der App-Benutzer abgestimmt sind.  AEM Mobile nutzt das Adobe Mobile Services-SDK, um Target-Inhalte für mobile Geräte bereitzustellen.

Import vorhandener hybrider Anwendungen

AEM Mobile 6.2 ermöglicht den direkten Import vorhandener hybrider Anwendungen (PhoneGap- oder Cordova-basiert) in AEM-Apps.  Die vorhandenen Apps müssen vor dem Import nicht geändert werden.  Sobald die Apps importiert wurden, können Kunden die AEM-Apps-Funktionen verwenden, um sie zu verwalten.  Anschließend können Kunden Teile ihrer Apps AEM-spezifisch modifizieren, um von zusätzlichen Funktionen wie Inhaltserstellung und Over-the-Air-Updates zu profitieren und so den Nutzen für sich zu erhöhen.

App-Verwaltung

AEM Mobile 6.2 umfasst neue Funktionen für die Verwaltung hybrider Anwendungen.  Dazu gehören:

  • Die verbesserten Benutzeroberflächenfunktionen der Kachel für die App-Verwaltung, die übersichtlich in unterschiedliche Abschnitte unterteilt ist, um die App-Verwaltung effizienter zu gestalten – „Allgemein“, „Erweitert“ und „Screenshots“. Eine neue Funktion der Kachel „Details“ ermöglicht es Marketern/Geschäftsanwender, Symbole für Apps ohne den sonst üblichen kosten- und zeitintensiven Programmieraufwand zu ändern.
  • Die Möglichkeit, Bilder hochzuladen oder vorhandene Bilder auszuwählen, um sie als Symbole für Apps zu verwenden.  Bei der Entwicklung der App werden verwaltete Symbole verwendet und eingebunden, wenn der Quellcode der App extrahiert wird.
  • Neue Kacheln für eine einfachere Verwaltung von Cloud-Services für hybride Apps.  Damit gestaltet sich die Verwaltung der Integration von Analytics, Target, PhoneGap Build und Services von Push-Benachrichtigungen unkomplizierter denn je.
  • Die schnelle Aktualisierung der Einstellungen des Adobe Mobile Services-SDK (AMS) in verwalteten hybriden Apps, um sicherzustellen, dass Analytics-Daten korrekt nachverfolgt und in Berichten erfasst werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie