Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Sie können an verschiedenen Stellen definieren, welche Benutzeroberfläche verwendet werden soll:

Hinweis:

Instanzen, bei denen ein Upgrade aus einer früheren Version durchgeführt wurde, behalten die klassische Benutzeroberfläche bei der Seitenbearbeitung bei.

Nach dem Upgrade wechselt die Seitenbearbeitung nicht automatisch zur Touch-optimierten Benutzeroberfläche. Sie können dies aber mit der OSGi-Konfiguration des WCM Authoring UI Mode Service (AuthoringUIMode-Service) konfigurieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Benutzeroberflächenüberschreibung für den Editor.

Konfigurieren der Standard-Benutzeroberfläche für Ihre Instanz

Ein Systemadministrator kann die bei Start und Anmeldung angezeigte Benutzeroberfläche mit der Root-Zuordnung konfigurieren.

Diese Einstellungen kann durch Benutzerstandards oder Sitzungseinstellungen überschrieben werden.

Festlegen der Standard-Autorenbenutzeroberfläche für das Konto

Bei Verwendung der Touch-optimierten Benutzeroberfläche kann jeder Benutzer in seinen Benutzereinstellungen den Bearbeitungsmodus (Standard-Benutzeroberfläche) festlegen, welchen er für die Bearbeitung einer Seite verwenden möchte:

  • Touch-optimiert (Standard)
  • Klassisch

Diese Einstellung kann durch Sitzungseinstellungen überschrieben werden.

Wechseln zur klassischen Benutzeroberfläche für die aktuelle Sitzung

Bei Verwendung der Touch-optimierten Benutzeroberfläche möchten Benutzer vielleicht zur klassischen Benutzeroberfläche (nur für Desktops) wechseln. Es gibt mehrere Methoden, in der aktuellen Sitzung zur klassischen Benutzeroberfläche zu wechseln:

  • Navigationslinks

    In manchen Fällen bieten die Symbole in der globalen Navigation der Touch-optimierten Benutzeroberfläche Zugriff auf die klassische Benutzeroberfläche.

    Wenn Sie den Mauszeiger für die entsprechende Konsole verwenden, erscheint ein Symbol (Monitor). Beim Tippen/Klicken darauf wird der entsprechende Bereich in der klassischen Benutzeroberfläche geöffnet.

    Zum Beispiel die Verknüpfungen von Sites zu siteadmin:

  • URL

    Die klassische Benutzeroberfläche kann über die URL für den Begrüßungsbildschirm unter welcome.html aufgerufen werden. Beispiel:

    http://localhost:4502/welcome.html

    Hinweis:

    Die Touch-optimierte Benutzeroberfläche kann über sites.html aufgerufen werden. Beispiel:

        http://localhost:4502/sites.html

Wechseln zur klassischen Benutzeroberfläche bei der Bearbeitung einer Seite

Bei der Bearbeitung einer Seite in der Touch-optimierten Benutzeroberfläche können Desktop-Benutzer die klassische Benutzeroberfläche aus dem Dialogfeld Seiteninformationen öffnen:

Benutzeroberflächenüberschreibung für den Editor

Die von einem Benutzer oder Systemadministrator festgelegten Einstellungen können bei der Seitenbearbeitung vom System überschreiben werden.

  • Beim Bearbeiten von Seiten:
    • wird die Verwendung des klassischen Editors erzwungen, wenn die Seite über eine URL aufgerufen wird, die cf# enthält. Beispiel:
      http://localhost:4502/cf#/content/geometrixx/de/products/triangle.html
    • wird die Verwendung des Touch-optimierten Editors erzwungen, wenn /editor.html in der URL verwendet oder ein Touch-Gerät genutzt wird. Beispiel:
      http://localhost:4502/editor.html/content/geometrixx/de/products/triangle.html
  • Jede erzwungene Einstellung ist temporär und nur für die aktuelle Browsersitzung gültig.
    • Ein gesetztes Cookie hängt davon ab, ob die Touch-optimierte (editor.html) oder die klassische (cf#) Variante verwendet wird.
  • Beim Öffnen von Seiten über siteadmin wird nach Folgendem gesucht:
    • dem Cookie
    • einer Benutzervoreinstellung
    • Wenn keines von beiden vorhanden ist, werden standardmäßig die in der OSGi-Konfiguration des WCM Authoring UI Mode Service (AuthoringUIMode-Service) festgelegten Definitionen verwendet.

Hinweis:

Wenn ein Benutzer bereits eine Voreinstellung für die Seitenbearbeitung festgelegt hat, wird diese nicht durch Änderung der OSGi-Eigenschaft außer Kraft gesetzt.

Vorsicht:

Aufgrund der oben erläuterten Verwendung von Cookies wird von folgenden Aktionen abgeraten:

  • Manuelles Bearbeiten der URL. Eine Nicht-Standard-URL könnte zu einer unbekannten Situation und zu Funktionsausfall führen.
  • Verwendung beider Editoren zur selben Zeit, z. B. in separaten Fenstern.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie