Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Mit Adobe Experience Manager (AEM) Assets können Sie Assets, Ordner und Sammlungen als URL für Mitglieder Ihres Unternehmens und externe Einheiten (z. B. Partner und Anbieter) freigeben. Die Freigabe von Assets über einen Link ist eine praktische Methode, um Ressourcen für externe Parteien verfügbar zu machen, ohne dass sich diese zunächst bei AEM Assets anmelden müssen.

Hinweis:

Sie benötigen für die Ordner bzw. Assets, die Sie als Link freigeben möchten, zunächst die Berechtigung „ACL bearbeiten“.

Sie generieren die URL für Assets, die Sie für Benutzer freigeben möchten, im Dialogfeld Linkfreigabe.

Hinweis:

Bevor Sie einen Link für andere Benutzer freigeben, stellen Sie sicher, dass Day CQ Mail Service konfiguriert ist. Wenn Sie Day CQ Mail Service vor dem Freigeben eines Links nicht konfigurieren, tritt ein Fehler auf.

  1. Wählen Sie in der Assets-Konsole das Asset, das Sie über einen Link freigeben möchten, mit der entsprechenden Schnellaktion aus.

  2. Klicken oder tippen Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Freigabe und wählen Sie die Option Link freigeben aus.

    Im Feld Link freigeben wird automatisch ein Asset-Link erstellt. Sie können diesen Link kopieren und für andere Benutzer freigeben. Standardmäßig läuft der Link nach sieben Tagen ab.

    Dialogfeld zur Linkfreigabe
    Dialogfeld zur Linkfreigabe

    Alternativ dazu können Sie auch die Schritte 3 bis 7 dieses Verfahrens ausführen, um E-Mail-Empfänger hinzuzufügen, die Ablaufzeit für den Link zu konfigurieren und ihn aus dem Dialogfeld zu senden.

    Hinweis:

    Wenn Sie Links aus Ihrer AEM-Autoreninstanz für externe Einheiten freigeben möchten, stellen Sie sicher, dass Sie nur die folgenden URLs (die speziell für die gemeinsame Nutzung der Verbindung verwendet werden) bereitstellen und nur GET-Anforderungen erlauben:

    • <AEM-Server>/linkshare.html
    • <AEM-Server>/linksharepreview.html
    • <AEM-Server>/linkexpired.html

    Blockieren Sie andere URLs, um sicherzustellen, dass Ihre Autoreninstanz sicher ist.

    Hinweis:

    Wenn ein freigegebenes Asset an einen anderen Speicherort verschoben wird, funktioniert der Link zum Asset nicht mehr. Erstellen Sie den Link erneut und geben Sie ihn für die Benutzer frei.

  3. Wählen Sie in der Web-Konsole die Konfiguration Day CQ Link Externalizer und ändern Sie die folgenden Eigenschaften im Feld Domänen in die hier genannten Werte:

    • local 
    • author
    • publish

    Für die Eigenschaften „local“ und „author“ geben Sie die URL für die entsprechenden Instanzen an. Wenn Sie eine einzelne AEM-Autoreninstanz ausführen, haben die Eigenschaften „local“ und „author“ denselben Wert. Geben Sie für die Eigenschaft „publish“ die URL für die Veröffentlichungsinstanz an.

  4. Geben Sie im E-Mail-Feld des Dialogfelds Linkfreigabe die E-Mail-ID des Benutzers ein, für den Sie den Link freigeben möchten. Sie können den Link auch für mehrere Benutzer freigeben.

    Wenn der Benutzer zu Ihrem Unternehmen gehört, wählen Sie die E-Mail-ID des Benutzers in den vorgeschlagenen E-Mail-IDs aus, die in der Liste unter dem Eingabebereich angezeigt werden. Geben Sie bei einem externen Benutzer die vollständige E-Mail-ID ein und wählen Sie diese dann aus der Liste aus.

    Damit E-Mails an Benutzer gesendet werden können, konfigurieren Sie die SMTP-Serverdetails in Day CQ Mail Service.

    Freigeben von Links zu Assets direkt über das Dialogfeld „Linkfreigabe“
    Freigeben von Links zu Assets direkt über das Dialogfeld „Linkfreigabe“

    Hinweis:

    Wenn Sie die E-Mail-ID eines Benutzers eingeben, der nicht zu Ihrem Unternehmen gehört, wird den Worten „Externer Benutzer“ die E-Mail-ID des Benutzers vorangestellt.

  5. Geben Sie in das Feld Betreff einen Betreff für das freizugebende Asset ein.

  6. Geben Sie im Feld Meldung eine optionale Meldung ein.

  7. Geben Sie im Feld Ablauf mit dem Datum-Wähler ein Ablaufdatum und eine Ablaufuhrzeit für den Link an. Standardmäßig ist das Ablaufdatum auf eine Woche nach dem Datum der Linkfreigabe gesetzt.

    chlimage_1
  8. Damit Benutzer das Originalbild zusammen mit den Ausgabeformaten herunterladen können, wählen Sie die Option Download der Originaldatei zulassen aus.

    Hinweis:

    Standardmäßig können Benutzer nur die Ausgabeformate des Assets herunterladen, das Sie als Link freigegeben haben.

  9. Klicken Sie auf Freigeben. Eine Meldung bestätigt, dass der Link per E-Mail für die jeweiligen Benutzer freigegeben wurde.

  10. Um das freigegebene Asset anzeigen, klicken/tippen Sie auf den Link in der E-Mail, die dem Benutzer gesendet wird. Das freigegebene Asset wird auf der Seite Adobe Marketing Cloud angezeigt.

    chlimage_1

    Klicken oder tippen Sie auf das Layoutsymbol in der Symbolleiste, um die Listenansicht umzuschalten.

  11. Klicken oder tippen Sie auf das freigegebene Asset, um eine Vorschau des Assets zu generieren. Klicken oder tippen Sie in der Symbolleiste auf Zurück, um die Vorschau zu schließen und zur Seite Marketing Cloud zurückzukehren. Wenn Sie einen Ordner freigegeben haben, klicken oder tippen Sie auf Übergeordneter Ordner, um zum übergeordneten Ordner zurückzukehren.

    chlimage_1

    Hinweis:

    Sie können die Vorschau von Assets nur aus spezifischen MIME-Typen generieren. Dazu gehören:

    • JPG
    • PNG
    • GIF
    • BMP
    • INDD
    • PDF
    • PPT

    Für Assets anderer MIME-Typen können Sie nur die Assets herunterladen. 

  12. Zum Herunterladen des freigegebenen Assets klicken oder tippen Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Auswählen, klicken oder tippen Sie auf das Asset und klicken oder tippen Sie anschließend in der Symbolleiste auf Herunterladen.

    chlimage_1
  13. Um die Assets anzuzeigen, die Sie als Links freigegeben haben, wechseln Sie zur Assets-Konsole und klicken oder tippen Sie auf das GlobalNav-Symbol. Wählen Sie in der Liste die Option Navigation aus, um das Bedienfeld Navigation anzuzeigen.

    chlimage_1
  14. Wählen Sie im Bedienfeld Navigation die Option Linkfreigaben aus, um eine Liste der freigegebenen Assets anzuzeigen.

    chlimage_1
  15. In der Liste können Sie die von Ihnen freigegebenen Assets prüfen.

    chlimage_1
  16. Um die Freigabe eines Assets aufzuheben, wählen Sie das Asset in der Liste aus und klicken oder tippen Sie neben dem Asset-Eintrag in der Liste auf das Symbol Freigabe aufheben. Klicken Sie alternativ in der Symbolleiste auf das Symbol Freigabe aufheben.

    chlimage_1

    Eine Meldung bestätigt, dass Sie die Asset-Freigabe aufgehoben haben. Außerdem wird der Eintrag für das Asset aus der Liste entfernt.

Konfigurieren von Day CQ Mail Service

  1. Klicken oder tippen Sie auf das AEM-Logo und navigieren Sie zu Tools > Vorgänge.

  2. Klicken oder tippen Sie auf der Seite Navigation auf die Karte Web-Konsole, um die Web-Konsole zu öffnen.

    chlimage_1
  3. Wählen Sie in der Liste der Dienste Day CQ Mail Service aus.

  4. Klicken Sie neben dem Dienst auf das Symbol Bearbeiten und konfigurieren Sie die folgenden Parameter für Day CQ Mail Service mit den entsprechenden jeweiligen Daten:

    • SMTP-Server-Hostname: email server hostname
    • SMTP-Server-Anschluss: email server port
    • SMTP-Benutzer: email server usename
    • SMTP-Kennwort: email server password
    chlimage_1
  5. Klicken oder tippen Sie auf Speichern.

Konfigurieren der maximal zulässigen Datengröße

Wenn Sie Assets herunterladen, die mithilfe der Linkfreigabe-Funktion freigegeben wurden, komprimiert AEM die gesamte Asset-Hierarchie aus dem Repository und gibt anschließend das Asset in einer ZIP-Datei zurück. Da jedoch die Datenmenge, die in einer ZIP-Datei komprimiert werden kann, nicht begrenzt wird, führt das bei großen komprimierten Datenmengen zu Speicherfehlern in JVM. Um das System vor einem damit zusammenhängenden potenziellen DoS-Angriff zu schützen, konfigurieren Sie die Maximalgröße mithilfe des Parameters Maximale Größe von Inhalten (unkomprimiert) für das Day CQ DAM Adhoc Asset Share Proxy Servlet in Configuration Manager. Wenn die unkomprimierte Größe des Assets den konfigurierten Wert überschreitet, werden Asset-Download-Anforderungen abgelehnt. Der Standardwert lautet 100 MB.

  1. Klicken oder tippen Sie auf das AEM-Logo und navigieren Sie anschließend zu Tools > Vorgänge > Web-Konsole.

  2. Suchen Sie in der Web-Konsole die Konfiguration Day CQ DAM Adhoc Asset Share Proxy Servlet.

  3. Öffnen Sie die Konfiguration Day CQ DAM Adhoc Asset Share Proxy Servlet im Bearbeitungsmodus und ändern Sie den Wert des Parameters Maximale Größe von Inhalten (unkomprimiert).

    chlimage_1
  4. Speichern Sie die Änderungen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie