Sie sehen sich Hilfeinhalte der folgenden Version an:

Für Benutzer kann es zu langsameren Reaktionszeiten kommen, wenn sie vielen Gruppen (z. B. 500 oder mehr) angehören oder wenn die Gruppen tief verschachtelt sind (z. B. 30 Ebenen). Wenn dieses Problem auftritt, können Sie AEM Forms so konfigurieren, dass Informationen aus bestimmten Domänen vorher abgerufen werden.

  1. Klicken Sie in Administration Console auf „Einstellungen“ > „User Management“ > „Konfiguration“ > „Konfigurationsdateien importieren und exportieren“.

  2. Um die aktuellen Konfigurationseinstellungen in eine Datei zu exportieren, klicken Sie auf „Exportieren“ und speichern die Konfigurationsdatei an einem anderen Speicherort.

  3. Fügen Sie den folgenden Knoten (fett gedruckt) hinzu:

     <node name="UM"> 
     <map/>  
     <node name="PrincipalCache"> 
         <map> 
             <entry key="principalCacheSize" value="1000"/> 
             <entry key="principalCacheBatchFetchSize" value="10"/> 
             <entry key="rebuildCacheAfterSync" value="true /> 
             <entry key="enableFullPrefetch" value="false"/> 
             <entry key="principalCacheDomains" value="Domain_Name1/Domain_Name2/Domain_Name3"/> 
         <map> 
     </node> 
     <node name="APSAuditService">

    In diesem Beispiel werden mehrere Domänen zum vorherigen Abrufen konfiguriert. Die Domänennamen werden durch ein „/“ getrennt. Dies wird im oben stehenden Beispiel mit Domain_Name1, Domain_Name2 und Domain_Name3 gezeigt.

  4. Um die aktualisierte Datei zu importieren, klicken Sie in User Management auf „Konfiguration“ > „Konfigurationsdateien im- und exportieren“.

  5. Klicken Sie auf „Durchsuchen“, um die Datei zu suchen, klicken Sie dann auf „Importieren“ und anschließend auf „OK“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie